Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008090024) MEHRGLIEDRIGES FAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/090024 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2008/050205
Veröffentlichungsdatum: 31.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 09.01.2008
IPC:
B61D 3/10 (2006.01) ,B61D 13/00 (2006.01) ,B62D 47/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
D
Einzelheiten oder Arten des Wagenaufbaus von Eisenbahnfahrzeugen
3
Güter- oder Packwagen
10
Gelenkfahrzeuge
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
D
Einzelheiten oder Arten des Wagenaufbaus von Eisenbahnfahrzeugen
13
Straßenbahnfahrzeuge
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
47
Motorfahrzeuge oder Anhänger vorzugsweise zum Befördern von Personen
02
für eine große Fahrgastzahl, z.B. Omnibusse
Anmelder:
BOMBARDIER TRANSPORTATION GMBH [DE/DE]; Schöneberger Ufer 1 10785 Berlin, DE (AllExceptUS)
KANG, Soon, Hee [AT/AT]; AT (UsOnly)
PETZ, Michael [AT/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder:
KANG, Soon, Hee; AT
PETZ, Michael; AT
Vertreter:
COHAUSZ & FLORACK; Bleichstrasse 14 40211 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2007 004 522.224.01.2007DE
Titel (DE) MEHRGLIEDRIGES FAHRZEUG
(EN) MULTIPLE-SECTION VEHICLE
(FR) VÉHICULE À ÉLÉMENTS MULTIPLES
Zusammenfassung:
(DE) Fahrzeug, insbesondere Schienenfahrzeug, mit einem ersten Wagenkasten (102.1 ) und einem benachbarten zweiten Wagenkasten (103.1 ), die über wenigstens eine Gelenkeinrichtung (108) und wenigstens eine Dämpfungseinrichtung (109) verbunden sind, wobei der erste Wagenkasten (102.1) und der zweite Wagenkasten (103.1) über die Gelenkeinrichtung (108) um eine in Richtung der Hochachse des Fahrzeugs (101) verlaufende Schwenkachse schwenkbar verbunden sind, die Dämpfungseinrichtung (109) einer Schwenkbewegung zwischen dem ersten Wagenkasten (102.1) und dem zweiten Wagenkasten (103.1) um die Schwenkachse über einen ersten Schwenkgeschwindigkeitsbereich einen vorgebbaren Widerstand entgegensetzt, und wobei die Dämpfungseinrichtung (109) derart ausgebildet ist, dass sie die Gelenkeinrichtung (108) in einem zweiten Schwenkgeschwindigkeitsbereich oberhalb des ersten Schwenkgeschwindigkeitsbereichs versteift, indem sie der Schwenkbewegung einen Widerstand entgegensetzt, der gegenüber dem Widerstandsverlauf aus dem ersten Geschwindigkeitsbereich erhöht ist.
(EN) The invention relates to a vehicle, particularly a rail vehicle, comprising a first car body (102.1) and an adjoining second car body (103.1), which are connected via at least one articulated device (108) and at least one damping device (109), wherein the first car body (102.1) and the second car body (103.1) are pivotally connected, via the articulated device (108), about a pivot axis extending in the direction of the vertical axis of the vehicle (10). The damping device (109) opposes a pivoting motion between the first car body (102.1) and the second car body (103.1) about the pivot axis across a first pivot speed range with a predefinable resistance, and the damping device (109) is configured such that it strengthens the articulated device (108) in a second pivot speed range above the first pivot speed range in that it opposes the pivot motion with resistance that is higher compared to the resistance curve from the first speed range.
(FR) L'invention concerne un véhicule, en particulier un véhicule ferroviaire, comportant une première caisse de wagon (102.1) et une seconde caisse de wagon adjacente (103.1) reliées par l'intermédiaire d'au moins un dispositif d'articulation (108) et d'au moins un dispositif d'amortissement (109), de telle sorte que la première caisse de wagon (102.1) et la seconde caisse de wagon (103.1) soient reliées de manière pivotante par l'intermédiaire du dispositif d'articulation (108) autour d'un axe de pivotement s'étendant dans la direction de l'axe vertical du véhicule (101), le dispositif d'amortissement (109) d'un mouvement de pivotement entre la première caisse de wagon (102.1) et la seconde caisse de wagon (103.1) autour de l'axe de pivotement opposant une résistance pouvant être spécifiée sur une première plage de vitesses de pivotement, et le dispositif d'amortissement (109) étant conçu de manière à raidir le dispositif d'articulation (108) dans une seconde plage de vitesses de pivotement supérieure à la première plage de vitesses de pivotement, en opposant une résistance au mouvement de pivotement augmentée par rapport à la courbe de résistance correspondant à la première plage de vitesses de pivotement.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)