Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008084073) HETEROAROYLSUBSTITUIERTE SERIN-AMIDE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/084073 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2008/050228
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 10.01.2008
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 11.11.2008
IPC:
C07C 237/00 (2006.01) ,C07D 231/14 (2006.01) ,C07D 277/56 (2006.01) ,C07D 307/68 (2006.01) ,C07D 333/38 (2006.01) ,C07D 401/12 (2006.01) ,C07D 403/12 (2006.01) ,C07D 405/12 (2006.01) ,C07D 409/12 (2006.01) ,C07F 7/18 (2006.01) ,A01N 43/56 (2006.01) ,A01N 47/12 (2006.01) ,A01N 47/16 (2006.01) ,A01N 47/38 (2006.01) ,A01N 55/00 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
237
Carbonsäureamide, bei denen das Kohlenstoffgerüst des Säureteils außerdem mit weiteren Aminogruppen substituiert ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
231
Heterocyclische Verbindungen, die 1,2-Diazol-Ringe oder hydrierte 1,2-Diazol-Ringe enthalten
02
nicht mit anderen Ringen kondensiert
10
mit zwei oder drei Doppelbindungen innerhalb des Rings oder zwischen Ringatomen und Atomen außerhalb des Rings
14
mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogentatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
277
Heterocyclische Verbindungen, die 1,3-Thiazol- oder hydrierte 1,3-Thiazol-Ringe enthalten
02
nicht mit anderen Ringen kondensiert
20
mit zwei oder drei Doppelbindungen innerhalb des Rings oder zwischen Ringatomen und Atomen außerhalb des Rings
32
mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
56
Kohlenstoffatome mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
307
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Sauerstoffatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten
02
nicht mit anderen Ringen kondensiert
34
mit zwei oder drei Doppelbindungen innerhalb des Rings oder zwischen Ringatomen und Atomen außerhalb des Rings
56
mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
68
Kohlenstoffatome mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
333
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Schwefelatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten
02
nicht mit anderen Ringen kondensiert
04
am Ring-Schwefelatom nicht substituiert
26
mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
38
Kohlenstoffatome mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
401
Heterocyclische Verbindungen, die zwei oder mehr Heteroringe mit Stickstoffatomen als einzige Ring- Heteroatome enthalten, von denen mindestens ein Ring ein sechsgliedriger Ring mit nur 1 Stickstoffatom ist
02
zwei Heteroringe enthaltend
12
verbunden durch eine Kette, die Heteroatome als Kettenglieder enthält
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
403
Heterocyclische Verbindungen, die zwei oder mehr Heteroringe mit Stickstoffatomen als einzige Heteroatome enthalten, soweit nicht in C07D401/160
02
zwei Heteroringe enthaltend
12
verbunden durch eine Kette, die Heteroatome als Kettenglieder enthält
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
405
Heterocyclische Verbindungen, die sowohl einen oder mehrere Heteroringe mit Sauerstoffatomen als einzige Ring-Heteroatome als auch einen oder mehrere Ringe mit Stickstoffatomen als einzige Ring-Heteroatome enthalten
02
zwei Heteroringe enthaltend
12
verbunden durch eine Kette, die Heteroatome als Kettenglieder enthält
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
409
Heterocyclische Verbindungen, die zwei oder mehr Heteroringe enthalten, von denen mindestens ein Ring Schwefelatome als einzige Ring-Heteroatome enthält
02
zwei Heteroringe enthaltend
12
verbunden durch eine Kette, die Heteroatome als Kettenglieder enthält
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
F
Acyclische, carbocyclische oder heterocyclische Verbindungen, die andere Elemente als Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Selen oder Tellur enthalten
7
Verbindungen, die Elemente der vierten Gruppe des Periodensystems enthalten
02
Siliciumverbindungen
08
Verbindungen mit einer oder mehreren Kohlenstoff-Silicium-Bindungen
18
Verbindungen mit sowohl einer oder mehreren C-Si-Bindungen als auch einer oder mehreren C-O-Si-Bindungen
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
48
welche Ringe mit zwei Stickstoffatomen als einzige Ringheteroatome aufweisen
56
1,2-Diazole; hydrierte 1,2-Diazole
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
47
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das nicht Glied eines Ringes ist und keine Bindung zu einem Kohlenstoff- oder Wasserstoffatom aufweist, z.B. Derivate der Kohlensäure
08
wobei das Kohlenstoffatom eine oder mehrere Einfachbindungen zu Stickstoffatomen aufweist
10
Carbaminsäurederivate, d.h. Verbindungen mit der Gruppe -O-CO-N ); deren Thio-Analoga
12
mit einer -O-CO-N Gruppe oder einem Thio-Analogen, wobei diese weder direkt an einen Ring gebunden noch das Stickstoffatom Glied eines heterocyclischen Ringes ist
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
47
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das nicht Glied eines Ringes ist und keine Bindung zu einem Kohlenstoff- oder Wasserstoffatom aufweist, z.B. Derivate der Kohlensäure
08
wobei das Kohlenstoffatom eine oder mehrere Einfachbindungen zu Stickstoffatomen aufweist
10
Carbaminsäurederivate, d.h. Verbindungen mit der Gruppe -O-CO-N ); deren Thio-Analoga
16
wobei das Stickstoffatom Glied eines heterocyclischen Ringes ist
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
47
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das nicht Glied eines Ringes ist und keine Bindung zu einem Kohlenstoff- oder Wasserstoffatom aufweist, z.B. Derivate der Kohlensäure
08
wobei das Kohlenstoffatom eine oder mehrere Einfachbindungen zu Stickstoffatomen aufweist
28
Harnstoffe oder Thioharnstoffe mit der Gruppe N-CO-N oder N-CS-N
38
wobei wenigstens ein Stickstoffatom der Gruppe N-CO-N Glied eines heterocyclischen Ringes ist; deren Thio-Analoga
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
55
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit anderen Elementen als Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen, Sauerstoff, Stickstoff und Schwefel enthalten
Anmelder:
BASF SE [DE/DE]; 67056 Ludwigshafen, DE (AllExceptUS)
WITSCHEL, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
SONG, Dschun [DE/DE]; DE (UsOnly)
HUPE, Eike [DE/DE]; DE (UsOnly)
NEWTON, Trevor William [GB/DE]; DE (UsOnly)
MOBERG, William Karl [US/DE]; DE (UsOnly)
PARRA RAPADO, Liliana [ES/DE]; DE (UsOnly)
STELZER, Frank [DE/DE]; DE (UsOnly)
VESCOVI, Andrea [IT/DE]; DE (UsOnly)
REINHARD, Robert [DE/DE]; DE (UsOnly)
SIEVERNICH, Bernd [DE/DE]; DE (UsOnly)
GROSSMANN, Klaus [DE/DE]; DE (UsOnly)
EHRHARDT, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
WITSCHEL, Matthias; DE
SONG, Dschun; DE
HUPE, Eike; DE
NEWTON, Trevor William; DE
MOBERG, William Karl; DE
PARRA RAPADO, Liliana; DE
STELZER, Frank; DE
VESCOVI, Andrea; DE
REINHARD, Robert; DE
SIEVERNICH, Bernd; DE
GROSSMANN, Klaus; DE
EHRHARDT, Thomas; DE
Vertreter:
ISENBRUCK, Günter; Isenbruck Bösl Hörschler Wichmann Huhn LLP Theodor-Heuss-Anlage 12 68165 Mannheim, DE
Prioritätsdaten:
07100427.911.01.2007EP
Titel (DE) HETEROAROYLSUBSTITUIERTE SERIN-AMIDE
(EN) HETEROARYL-SUBSTITUTED SERINE AMIDES
(FR) SÉRINE-AMIDES À SUBSITUTION HÉTÉROAROYLE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft heteroaroylsubstituierte Serin-Amide der Formel (I), in der die Variablen A sowie R1 bis R6 die in der Beschreibung genannten Bedeutungen haben, sowie deren landwirtschaftlich brauchbaren Salze, Verfahren und Zwischenprodukte zu ihrer Herstellung, sowie die Verwendung dieser Verbindungen oder diese Verbindungen enthaltende Mittel zur Bekämpfung unerwünschter Pflanzen.
(EN) The invention relates to heteroaryl-substituted serine amides of formula (I) wherein the variables A and R1 to R6 have the designations cited in the description. The invention also relates to the salts thereof which are useful for agriculture, to methods and intermediate products for the production of said serine amides, and to the use of said compounds or agents containing said compounds for controlling undesired plants.
(FR) Sérine-amides à substitution hétéroaroyle de formule (I) dans laquelle les variables A et R1 à R6 possèdent la signification figurant dans le descriptif, ainsi que leurs sels à usage agricole, des procédés et des produits intermédiaires pour leur production, et l'utilisation de ces composés ou de produits contenant ces composés pour lutter contre des plantes indésirables.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
AR064853CL992008EP2121583JP2010515705BRPI0806307US20100099568
CN101578261CA2673377EA200900918CL2008000099AU2008204472IN2261/KOLNP/2009