Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008131704) VERFAHREN UND SICHERHEITSVORRICHTUNG ZUR ÜBERWACHUNG VON GEFAHRENBEREICHEN VON AUTOMATISIERTEN ANLAGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/131704 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2007/000746
Veröffentlichungsdatum: 06.11.2008 Internationales Anmeldedatum: 26.04.2007
IPC:
F16P 3/14 (2006.01) ,B25J 9/16 (2006.01) ,G05B 19/406 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
P
Schutzvorrichtungen allgemein
3
Schutzvorrichtungen, die in Verbindung mit der Steuerung, Regelung oder Bewegung einer Maschine wirken; Steuerungs- oder Regelungsvorrichtungen, die den gleichzeitigen Gebrauch von mehreren Körperteilen erforderlich machen [Zweihandsteuerungen]
12
mit Vorrichtungen, z.B. Fühlern, die bei Anwesenheit von Körperteilen in oder nahe der Gefahrenzone die Steuerung, Regelung oder Bewegung der Maschine beeinflussen
14
mit Fotozellen oder anderen nichtmechanischen Einrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
J
Manipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
9
Programmgesteuerte Manipulatoren
16
Programmsteuerungen
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
18
Numerische Steuerungen [NC], d.h. automatische Bearbeitungsmaschinen, insbesondere Werkzeugmaschinen, z.B. in Bearbeitungszentren, zur Ausführung von Positionierungs-, Bewegungs- oder koordinierten Vorgängen mittels eines numerischen Steuerprogrammes
406
gekennzeichnet durch Überwachung oder Sicherheit
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
KYDLES, Jens [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHARNAGL, Joachim [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
KYDLES, Jens; DE
SCHARNAGL, Joachim; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
Titel (DE) VERFAHREN UND SICHERHEITSVORRICHTUNG ZUR ÜBERWACHUNG VON GEFAHRENBEREICHEN VON AUTOMATISIERTEN ANLAGEN
(EN) METHOD AND SAFETY DEVICE FOR MONITORING DANGEROUS AREAS OF AUTOMATED SYSTEMS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE SÉCURITÉ POUR CONTRÔLER DES ZONES DANGEREUSES DANS DES INSTALLATIONS AUTOMATISÉES
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Sicherheitsvorrichtung zur Überwachung von Gefahrenbereichen (114, 310) einer automatisierten Anlage (100, 300) mit zumindest einem ersten Schreib-/Lesegerät (112, 306), wobei das erste Schreib-/Lesegerät für die Detektion von RFID-Transpondern (118, 128, 330) in einem ersten Gefahrenbereich (114) der Anlage (100) vorgesehen ist. Verfahrensgemäß wird aufgrund der Detektion eines ersten RFID-Transponders (118) in dem ersten Gefahrenbereich (114) durch das erste Schreib-/Lesegerät (112) die Anlage in einem ersten Betriebsmodus betrieben, wobei der erste Betriebsmodus eine erste Sicherheitsstufe für den Betrieb der Anlage sicherstellt, wobei zumindest die erste Sicherheitsstufe für den Betrieb der Anlage vorgesehen ist, falls der erste RFID-Transponder im ersten Gefahrenbereich detektiert wird. Über die RFID-Transponder lassen sich Personen identifizieren, die jeweils zumindest einen RFID-Transponder mit sich tragen.
(EN) The invention relates to a method and a safety device for monitoring dangerous areas (114, 310) of an automated system (100, 300) having at least one read/write device (112, 306), wherein the first read/write device is provided in a first dangerous area (114) of the system (100) for the detection of RFID transponders (118, 128, 330). According to the method, the device is operated in a first operational mode based on the detection of a first RFID transponder (118) in the first dangerous area (114) by the first read/write device (112), wherein the first operational state provides a first safety stage for the operation of the system. At least the first safety stage is provided for the operation of the system, in case the first RFID transponder is detected in the first dangerous region. Persons carrying at least one RFID transponder can be identified using the RFID transponder.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif de sécurité pour contrôler des zones dangereuses (114, 310) dans une installation automatisée (100, 300) au moyen d'au moins un premier appareil d'écriture/lecture (112, 306), ce premier appareil d'écriture/lecture étant conçu pour détecter des transpondeurs RFID (118, 128, 330) dans une première zone dangereuse (114) de l'installation (100). Selon ce procédé, sur la base de la détection d'un premier transpondeur RFID (118) dans la première zone dangereuse (114) par le premier appareil d'écriture/lecture (112), l'installation est mise en marche dans un premier mode de fonctionnement, ce premier mode de fonctionnement assurant un premier niveau de sécurité pour le fonctionnement de l'installation et au moins ce premier niveau de sécurité étant prévu pour le fonctionnement de l'installation en cas de détection du premier transpondeur RFID dans la première zone dangereuse. Ces transpondeurs RFID permettent à des personnes portant chacune au moins un transpondeur RFID d'être identifiées.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)