PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008083777) BEDIEN- UND ANZEIGESYSTEM FÜR EIN FAHRZEUG, INSBESONDERE FÜR EINEN REISEBUS ODER EIN NUTZFAHRZEUG
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Bedien- und Anzeigesystem für ein Fahrzeug, insbesondere für einen Reisebus oder ein Nutzfahrzeug, mit mindestens einer Multifunktionsbedieneinheit (10, 20, 30) zur
Auswahl und/oder Aktivierung von Einträgen in einer
Menüstruktur (2) mit mehreren Menüebenen, wobei die mindestens eine Multifunktionsbedieneinheit (10, 20, 30) eine optische Anzeigeeinheit (12, 22, 32) und mindestens eine Bedieneinheit (14, 24, 34) mit mehreren
Verstellfreiheitsgraden umfasst, und wobei die Einträge einer Applikation, einer Funktion, einer Subfunktion und/oder einer Option zugeordnet sind,
dadurch gekennzeichnet,
dass die Menüstruktur (2) in Hauptmenüs, die auf der optischen Anzeigeeinheit (12, 22, 32) durch Kartenstapel (A, B, C) repräsentiert sind, und in Untermenüs
aufgeteilt ist, die auf der optischen Anzeigeeinheit (12, 22, 32) durch Karten (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) repräsentiert sind, wobei eine erste Kartenmarkierung
(12.2, 12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2, 32.2) eine
Zugehörigkeit der Karte (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) zu einem Kartenstapel (A, B, C) anzeigt und eine zweite Kartenmarkierung (12.3, 12.31 bis 12.34, 22.3, 32.3) eine Position der Karte (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) innerhalb des entsprechenden Kartenstapels (A, B, C) anzeigt, und wobei die ersten Kartenmarkierungen (12.2, 12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2, 32.2) und die zweiten
Kartenmarkierungen (12.3, 12.31 bis 12.34, 22.3, 32.3) eines aktiven Kartenstapels (A, B, C) während mindestens einem Betriebsmodus der Multifunktionsbedieneinheit (10, 20, 30) auf der optischen Anzeigeeinheit (12, 22, 32) sichtbar dargestellt sind.

2. Bedien- und Anzeigesystem nach Anspruch 1,
dadurch gekennzeichnet,
dass ein erster Betriebsmodus einem Auswahlbetriebsmodus entspricht, mit dem eine ein Untermenü repräsentierende Karte (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) zur Anzeige auf der optischen Anzeigeeinheit (12, 22, 32) auswählbar ist, wobei die Auswahl der Karte (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) über die Auswahl einer ersten und/oder zweiten
Kartenmarkierung (12.2, 12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2, 32.2, 12.3, 12.31 bis 12.34, 22.3, 32.3) erfolgt, über die durch Betätigen der mindestens einen Bedieneinheit (14, 24, 34) ein Cursor bewegbar ist, der die optische
Darstellung einer ausgewählten Kartenmarkierung (12.2A, 12.31) verändert .

3. Bedien- und Anzeigesystem nach Anspruch 2 ,
dadurch gekennzeichnet,
dass ein zweiter Betriebsmodus einem Einstellmodus entspricht, mit dem Einträge einer auf der optischen Anzeigeeinheit (12, 22, 32) dargestellten und aktivierten Karte (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) einstellbar sind, wobei die Auswahl eines Eintrags über die Betätigung der mindestens einen Bedieneinheit (14, 24, 34) erfolgt, das den Cursor über die Einträge bewegt, der die optische Darstellung eines aktuell ausgewählten Eintrags
verändert, wobei ein drittes Bedienelement (14.3, 24.3, 34.3) zwischen dem ersten und zweiten Betriebsmodus umschaltet .

4. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 3,
dadurch gekennzeichnet,
dass die ersten und zweiten Kartenmarkierungen (12.2,
12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2, 32.2, 12.3, 12.31 bis 12.34,

22.3, 32.3) jeweils als Kartenreiter an mindestens einem

Rand der Karten (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) angeordnet sind, wobei die Richtungen der ersten
Kartemarkierungen (12.2, 12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2,

32.2) und der zweiten Kartenmarkierungen (12.3, 12.31 bis

12.34, 22.3, 32.3) senkrecht zueinander verlaufen.

5. Bedien- und Anzeigesystem nach Anspruch 4 ,
dadurch gekennzeichnet,
dass die ersten und zweiten Kartenmarkierungen (12.2,
12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2, 32.2, 12.3, 12.31 bis 12.34, 22.3, 32.3) während des ersten Betriebsmodus sichtbar sind und während des zweiten Betriebsmodus durch eine vergrößerte Darstellung eines veränderbaren
Anzeigebereichs (12.1, 22.2, 32.1) der optischen
Anzeigeeinheit (12, 22, 32) überdeckt sind.

6. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 2 bis 5,
dadurch gekennzeichnet,
dass mindestens ein erstes Bedienelement (14.1, 24.1,
34.1) der mindestens einen Multifunktionsbedieneinheit
(10, 20, 30) so ausgeführt ist, dass während des ersten Betriebsmodus ein direkter Wechsel der jeweils ein
Hauptmenü repräsentierenden Kartenstapel (A, B, C) möglich ist, und wobei mindestens ein zweites
Bedienelement (14.2, 24.2, 34.2) der mindestens einen Multifunktionsbedieneinheit (10, 20, 30) so ausgeführt ist, dass während des ersten Betriebsmodus ein direkter Wechsel der jeweils ein Untermenü repräsentierenden Karte

(Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4 ) innerhalb eines
Kartenstapels (A, B, C) möglich ist, wobei das mindestens eine erste Bedienelement (14.1, 24.1, 34.1) und das mindestens eine zweite Bedienelement (14.2, 24.2, 34.2) während des zweiten Betriebsmodus zur Auswahl und/oder Einstellung von Einträgen der aktivierten und auf der optischen Anzeigeeinheit (12, 22, 32) dargestellten Karte

(Al) verwendbar sind.

7. Bedien- und Anzeigesystem nach Anspruch 6,
dadurch gekennzeichnet,
dass Verstelltreiheitsgrade des mindestens einen ersten Bedienelements (14.1, 24.1, 34.1) und des mindestens einen zweiten Bedienelements (14.2, 24.2, 34.2) zur
Auswahl einer Karte (Al bis A4, Bl bis B4 , Cl bis C4) den Ausrichtungen der zugehörigen ersten und zweiten
Kartenmarkierungen (12.2, 12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2, 32.2, 12.3, 12.31 bis 12.34, 22.3, 32.3) entsprechen.

8. Bedien- und Anzeigesystem nach Anspruch 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet,
dass die Verstellfreiheitsgrade des mindestens einen ersten Bedienelements (14.1, 24.1, 34.1) oder des
mindestens einen zweiten Bedienelements (14.2, 24.2, 34.2) zur Auswahl eines auf einer ausgewählten und aktivierten Karte (B2) angeordneten Eintrags einer
Ausrichtung der auswählbaren Einträge entsprechen.

9. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 6 bis 8,
dadurch gekennzeichnet,
dass die ersten und zweiten Kartenmarkierungen (12.2, 12.2A, 12.2B, 12.2C, 22.2, 32.2, 12.3, 12.31 bis 12.34, 22.3, 32.3) in Abhängigkeit von ihrer Ausrichtung einen linken und einen rechten Anschlag oder einen oberen und unteren Anschlag aufweisen, wobei ein schneller Wechsel zwischen dem linken und dem rechten Anschlag oder
zwischen dem oberen und dem unteren Anschlag durch einen entsprechenden festgelegten Betätigungsablauf des
zugehörigen Bedienelements (14.1, 24.1, 34.1, 14.2, 24.2, 34.2) mit dem Verstellfreiheitsgrad entspricht, der dem augenblicklichen Anschlag entgegen gesetzt ist.

10. Bedien- und Anzeigesystem nach Anspruch 9,
dadurch gekennzeichnet,
dass der festgelegte Betätigungsablauf einer vorgegebenen Betätigungszeitspanne oder einer vorgebbaren
Betätigungsanzahl innerhalb einer vorgebbaren Zeitspanne entspricht .

11. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 10,
dadurch gekennzeichnet,
dass die einer Applikation, einer Funktion, einer
Subfunktion und/oder einer Option zugeordneten Einträge die eigentliche Fahraufgabe und/oder Nebenaufgaben betreffen, wobei mindestens eine erste
MuItifunktionsbedieneinheit (10) nur Einträge bedient und/oder anzeigt, welche die eigentliche Fahraufgabe betreffen, und mindesten eine zweite
Multifunktionsbedieneinheit (20) nur Einträge bedient und/oder anzeigt, welche die Nebenaufgaben betreffen.

12. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 1 bis

11,
dadurch gekennzeichnet,
dass die einer Applikation, einer Funktion, einer
Subfunktion und/oder einer Option zugeordneten Einträge die eigentliche Fahraufgabe und/oder Nebenaufgaben betreffen, die mindestens eine dritte
Multifunktionsbedieneinheit (30) bedient und/oder
anzeigt .

13. Bedien- und Anzeigesystem nach Anspruch 11 oder 12, dadurch gekennzeichnet,
dass die erste Multifunktionsbedieneinheit (10) zur
Auswahl und/oder Aktivierung von Einträgen in der
Menüstruktur (2) mit mehreren Menüebenen, welche die eigentliche Fahraufgabe betreffen, eine in einem
Kombiinstrument angeordnete erste optische Anzeigeeinheit (12) und mindestens einen am Lenkrad angeordneten
Vierwegsteller (14) umfasst, der ein linkes und ein rechtes erstes Bedienelement (14.1) zur horizontalen Bewegung des Cursors, ein oberes und ein unteres zweites Bedienelement (14.2) zur vertikalen Bewegung des Cursors und ein mittig angeordnetes drittes Bedienelement (14.3) zum Umschalten zwischen dem ersten und dem zweiten
Betriebsmodus umfasst.

14. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 11 bis 13, dadurch gekennzeichnet,
dass die im Fahrzeug angeordnete zweite
MuItifunktionsbedieneinheit (20) zur Auswahl und/oder Aktivierung von Einträgen in der Menüstruktur (2) mit mehreren Menüebenen, welche die Nebenaufgaben betreffen, eine zweite optische Anzeigeeinheit (22) und einen
Vierwegsteller (24) umfasst, der ein linkes und ein rechtes erstes Bedienelement (24.1) zur horizontalen Bewegung des Cursors, ein oberes und ein unteres zweites Bedienelement (24.2) zur vertikalen Bewegung des Cursors und ein mittig angeordnetes drittes Bedienelement (24.3) umfasst, das als Dreh-Drück-Schalter ausgeführt ist und durch Drück- und/oder Drehbewegungen Einstellungen vornimmt .

15. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 11 bis 14,
dadurch gekennzeichnet,
dass die dritte Multifunktionsbedieneinheit (30) zur Auswahl und/oder Aktivierung von Einträgen in der
Menüstruktur (2) mit mehreren Menüebenen, welche die eigentliche Fahraufgabe und/oder die Nebenaufgaben betreffen, als tragbare Fernbedienung ausgeführt ist, die eine dritte optische Anzeigeeinheit (32) und einen
Vierwegsteller (34) umfasst, der ein linkes und ein rechtes erstes Bedienelement (34.1) zur horizontalen Bewegung des Cursors, ein oberes und ein unteres zweites Bedienelement (34.2) zur vertikalen Bewegung des Cursors und ein mittig angeordnetes drittes Bedienelement (34.3) zum Umschalten zwischen dem ersten und dem zweiten
Betriebsmodus umfasst .

16. Bedien- und Anzeigesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 15,
dadurch gekennzeichnet, dass
die mindestens eine Multifunktionsbedieneinheit (10, 20, 30) ein viertes Bedienelement (16, 28) umfasst, mit dem eine vorgenommene Auswahl und/oder Einstellung
zurücknehmbar ist .