In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008135058 - VORRICHTUNG ZUR ZURSCHAUSTELLUNG VON GEGENSTÄNDEN

Veröffentlichungsnummer WO/2008/135058
Veröffentlichungsdatum 13.11.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2007/003891
Internationales Anmeldedatum 03.05.2007
IPC
A47F 3/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
47Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
FSpezialmöbel, Einrichtungen oder Zubehör für Ladengeschäfte, Lagerräume, Bars, Restaurants oder dgl.; Kassentische oder -schalter
3Schaukästen oder -schränke
CPC
A47F 3/005
AHUMAN NECESSITIES
47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
FSPECIAL FURNITURE, FITTINGS, OR ACCESSORIES FOR SHOPS, STOREHOUSES, BARS, RESTAURANTS OR THE LIKE; PAYING COUNTERS
3Show cases or show cabinets
005with glass panels
Anmelder
  • GLASBAU HAHN GMBH [DE/DE]; Hanauer Landstrasse 211 60314 Frankfurt am Main, DE (AllExceptUS)
  • HAHN, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • HAHN, Thomas; DE
Vertreter
  • REICHEL, Wolfgang; Reichel und Reichel Parkstrasse 13 60322 Frankfurt am Main, DE
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUR ZURSCHAUSTELLUNG VON GEGENSTÄNDEN
(EN) DEVICE FOR EXHIBITING OBJECTS
(FR) DISPOSITIF POUR LA PRÉSENTATION D'OBJETS
Zusammenfassung
(DE)
Eine Vitrine mit einem vorzugsweise quadratischen oder rechteckigen Grundriß und mit einer vorderen (1), einer hinteren (2), einer oberen (5), einer rechten (3) und einer linken Seitenfläche (4), einem Sockel (6) oder zusätzlich mit einem Oberteil (14) anstelle der oberen Seitenfläche (5), wobei sämtliche Seitenflächen oder zumindest ein Teil derselben aus Glasscheiben bestehen, der Innenraum in seinem unteren Bereich mit einer Auflagefläche (7) abschließt und die Vorrichtung gegenüber der Außenluft weitgehend luftdicht abgeschlossen ist, besteht darin, daß die Vorrichtung aus zwei symmetrischen, vertikal von einander getrennten Hälften (8, 9) gebildet wird, wobei der Sockel (6) und das eventuell vorhandene Oberteil (14) einen Teil der vorderen (1), hinteren (2), rechten (3) und linken Seitenfläche (4) bildet, und die beiden Hälften (8, 9) horizontal und parallel durch geeignete Mittel voneinander bzw. zueinander bewegbar sind, wobei die Auflagefläche (7) von der Bewegung ausgeschlossen ist. Eine derartige Vitrine weist keine Tür auf, eine Zugänglichkeit zum Innenraum im geöffneten Zustand ist dennoch gegeben.
(EN)
The invention relates to a showcase having a preferably square or rectangular layout and having a front (1), a rear (2), an upper (5), a right (3) and a left (4) side surface, a base (6) or additionally an upper part (14) in place of the upper side surface (5), all the side surfaces or at least a part thereof being made of glass panes, the interior being closed by a support surface (7) in the lower region thereof and the device being largely airtight relative to the outside air, wherein the device is formed from two symmetrical, vertically separated halves (8, 9), the base (6) and the optionally present upper part (14) forming a part of the front (1), rear (2), right (3), and left side surfaces (4), the two halves (8, 9) being movable horizontally and parallel to each or away from each other by suitable means, the support surface (7) being excluded from the motion. Such a showcase has no door, but nevertheless provides access to the interior in the opened state.
(FR)
Vitrine de forme de préférence carrée ou rectangulaire, présentant une face latérale avant (1), arrière (2), supérieure (5), droite (3) et gauche (4), un socle (6) ou, en supplément, une partie supérieure (14) à la place de la face latérale supérieure (5). L'ensemble des faces latérales ou au moins une partie de celles-ci se compose de vitres, l'espace intérieur est obturé, dans sa zone inférieure, par une surface de support (7) et le dispositif est largement fermé de manière hermétique par rapport à l'air extérieur. Selon la présente invention, ladite vitrine est formée de deux moitiés symétriques (8, 9), séparées verticalement l'une de l'autre, le socle (6) et la partie supérieure (14) éventuellement présente formant une partie de la face latérale avant (1), arrière (2), droite (3) et gauche (4), et les deux moitiés (8, 9) pouvant être rapprochées ou éloignées l'une par rapport à l'autre horizontalement et parallèlement par le biais de moyens appropriés, la surface de support (7) étant exclue du mouvement. Une vitrine de ce type ne comporte pas de porte, mais l'espace intérieur est toutefois accessible lorsque ladite vitrine est à l'état ouvert.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten