In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008138689 - SCHLAUCHBEUTELMASCHINE SOWIE VERFAHREN ZUR ÜBERPRÜFUNG EINER SCHLAUCHBEUTELNAHT

Veröffentlichungsnummer WO/2008/138689
Veröffentlichungsdatum 20.11.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/054159
Internationales Anmeldedatum 07.04.2008
IPC
B29C 65/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
B29C 65/82 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
82Überprüfung der Verbindung
B65B 9/20 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
9Einhüllen einer Folge von Gegenständen oder einer Materialmenge, z.B. Flüssigkeit oder Halbflüssigkeit, in flache, gefaltete oder schlauchförmige Bahnen aus biegsamem, dünnem Verpackungsmaterial; Unterteilen gefüllter biegsamer Schläuche zur Herstellung von Packungen
10Einhüllen einer Folge von Gegenständen oder Materialmengen in vorgeformte schlauchförmige Bahnen oder in um Füllstutzen zu Schläuchen geformte Bahnen, z.B. stranggepresste schlauchförmige Bahnen
20wobei die Bahnen an Ort und Stelle um die Füllstutzen herum zu Schläuchen geformt werden
B65B 51/26 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
51Vorrichtungen oder Verfahren zum Verschließen oder Befestigen der Falten oder Verschlüsse von Packungen, z.B. verdrillte Beutelenden
10Anwenden oder Erzeugen von Wärme oder Druck oder beidem
26bei Einrichtungen, die besonders für die Herstellung von Quer- oder Längsnähten an Bahnen oder Schläuchen ausgebildet sind
B65B 57/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
57Selbsttätige Steuer-, Regel-, Prüf-, Warn- oder Sicherheitseinrichtungen
G01N 19/04 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
19Untersuchen von Stoffen durch mechanische Verfahren
04Messen der Haftkraft zwischen Stoffen, z.B. von Dichtungsmaterial, von Überzügen
CPC
B29C 53/50
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
53Shaping by bending, folding, twisting, straightening or flattening; Apparatus therefor
36Bending and joining, e.g. for making hollow articles
38by bending sheets or strips at right angles to the longitudinal axis of the article being formed and joining the edges
48for articles of indefinite length, i.e. bending a strip progressively
50using internal forming surfaces, e.g. mandrels
B29C 65/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
02by heating, with or without pressure
08using ultrasonic vibrations
B29C 65/081
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
02by heating, with or without pressure
08using ultrasonic vibrations
081having a component of vibration not perpendicular to the welding surface
B29C 65/8207
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
82Testing the joint
8207by mechanical methods
B29C 66/133
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
66General aspects of processes or apparatus for joining preformed parts
01General aspects dealing with the joint area or with the area to be joined
05Particular design of joint configurations
10particular design of the joint cross-sections
13Single flanged joints; Fin-type joints; Single hem joints; Edge joints; Interpenetrating fingered joints; Other specific particular designs of joint cross-sections not provided for in groups B29C66/11 - B29C66/12
133Fin-type joints, the parts to be joined being flexible
B29C 66/4322
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
66General aspects of processes or apparatus for joining preformed parts
40General aspects of joining substantially flat articles, e.g. plates, sheets or web-like materials; Making flat seams in tubular or hollow articles; Joining single elements to substantially flat surfaces
41Joining substantially flat articles
43Joining a relatively small portion of the surface of said articles
432for making tubular articles or closed loops, e.g. by joining several sheets
4322by joining a single sheet to itself
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
  • LOECHT, Heinrich [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • LOECHT, Heinrich; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten
10 2007 022 854.815.05.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHLAUCHBEUTELMASCHINE SOWIE VERFAHREN ZUR ÜBERPRÜFUNG EINER SCHLAUCHBEUTELNAHT
(EN) TUBULAR BAG MACHINE AND METHOD FOR TESTING A TUBULAR BAG SEAM
(FR) ENSACHEUSE VERTICALE ET PROCÉDÉ DE CONTRÔLE D'UN JOINT DE SACHET TUBULAIRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Schlauchbeutelmaschine zur Herstellung von schlauchartigen Beuteln, welche zur Verpackung von Gegenständen, insbesondere zur Verpackung von Lebensmitteln, verwendet werden, umfassend: eine Folieneinheit zur Lagerung und Zuführung einer Folie (4), aus welcher die Schlauchbeutel hergestellt werden sollen, eine Siegeleinheit (2), um einen ersten und zweiten Folienrand der Folie (4) miteinander zu einer Siegelnaht zu siegeln, und eine Nahtprüfeinrichtung (3), um die mittels der Siegeleinheit (2) hergestellte Siegelnaht unmittelbar nach ihrer Herstellung zu prüfen. Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zur Überprüfung einer Siegelnaht eines Schlauchbeutels, wobei eine Nahtprüfeinrichtung (3) in einer Schlauchbeutelmaschine (1) integriert ist und wobei die Siegelnaht mittels eines Trennschwerts (11) der Nahtprüfeinrichtung (3) aufgeschlitzt wird und eine Trennkraft (F) und/oder eine Positionsänderung des Trennschwerts während des Aufschlitzens mittels eines Sensors (14,17,18) erfasst wird.
(EN)
The invention relates to a tubular bag machine for producing tubular bags used for packaging objects, particularly for packaging food, comprising: a film unit for storing and feeding a film (4) from which the tubular bag is to be produced, a sealing unit (2) in order to seal a first and a second film edge of the film (4) to each other to form a seal seam, and a seam testing device (3) in order to test the seal seam immediately after it is produced by means of the sealing unit (2). The invention further relates to a method for testing a seal seam of a tubular bag, a seam testing device (3) being integrated in a tubular bag machine (1) and the seal seam being cut open by means of a cutting blade (11) of the seam testing device and a separating force (F) and/or a change in position of the cutting blade during cutting being captured by means of a sensor (14, 17, 18).
(FR)
L'invention concerne une ensacheuse verticale servant à fabriquer des sachets tubulaires, utilisés pour l'emballage d'objets, notamment de produits alimentaires, laquelle ensacheuse verticale comprend une unité à feuille destinée à stocker et à amener une feuille (4), à partir de laquelle les sachets tubulaires doivent être fabriqués, une unité de scellage (2), destinée à sceller un premier et un second bord de la feuille (4) en formant un joint scellé, ainsi qu'un dispositif de contrôle de joint (3), destiné à contrôler le joint scellé immédiatement après sa réalisation au moyen de l'unité de scellage (2). L'invention concerne un procédé de contrôle d'un joint scellé d'un sachet tubulaire, selon lequel un dispositif de contrôle de joint (3) est intégré dans une ensacheuse verticale (1); le joint scellé est fendu au moyen d'un couteau de séparation (11) du dispositif de contrôle de joint (3) et une force de séparation (F) et/ou un changement de position du couteau de séparation pendant le fendage est(sont) détecté(s) au moyen d'un capteur (14, 17, 18).
Auch veröffentlicht als
EP2008735892
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten