In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Sonntag 05.04.2020 um 10:00 AM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008131854 - DEFOLIANT

Veröffentlichungsnummer WO/2008/131854
Veröffentlichungsdatum 06.11.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/002856
Internationales Anmeldedatum 11.04.2008
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 17.01.2009
IPC
A01N 47/30 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
47Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das nicht Glied eines Ringes ist und keine Bindung zu einem Kohlenstoff- oder Wasserstoffatom aufweist, z.B. Derivate der Kohlensäure
08wobei das Kohlenstoffatom eine oder mehrere Einfachbindungen zu Stickstoffatomen aufweist
28Harnstoffe oder Thioharnstoffe mit der Gruppe NCON oder NCSN
30Derivate mit der Gruppe NCONarylNCSNaryl
A01N 41/06 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
41Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen enthalten, die ein an ein Heteroatom gebundenes Schwefelatom aufweisen
02mit einer Schwefel-Sauerstoff-Doppelbindung
04Sulfonsäuren; deren Derivate
06Sulfonsäureamide
A01P 21/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
PBiozide Wirkung, Schädlinge vertreibende, Schädlinge anlockende oder Pflanzenwachstum regulierende Wirkung von chemischen Verbindungen oder Mitteln
21Pflanzenwachstumsregulatoren
CPC
A01N 47/36
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
47Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing organic compounds containing a carbon atom not being member of a ring and having no bond to a carbon or hydrogen atom, e.g. derivatives of carbonic acid
08the carbon atom having one or more single bonds to nitrogen atoms
28Ureas or thioureas containing the groups >N—CO—N< or >N—CS—N<
36containing the group >N—CO—N< directly attached to at least one heterocyclic ring; Thio analogues thereof
Anmelder
  • BAYER CROPSCIENCE AG [DE/DE]; Alfred-Nobel-Strasse 50 40789 Monheim, DE (AllExceptUS)
  • ROSINGER, Christopher, Hugh [GB/DE]; DE (UsOnly)
  • ZIEMER, Frank [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • BICKERS, Udo [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • ROSINGER, Christopher, Hugh; DE
  • ZIEMER, Frank; DE
  • BICKERS, Udo; DE
Prioritätsdaten
07 008 372.025.04.2007EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DEFOLIANT
(EN) DEFOLIANT
(FR) DÉFOLIANT
Zusammenfassung
(DE)
Eine Mischung, enthaltend (A) Thidiazuron (oder Thidiazuron und Diuron) und (B) eine oder mehrere Verbindungen aus der Gruppe der N-Phenylsulfonyl(het)arylamide, gegebenenfalls auch in Salzform, folgender Formel: worin R21 = Cyclo-Propyl und R22 = H bedeuten, R21 = Cyclo-Propyl und R22 = 5-CI bedeuten, R21 = Ethyl und R22 = H bedeuten, R21 = iso-Propyl und R22 = 5-CI bedeuten oder R21 = iso-Propyl und R22 = H bedeuten; eignet sich als Mittel zur Entlaubung, insbesondere in Baumwollkulturen.
(EN)
The invention relates to a mixture containing (A) thidiazuron (or thidiazuron and diuron) and (B) one or more compounds of the group of the N-phenylsulfonyl(het)arylamides, optionally also the salts thereof, of the following formula: wherein R21 = cyclo-propyl and R22 = H, R21 = cyclo-propyl and R22 = 5-CI, R21 = ethyl and R22 = H, R21 = iso-propyl and R22 = 5-CI or R21 = iso-propyl and R22 = H. The mixture according to the invention is suitable as a defoliant, especially in cotton plantations.
(FR)
L'invention concerne un mélange contenant (A) du thidiazuron (ou du thidiazuron et du diuron) et (B) un ou plusieurs composés du groupe des N-phénylsulfonyl(hét)arylamides, éventuellement sous forme saline, de formule suivante : dans laquelle R21 = cyclopropyle et R22 = H, R21 = cyclopropyle et R22 = 5-CI, R21 = éthyle et R22 = H, R21 = isopropyle et R22 = 5-CI ou R21 = isopropyle et R22 = H. Le mélange peut être utilisé comme produit défoliant, notamment dans des cultures de coton.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten