Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008084015) BREMSSCHEIBE FÜR EINE SCHEIBENBREMSE
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.
P A T E N T A N S P R Ü C H E

1. Bremsscheibe für eine Scheibenbremse, welche
insbesondere zum Einsatz an Kraftfahrzeugen bestimmt ist, mit einem Reibring (2) als ersten
Verbindungspartner und einem Trägerteil (3) als
zweiten Verbindungspartner, wobei die
Verbindungspartner (2,3) über radial ausgerichtete
Vorsprünge (10) drehfest miteinander verbunden sind, die einstückig an einen der Verbindungspartner (2,3) angeformt sind und formschlüssig in korrespondierend geformte Ausnehmungen (19) des jeweils anderen
Verbindungspartners (3,2) greifen, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, d a s s mindestens einer der Vorsprünge einen Durchgangskanal (12)
aufweist und d a s s in dem Reibring (2)
mindestens ein Belüftungskanal (7) zum Ableiten von Umgebungsluft aus oder Einleiten von Umgebungsluft in den Durchgangskanal (12) des jeweiligen
Vorsprungs (10) ausgebildet ist.

2. Bremsscheibe nach Anspruch 1, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die
Vorsprünge (10) an den Reibring (2) angeformt sind.

3. BremsScheibe nach einem der voranstehenden
Ansprüche, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s jeder der
Vorsprünge (10) einen Durchgangskanal (12) aufweist.

4. Bremsscheibe nach einem der Ansprüche 2 oder 3,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t,
d a s s die den mit den Durchgangskanälen (12)
versehenen Vorsprüngen (10) zugeordneten
Ausnehmungen (19) des Tragteils (3) zum Durchleiten von Umgebungsluft mindestens eine Öffnung aufweisen, die mit dem Durchgangskanal (12) der Vorsprünge (10) verbunden ist.

5. Bremsscheibe nach einem der voranstehenden
Ansprüche, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die den mit den Durchgangskanälen (12) versehenen Vorsprüngen
(10) zugeordneten Ausnehmungen (19) als
Durchgangbrüche ausgebildet sind.

6. Bremsscheibe nach Anspruch 5, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die freie
Länge mindestens der mit den Durchgangskanälen (12) versehenen Vorsprünge (10) derart bemessen ist, dass die betreffenden Vorsprünge (10) durch die
Ausnehmungen (19) greifen.

7. Bremsscheibe nach Anspruch 6, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die dem
Tragteil (3) zugeordnete, auf der freien Stirnseite (10 ') der VorSprünge (10) angeordnete
Mündungsöffnung (12'} ihres jeweiligen
Durchgangskanals (12) außerhalb der Ausnehmung (19) angeordnet ist .

8. Bremsscheibe nach einem der voranstehenden
Ansprüche, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die
Vorsprünge (10) eine kreisrunde Querschnittsform
aufweisen.

9. Bremsscheibe nach einem der Ansprüche 1 bis 7,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t,
d a s s die Vorsprünge (10) eine elliptische
Querschnittsform aufweisen.

10. Bremsscheibe nach einem der voranstehenden
Ansprüche, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die
jeweiligen Durchgangskanäle (12) der Vorsprünge (10] koaxial zur Längsachse (L) der Vorsprünge (10)
angeordnet sind.

11. Bremsscheibe nach einem der voranstehenden
Ansprüche, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die
Vorsprünge (10) an ihrem freien Endabschnitt (13) einen umlaufenden Absatz (14) mit einer spanend
bearbeiteten Umfangsoberflache aufweisen.

12. Bremsscheibe nach einem der voranstehenden
Ansprüche , d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s die
Ausnehmungen (19) jeweils von einer Buchse (20)
umgeben sind, die in den Verbindungspartner (2,3) eingegossen ist, die die Ausnehmungen (19) aufweist.

13. Bremsscheibe nach einem der voranstehenden
Ansprüche, d a d u r c h
g e k e n n z e i c h n e t, d a s s der Reibring

(2) aus Eisenguss und das Tragteil (3) aus
Aluminiumguss hergestellt sind, die an den Reibring (2) angegossen sind.

14. Bremsscheibe nach einem der Ansprüche 2 bis 13,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t,
d a s s das Tragteil (3) topfförmig ausgebildet ist und die Ausnehmungen (19) in die umlaufende Wand
(18) des Tragteils (3) eingeformt sind.