Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008090113) VORRICHTUNG ZUM TRENNEN VON FLÜSSIGKEIT UND IN DER FLÜSSIGKEIT FEIN VERTEILTEN, NICHTLÖSLICHEN PARTIKELN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/090113 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2008/050617
Veröffentlichungsdatum: 31.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 21.01.2008
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 24.11.2008
IPC:
B03D 1/24 (2006.01) ,B01D 17/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
03
Nassaufbereitung von Feststoffen oder Aufbereitung mittels Luftsetzmaschinen oder Luftherden; magnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
D
Schaumschwimmaufbereitungsverfahren [Flotation]; differenzielle Sedimentation
1
Flotation
14
Flotationsapparate
24
durch Druckluft betrieben
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
17
Trennen von Flüssigkeiten, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. durch thermische Diffusion
02
Trennen von nicht mischbaren Flüssigkeiten
Anmelder:
SIEMENS AG ÖSTERREICH [AT/AT]; Siemensstrasse 92 A-1210 Wien, AT (AllExceptUS)
SATZINGER, Alfred [DE/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder:
SATZINGER, Alfred; AT
Vertreter:
PEHAM, Alois; c/o Siemens Aktiengesellschaft Postfach 22 16 34 80506 München, AT
Prioritätsdaten:
A 108/200723.01.2007AT
Titel (DE) VORRICHTUNG ZUM TRENNEN VON FLÜSSIGKEIT UND IN DER FLÜSSIGKEIT FEIN VERTEILTEN, NICHTLÖSLICHEN PARTIKELN
(EN) DEVICE FOR SEPARATING A LIQUID AND FINELY DISTRIBUTED, INSOLUBLE PARTICLES IN THE LIQUID
(FR) DISPOSITIF DE SÉPARATION DE LIQUIDE ET PARTICULES INSOLUBLES, FINEMENT DISPERSÉES DANS LE LIQUIDE
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Flotationsverfahren zum Reinigen von Flüssigkeit von darin enthaltenen nichtlöslichen Partikeln werden in der Flüssigkeit Gasbläschen erzeugt, die an den nichtlöslichen Partikeln anhaften und diese beim Aufsteigen an die Oberfläche der Flüssigkeit mitnehmen, wo diese in Folge abgeführt werden können. Der erzielbare Trenngrad wird dabei maßgeblich von der Verweildauer und der Verteilung der Gasbläschen in der verschmutzten Flüssigkeit beeinflusst. Die gegenständliche Erfindung betrifft nun eine solche Vorrichtung mit einem besonders hohen Trenngrad, der dadurch erreicht wird, indem die aufsteigenden Gasbläschen 25 in der Flüssigkeit durch eine Verteilplatte 23 umgelenkt werden.
(EN) The invention relates to a flotation method for cleaning a liquid of the insoluble particles contained therein, wherein gas bubbles are produced in the liquid, adhere to the insoluble particles and, when rising, take said particles to the surface of the liquid, where said particles can then be removed. The obtainable degree of separation is significantly influenced by the waiting time and by the distribution of the gas bubbles in the contaminated liquid. The present invention relates to such a device which offers a particularly high degree of separation, achieved by the fact that the gas bubbles (25) rising in the liquid are deflected by means of a distributing plate (23).
(FR) Selon un procédé de flottation destiné au nettoyage de liquide contenant des particules insolubles, des bulles de gaz sont produites dans le liquide, ces dernières adhérant aux particules insolubles et les entraînant lors de la montée à la surface du liquide, où elles peuvent ensuite être évacuées. Le degré de séparation obtenu est principalement influencé par la durée de séjour et la dispersion des bulles de gaz dans le liquide pollué. La présente invention concerne un dispositif de ce type présentant un degré de séparation particulièrement élevé, obtenu par la déviation des bulles de gaz 25 remontant dans le liquide au moyen d'une plaque de dispersion 23.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)