PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Montag 03.02.2020 um 10:00 AM MEZ nicht verfügbar
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008086549) VERFAHREN ZUR REDUKTION VON OXIDISCHEN SCHLACKEN AUS STÄUBEN SOWIE INDUKTIV BEHEIZBARER OFEN ZUR DURCHFÜHRUNG DIESES VERFAHRENS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/086549 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/AT2007/000556
Veröffentlichungsdatum: 24.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 10.12.2007
IPC:
C22B 5/10 (2006.01) ,C22B 7/04 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
B
Gewinnen oder Feinen von Metallen; Vorbehandlung von Rohstoffen
5
Allgemeine Verfahren der Reduktion zu Metallen
02
auf trockenem Wege
10
mit festen kohlenstoffhaltigen Reduktionsmitteln
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
B
Gewinnen oder Feinen von Metallen; Vorbehandlung von Rohstoffen
7
Verarbeiten von Rohmaterialien außer Erzen, z.B. Schrott, zur Erzeugung von Nichteisenmetallen oder deren Verbindungen
04
Verarbeiten von Schlacke
Anmelder:
PATCO ENGINEERING GMBH [CH/CH]; Artherstrasse 34 CH-6300 Zug, CH (AllExceptUS)
EDLINGER, Alfred [AT/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder:
EDLINGER, Alfred; AT
Vertreter:
HAFFNER UND KESCHMANN; Patentanwälte OG Schottengasse 30 A-1014 Wien, AT
Prioritätsdaten:
GM 330/200722.05.2007AT
GM 35/200719.01.2007AT
Titel (DE) VERFAHREN ZUR REDUKTION VON OXIDISCHEN SCHLACKEN AUS STÄUBEN SOWIE INDUKTIV BEHEIZBARER OFEN ZUR DURCHFÜHRUNG DIESES VERFAHRENS
(EN) METHOD FOR REDUCING OXIDIC SLAGS AND DUSTS AND INDUCTIVELY HEATABLE FURNACE FOR CARRYING OUT THIS METHOD
(FR) PROCÉDÉ DE RÉDUCTION DE SCORIES OXYDÉES PROVENANT DE POUSSIÈRES, ET FOUR POUVANT ÊTRE CHAUFFÉ PAR INDUCTION POUR SA MISE EN OEUVRE
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Verfahren zur Reduktion von oxidischen, ggf. mit Organika belasteten Schlacken und Stäuben unter Einsatz eines induktiv beheizbaren, sich in einer Achsrichtung erstreckenden und einen Temperaturgradienten aufweisenden Koksbettes wird Reaktionsgas in einem axialen Bereich des Koksbettes zwischen zwei Induktionskörpern abgesaugt und der Metall-Regulus sowie die Schlackenschmelze am unteren Ende des Koksbettes abgestochen. Ein induktiv beheizbarer, mit einem stückigen Koksbett befüllbarer Schachtofen zur Reduktion von metallischen, ggf. mit Organika belasteten Schlacken aus elektrisch isolierendem, feuerfesten Material, in welchem ein Temperaturgradient einstellbar ist, mit wenigstens einem kopfseitig angeordneten, gekühlten Induktionskörper, weist in einem axialen Bereich, in welchem eine Temperatur oberhalb des Kondensationspunktes von abzutrennenden Schadstoffen herrscht und welcher unterhalb des kopfseitig angeordneten, gekühlten Induktionskörpers liegt, einen Sauganschluss auf, wobei am unteren Ende des Ofens eine Öffnung zum Abstechen des Metall-Regulus und der Schlackenschmelze vorgesehen ist.
(EN) In a method for reducing oxidic slags and dusts, possibly laden with organics, by using an inductively heatable coke bed extending in an axial direction and having a temperature gradient, reaction gas is extracted by suction in an axial region of the coke bed between two induction bodies and the metal regulus and the slag melt at the lower end of the coke bed are tapped. An inductively heatable shaft furnace which can be filled with a bed of coke in lump form, for reducing metallic slags, possibly laden with organics, is made of electrically insulating, refractory material and can have a temperature gradient set in it, with at least one cooled induction body arranged at the head, has a suction connection in an axial region in which the prevailing temperature is above the condensation point of impurities to be removed and which lies below the cooled induction body arranged at the head, wherein an opening for tapping the metal regulus and the slag melt is provided at the lower end of the furnace.
(FR) Procédé de réduction de poussières et de scories oxydées, éventuellement chargées de matières organiques, en utilisant un lit de coke pouvant être chauffé par induction, s'étendant dans une direction axiale et présentant un gradient de température. Selon ce procédé, du gaz de réaction est évacué par aspiration dans une région axiale du lit de coke entre deux corps d'induction, et le régule métallique ainsi que les scories fondues sont extraits à l'extrémité inférieure du lit de coke. Un four à cuve, pouvant être chauffé par induction et pouvant être rempli d'un lit de coke en morceaux, est destiné à réduire des scories métalliques éventuellement chargées de matières organiques. Ce four est constitué d'un matériau réfractaire électriquement isolant. On peut y régler un gradient de température et il est pourvu d'au moins un corps d'induction refroidi disposé côté tête. Ledit four présente un raccord d'aspiration dans une région axiale dans laquelle règne une température supérieure au point de condensation des substances nocives à séparer et qui est située en dessous du corps d'induction refroidi disposé côté tête. Une ouverture est prévue à l'extrémité inférieure du four pour extraire le régule métallique et les scories fondues.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP2111468US20100031771