In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008135314 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERMITTELN VON BESCHLEUNIGUNGSSCHÄTZWERTEN IN EINEM FAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2008/135314
Veröffentlichungsdatum 13.11.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/053560
Internationales Anmeldedatum 26.03.2008
IPC
B60R 21/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
G01P 15/02 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
PMessen der Linear- oder Winkelgeschwindigkeit, der Beschleunigung, der Verzögerung oder des Stoßes; Anzeigen des Vorhandenseins oder Fehlens einer Bewegung; Anzeigen der Richtung einer Bewegung
15Messen der Beschleunigung; Messen der Verzögerung; Messen des Stoßes bei einer plötzlichen Beschleunigung
02durch Anwendung von Trägheitskräften
CPC
B60W 40/107
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
40Estimation or calculation of ; non-directly measurable; driving parameters for road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub unit, ; e.g. by using mathematical models
10related to vehicle motion
107Longitudinal acceleration
B60W 40/109
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
40Estimation or calculation of ; non-directly measurable; driving parameters for road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub unit, ; e.g. by using mathematical models
10related to vehicle motion
109Lateral acceleration
Anmelder
  • CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Strasse 9 30165 Hannover, DE (AllExceptUS)
  • KRETSCHMANN, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • PREIS, Herbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • SCHULZ, Kai-Uwe [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • KRETSCHMANN, Matthias; DE
  • PREIS, Herbert; DE
  • SCHULZ, Kai-Uwe; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH; Postfach 22 16 39 80506 München, DE
Prioritätsdaten
10 2007 020 594.702.05.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERMITTELN VON BESCHLEUNIGUNGSSCHÄTZWERTEN IN EINEM FAHRZEUG
(EN) METHOD AND DEVICE FOR DETERMINING ESTIMATED ACCELERATION VALUES IN A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR DÉTERMINER DES VALEURS ESTIMÉES D'ACCÉLÉRATION DANS UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Eine Beschleunigung (a1) in einer ersten Richtung und mindestens eine Drehrate um jeweils eine Achse, die senkrecht zu der ersten Richtung verlauft, werden an einem ersten Ort des Fahrzeugs erfasst oder werden aus Großen ermittelt, die an dem ersten Ort des Fahrzeugs erfasst wurden. Eine Torsion (TOR) eines Fahrzeugaufbaus des Fahrzeugs um die mindestens eine senkrecht zu der ersten Richtung verlaufenden Achse wird ermittelt. Ferner werden Beschleunigungsschatzwerte für eine jeweilige Beschleunigung (a2) in der ersten Richtung für mindestens einen zweiten Ort des Fahrzeugs, der jeweils von dem ersten Ort des Fahrzeugs beabstandet ist, ermittelt abhangig von der ermittelten Torsion (TOR) des Fahrzeugaufbaus und der erfassten oder ermittelten Beschleunigung (al) und der mindestens einen erfassten oder ermittelten Drehrate von dem ersten Ort des Fahrzeugs.
(EN)
An acceleration (a1) in a first direction and at least one yaw rate about an axis extending perpendicular to the first direction are each captured on a first location of the vehicle, or are determined from variables that were detected on the first location of the vehicle. Torsion (TOR) of a vehicle body of the vehicle about the at least one axis extending perpendicular to the first direction is determined. Furthermore, estimated acceleration values for a respective acceleration (a2) in the first direction are determined for at least one second location of the vehicle, which has a distance from the first location of the vehicle, as a function of the determined torsion (TOR) of the vehicle structure and the detected or determined acceleration (a1) and the at least one detected or determined yaw rate of the first location of the vehicle.
(FR)
Selon l'invention, une accélération (a1) dans une première direction et au moins une vitesse de rotation autour de respectivement un axe perpendiculaire à la première direction sont détectées au niveau d'un premier emplacement du véhicule ou sont déterminées à partir de grandeurs qui ont été détectées au niveau du premier emplacement du véhicule. Une torsion (TOR) d'une superstructure du véhicule autour de l'axe perpendiculaire à la première direction est déterminée. On détermine alors les valeurs estimées d'une accélération correspondante (a2) dans la première direction pour au moins un deuxième emplacement du véhicule, situé à distance du premier emplacement du véhicule, en fonction de la torsion déterminée (TOR) de la superstructure du véhicule ainsi que de l'accélération détectée ou déterminée (a1) et de la vitesse de rotation détectée ou déterminée du premier emplacement du véhicule.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten