Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008084080) SCHUHSOHLE, SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER SOLCHEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/084080 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2008/050250
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 10.01.2008
IPC:
A43B 13/14 (2006.01) ,A43B 13/18 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
43
Schuhwerk
B
Charakteristische Merkmale des Schuhwerks; Schuhwerkteile
13
Sohlen; Sohle und Absatz aus einem Stück
14
gekennzeichnet durch den Aufbau
A Täglicher Lebensbedarf
43
Schuhwerk
B
Charakteristische Merkmale des Schuhwerks; Schuhwerkteile
13
Sohlen; Sohle und Absatz aus einem Stück
14
gekennzeichnet durch den Aufbau
18
Federnde Sohlen
Anmelder:
SHOECONCEPT GMBH & CO. KG [DE/DE]; Prozessionsweg 62 59227 Ahlen, DE (AllExceptUS)
AUF DER LANVER, Johannes [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
AUF DER LANVER, Johannes; DE
Vertreter:
HEINE, Christian; Karlstrasse 76 40210 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2007 002 396.210.01.2007DE
Titel (DE) SCHUHSOHLE, SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER SOLCHEN
(EN) SOLE, AND METHOD FOR PRODUCING THE SAME
(FR) SEMELLE DE CHAUSSURE, ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UNE TELLE SEMELLE
Zusammenfassung:
(DE) Gegenstand der Erfindung ist eine Schuhsohle (1) mit einer Oberseite (10) zur Verbindung mit einem Schuh und einer Unterseite (11) zum Auftreten auf einen Untergrund (14), wobei die Schuhsohle (1) einen Vorderfußbereich (2), einen Hinterfußbereich (3) und einen dazwischen liegenden Mittelbereich (4) aufweist, wobeider Vorderfußbereich (2) zumindest in einem zentralen Bereich (5) eine erste Härte, der Mittelbereich (4) zumindest in einem zentralen Bereich (6) eine zweite Härte und der Hinterfußbereich (7) zumindest in einem zentralenBereich (7) eine dritte Härte aufweist, wobei sich die zweite Härte von der ersten und der dritten Härte unterscheidet. Die erfindungsgemäße Schuhsohle (1) erlaubt den Aufbau von Schuhen, die durch eine instabile Lage, bevorzugt unter dem Längsgewölbe des Fußes, eine Aktivierung der Muskulatur des Trägers ermöglichen. Durch die unterschiedlichen Härten insbesondere durch eine im zentralen Bereich (5, 7) des Vorder- (2) und Hinterfußbereichs (3) reduzierte erste und dritte Härte im Vergleich zur zweiten Härte des zentralen Bereichs (6) Mittelbereichs (4) wird dabei eine gute Dämpfung der Stöße, die beim Auftreten mit dem Schuh entstehen, erreicht. Dies vergrößert den Tragekomfort des Schuhs für den Träger und verringert gleichzeitigden Verschleiß der Gelenke des Trägers.
(EN) The invention relates to a sole (1) having a top side (10) for connecting to a shoe and a bottom side (11) for stepping on a surface (14), wherein the sole (1) comprises a front foot region (2), a rear foot region (3), and a center region (4) located in between, wherein the front foot region (2) at least in a central region (5) has a first hardness, the center region (4) at least in a central region (6) has a second hardness, and the rear foot region (7) at least in a central region (7) has a third hardness, wherein the second hardness differs from the first and third hardness levels. The sole (1) according to the invention allows a shoe design, which due to an unstable position, preferably beneath the arch of the foot, enables activation of the muscles of the user. Due to the different hardness levels, particularly by first and third hardness levels being reduced in the central regions (5, 7) of the front (2) and rear foot regions (3) compared to the second hardness of the central region (6) of the center region (4), good damping of the impact occurring when stepping on a surface with the shoe is achieved. This improves the wear comfort of the shoe for the user and at the same time reduces wear of the joints of the user.
(FR) L'invention concerne une semelle de chaussure (1), avec une face supérieure (10) pour l'assemblage avec une chaussure, et avec une face inférieure (11) pour marcher sur un sol (14). La semelle de chaussure (1) présente une région d'avant du pied (2), une région d'arrière du pied (3) et une région médiane (4) située entre les deux. La région d'avant du pied (2) présente une première dureté au moins dans une région centrale (5), la région médiane (4) une deuxième dureté au moins dans une région centrale (6), et la région d'arrière du pied (3) une troisième dureté au moins dans une région centrale (7), la deuxième dureté étant différente de la première et la troisième duretés. La semelle de chaussure (1) selon l'invention permet de construire des chaussures qui permettent, par une position instable, de préférence sous la voûte longitudinale du pied, une stimulation de la musculature de l'utilisateur. Par les duretés différentes, en particulier par une première et une troisième duretés réduites dans les régions centrales (5, 7) de la région d'avant du pied (2) et de la région d'arrière du pied (3) par rapport à la deuxième dureté de la région centrale (6) de la région médiane (4), on obtient un bon amortissement des chocs qui surviennent lorsqu'on marche avec la chaussure. Cela augmente le confort d'utilisation de la chaussure tout en diminuant l'usure des articulations de l'utilisateur.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2111131