Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008089989) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN VON FLACHSPÄNEN AUS HOLZ
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/089989 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2008/000563
Veröffentlichungsdatum: 31.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 25.01.2008
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 06.09.2008
IPC:
B27L 11/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
27
Bearbeiten oder Konservieren von Holz oder ähnlichem Werkstoff; Nagelmaschinen oder Klammermaschinen allgemein
L
Entrinden oder Entfernen von Astresten; Holzspalten; Herstellen von Furnieren, Holzstiften, Holzspänen, Holzfasern oder Holzmehl
11
Herstellung von Holzspänen, Holzschnitzeln, Holzmehl oder dgl.; Werkzeuge hierfür
02
von Holzspänen oder dgl.
Anmelder:
LOTH, Robert [DE/DE]; DE
Erfinder:
LOTH, Robert; DE
Vertreter:
WEITZEL & PARTNER; Friedenstrasse 10 89522 Heidenheim, DE
Prioritätsdaten:
10 2007 003 698.325.01.2007DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN VON FLACHSPÄNEN AUS HOLZ
(EN) METHOD FOR THE PRODUCTION OF FLAT WOOD CHIPS
(FR) PROCÉDÉ DE PRODUCTION DE COPEAUX DE BOIS PLATS
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft Verfahren zum Herstellen von Flachspänen für strukturorientierte Holzwerkstoffe. Das Verfahren umfasst die folgenden Verfahrensschritte: es wird aus lignozellulosehaltigem Material ein Vorprodukt erzeugt; das Vorprodukt hat eine Länge von zwischen 20 und 200 mm; das Vorprodukt wird einer hydrothermalen Behandlung unterworfen; die Einwirkungsdauer beträgt wenigstens drei Minuten, und die Einwirkungstemperatur beträgt wenigstens 40 °C; das Vorprodukt wird einer Zerspanung oder Spaltung unterworfen.
(EN) The invention relates to methods for producing flat chips for oriented strand wood materials. Said method comprises the following steps: a starting product is produced from material containing lignocellulose; the length of said starting product ranges from 20 to 200 mm; the starting product is subjected to a hydrothermal treatment; the treatment lasts at least three minutes and is carried out at a minimum temperature of 40°C; the starting product is cut or chopped.
(FR) L'invention concerne un procédé de production de copeaux de bois plats pour des produits en bois de particules orientées. Le procédé comprend les opérations suivantes: un produit semi-fini est réalisé à partir d'un matériau contenant de la lignocellulose, ce produit semi-fini ayant une longueur variant entre 20 et 200 mm; le produit semi-fini est soumis à un traitement hydrothermique qui agit pendant au moins 3 minutes à une température d'au moins 40°C; le produit semi-fini est alors transformé en copeaux ou fendu.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2121255ES2351180US20100126630RU2009131934RU0002447989CN101610881
CA2676638