Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008086880) ABBLASEVENTIL FÜR EINEN TURBOLADER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/086880 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/011300
Veröffentlichungsdatum: 24.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 20.12.2007
IPC:
F16K 31/06 (2006.01) ,F16K 39/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31
Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
02
elektrisch; magnetisch
06
mit einem Magnet
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
39
Einrichtungen zur Druckentlastung der Dichtungsflächen
02
für Hubventile
Anmelder:
A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GMBH [DE/DE]; Hullerser Landstrasse 43 37574 Einbeck, DE (AllExceptUS)
BIELASS, Ekkehard [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BIELASS, Ekkehard; DE
Vertreter:
RUTETZKI, Andreas; Müller-Boré & Partner Grafinger Strasse 2 81671 München Germany, DE
Prioritätsdaten:
10 2007 002 432.217.01.2007DE
Titel (DE) ABBLASEVENTIL FÜR EINEN TURBOLADER
(EN) RELIEF VALVE FOR A TURBOCHARGER
(FR) SOUPAPE DE DÉCHARGE POUR TURBOCOMPRESSEUR
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Abblaseventil mit einem ersten Ventilkörper (3) zum Öffnen und Schließen eines Fluiddurchtritts (33) zwischen einem ersten Ventilanschluß (31 ) und einem zweiten Ventilanschluß (32); einem an dem ersten Ventilkörper (3) angeordneten zweiten Ventilkörper (4) zum Öffnen und Schließen eines in dem ersten Ventilkörper (3) angeordneten Ventildurchlasses (3A) zwischen dem ersten Ventilanschluß (31 ) und einem Ventilinnenraum (9); zumindest einem Drosselkanal (11 ), der eine Verbindung zwischen dem Ventilinnenraum (9) und einer Stirnseite (3B) des ersten Ventilkörpers (3) schafft; einer Feder (10) zum Bewegen des zweiten Ventilkörpers (4) in eine Öffnungsrichtung des zweiten Ventilkörpers (4); einem Aktuator (2, 7) zum Bewegen des zweiten Ventilkörpers (4) in eine Schließrichtung, wobei ein bewegliches Glied (2) des Aktuators (2, 7) so angeordnet ist, um nach dem Schließen des zweiten Ventilkörpers (4) weiter in dieselbe Richtung beweglich zu sein, so dass über einen Eingriff des zweiten Ventilkörpers (4) mit dem an dem ersten Ventilkörper (3) angeordneten Ventilsitz (3C) der erste Ventilkörper (3) in eine Öffungsrichtung des ersten Ventilkörpers (3) bewegbar ist, und wobei ein mit dem zweiten Ventilkörper (4) und/oder dem beweglichen Glied (2) in Wirkverbindung stehendes Anschlagelement (13) durch die Federkraft der Feder (10) mit dem ersten Ventilkörper (3) in Eingriff bringbar ist, um den ersten Ventilkörper (3) mit Hilfe der Feder in eine Schließrichtung zu bewegen.
(EN) The invention relates to a relief valve comprising a first valve body (3) for opening and closing a fluid passageway (33) between a first valve connection (31) and a second valve connection (32), a second valve body (4) which is disposed on the first valve body (3) and is used for opening and closing a valve passageway (3A) located between the first valve connection (31) and a valve interior (9) in the first valve body (3), at least one throttle duct (11) that establishes a connection between the valve interior (9) and a face (3B) of the first valve body (3), a spring (10) for moving the second valve body (4) in an opening direction of the second valve body (4), and an actuator (2, 7) for moving the second valve body (4) in a closing direction. A movable member (2) of the actuator (2, 7) is arranged such that said movable member (2) can be moved further in the same direction once the second valve body (4) has been closed, thus allowing the first valve body (3) to be moved in an opening direction of the first valve body (3) by having the second valve body (4) engage with the valve seat (3c) located on the first valve body (3). Furthermore, a stop element (13) which is effectively connected to the second valve body (4) and/or the movable member (2) can be made to engage with the first valve body (3) by means of the elastic force of the spring (10) in order to move the first valve body (3) in a closing direction with the help of the spring.
(FR) L'invention concerne une soupape de décharge pourvu d'un premier corps de soupape (3), destiné à ouvrir et à fermer un passage de fluide (33) situé entre un premier raccord de soupape (31) et un second raccord de soupape (32), d'un second corps de soupape (4), placé sur le premier corps de soupape (3) pour ouvrir et fermer un passage de soupape (3A) formé entre le premier raccord de soupape (31) et un espace intérieur de soupape (9) dans le premier corps de soupape (3), d'au moins un canal d'étranglement (11), qui établit une liaison entre l'espace intérieur de soupape (9) et une face frontale (3B) du premier corps de soupape (3), d'un ressort (10), destiné à déplacer le second corps de soupape (4) dans une direction d'ouverture du second corps de soupape (4), et d'un actionneur (2, 7) destiné à déplacer le second corps de soupape (4) dans une direction de fermeture, un élément mobile (2) de l'actionneur (2, 7) étant agencé de façon à pouvoir se déplacer dans cette même direction après la fermeture du second corps de soupape (4), de sorte que le premier corps de soupape (3) peut être déplacé dans une direction d'ouverture du premier corps de soupape (3) par mise en contact du second corps de soupape (4) avec le siège de soupape (3C) situé sur le premier corps de soupape (3). De plus, un élément de butée (13) en liaison fonctionnelle avec le second corps de soupape (4) et/ou l'élément mobile (2) peut être mis en contact avec le premier corps de soupape (3) sous l'effet de la force exercée par le ressort (10) pour permettre un déplacement du premier corps de soupape (3) dans une direction de fermeture au moyen dudit ressort.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US20100206388