Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008083781) EINRICHTUNG ZUM BEFESTIGEN EINER ABDECKHAUBE AN EINEM MÖBEL SOWIE MIT EINER SOLCHEN BEFESTIGUNGSEINRICHTUNG AUSGESTATTETES MÖBEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/083781 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/009620
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 07.11.2007
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 23.10.2008
IPC:
E03C 1/322 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
03
Wasserversorgung; Kanalisation
C
Hausinstallationen für Frisch- oder Abwasser; Ausgüsse
1
Hausinstallationen für Frisch- oder Abwasser; Ausgüsse
12
Hausinstallationen für Abwasser; damit verbundene Becken oder Brunnen; Ausgüsse
32
Halter oder Stützen für Becken
322
nur mit der Wand verbunden
Anmelder:
VILLEROY & BOCH AG [DE/DE]; Saaruferstrasse 14-18 66693 Mettlach, DE (AllExceptUS)
KRÄMER, Jörg [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
KRÄMER, Jörg; DE
Vertreter:
KEIL & SCHAAFHAUSEN; Cronstettenstrasse 66 60322 Frankfurt am Main, DE
Prioritätsdaten:
20 2007 000 508.308.01.2007DE
Titel (DE) EINRICHTUNG ZUM BEFESTIGEN EINER ABDECKHAUBE AN EINEM MÖBEL SOWIE MIT EINER SOLCHEN BEFESTIGUNGSEINRICHTUNG AUSGESTATTETES MÖBEL
(EN) DEVICE FOR FASTENING A COVERING SHROUD ON A PIECE OF FURNITURE, AND PIECE OF FURNITURE EQUIPPED WITH SUCH A FASTENING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE FIXATION D'UN CAPOT DE RECOUVREMENT SUR UN MEUBLE ET MEUBLE ÉQUIPÉ DE CE DISPOSITIF DE FIXATION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Einrichtung zum vorzugsweise längenverstellbaren Befestigen einer Abdeckhaube (1 ) unter einem Möbel (2), wie einem Becken (21), insbesondere einem Waschbecken im Küchen- oder Sanitärbereich, mit wenigstens einem Zugglied (3), welches einerseits an einer Halterung, z. B. einer Befestigungsbolzen (10) aufweisenden Wandhalterung (4) des Möbels (2) und andererseits an der Wandung (5) der Abdeckhaube (1), vorzugsweise lösbar, befestigbar ist, wobei das, ggf. elastisch nachgiebige, Zugglied (3) wenigstens in seinem einen Endbereich (6) nach Art eines Kabelbinders mit einer Rasterung (7), z. B. einer Verzahnung, ausgestattet und mit dem Endbereich (6) in ein an der Halterung (4) des Möbels (2) bzw. der Wandung (5) der Abdeckhaube (1) festlegbares als Gegenrastelement, z. B. Gegenverzahnungselement, ausgebildetes Aufnahmeelement (8) einführbar und dort fixierbar ist sowie auf eine mit wenigstens einer solchen Einrichtung ausgestattetes Möbel.
(EN) The invention relates to a device for fastening a covering shroud (1), preferably in a length-adjustable manner, beneath a piece of furniture (2) such as a basin (21), in particular a sink or washbasin in the kitchen or sanitary sector, having at least one pulling member (3) which can be fastened, preferably in a releasable manner, on the one hand on a holder, e.g. a wall holder (4) of the piece of furniture (2), the wall holder having fastening bolts (10), and on the other hand on the wall (5) of the covering shroud (1), wherein the pulling member (3), which may be elastically compliant, is equipped at least in one end region (6), in the manner of a cable tie, with a latching means (7), e.g. a toothing formation, and, by way of the end region (6), can be introduced into, and fixed in, an accommodating element (8) which can be secured on the holder (4) of the piece of furniture (2) and/or on the wall (5) of the covering shroud (1) and is designed as a mating latching element, e.g. a mating toothing element, and also relates to a piece of furniture equipped with at least one such device.
(FR) L'invention concerne un dispositif qui permet de fixer, de préférence de manière ajustable en longueur, un capot de recouvrement (1) en dessous d'un meuble (2), par exemple un bassin (21), en particulier un lavabo dans le secteur de la cuisine ou des sanitaires, lequel dispositif présente au moins un organe de traction (3) qui peut être fixé de préférence de manière libérable d'une part à un support, par exemple un support mural (4), doté d'un goujon de fixation (10), du meuble (2) et d'autre part à la paroi (5) du capot de recouvrement (1). L'organe de traction (3), éventuellement déformable élastiquement, est équipé d'un encliquetage (7), par exemple une denture, au moins dans une de ses parties d'extrémité (6) qui est configurée comme liaison de câble et peut être inséré et fixé par la partie d'extrémité (6) dans un élément de réception (8) qui peut être fixé sur le support (4) du meuble (2) ou sur la paroi (5) du capot de recouvrement (1), configuré comme élément d'encliquetage complémentaire, par exemple comme élément denté complémentaire, ainsi qu'un meuble équipé d'au moins ce dispositif.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
MXMX/a/2009/007318EP2099976JP2010515496US20100024119CN101605944CA2674472
AU2007343344IN4598/CHENP/2009