Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008083731) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG EINES FAHRERZUSTANDS UNTER VERWENDUNG EINES MARKOV-MODELLS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/083731 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/008260
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 22.09.2007
IPC:
B60K 28/06 (2006.01) ,B60W 40/08 (2012.01) ,G06F 17/18 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
28
Sicherheitseinrichtungen für Regelungen oder Steuerungen von Antriebseinheiten, besonders angepasst an oder angeordnet in Fahrzeugen, z.B. Verhinderung der Brennstoffzufuhr oder Zündung im Falle von eventuell auftretenden gefährlichen Bedingungen
02
ansprechend auf Bedingungen des Fahrers
06
ansprechend auf Fahruntüchtigkeit des Fahrers
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40
Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
08
Fahrer oder Fahrgäste betreffend
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
17
Digitale Rechen- oder Datenverarbeitungsanlagen oder -verfahren, besonders angepasst an spezielle Funktionen
10
komplexe mathematische Operationen
18
zur Auswertung statistischer Daten
Anmelder:
DAIMLER AG [DE/DE]; Mercedesstrasse 137 70327 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
GEHRING, Ottmar [DE/DE]; DE (UsOnly)
HOLZBECHER, Jan [CH/CH]; CH (UsOnly)
HOLZMANN, Frédéric [FR/DE]; DE (UsOnly)
SCHWARZHAUPT, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
SULZMANN, Armin [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GEHRING, Ottmar; DE
HOLZBECHER, Jan; CH
HOLZMANN, Frédéric; DE
SCHWARZHAUPT, Andreas; DE
SULZMANN, Armin; DE
Vertreter:
JUNG, Roland ; Daimler AG Intellectual Property Management GR/VI - C106 70546 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2006 060 849.622.12.2006DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG EINES FAHRERZUSTANDS UNTER VERWENDUNG EINES MARKOV-MODELLS
(EN) METHOD FOR DETERMINING A DRIVER STATE USING A MARKOV MODEL
(FR) PROCÉDÉ POUR DÉTERMINER L'ÉTAT D'UN CONDUCTEUR EN UTILISANT UN MODÈLE DE MARKOV
Zusammenfassung:
(DE) Um ein möglichst sicheres Erkennen einer aktuellen Fahrerzustands zu ermöglichen wird vorgeschlagen, innerhalb eines vorgebbaren ersten Zeitabschnitts Sensorwerte zu erfassen, in einem Datenpaket zusammenzufassen und statistische Aussagen in Form von Indikatorwerten über die in den Datenpaketen enthaltenen Sensorwerte zu bestimmen. Aus den innerhalb eines zweiten Zeitabschnitts ermittelten Indikatorwerten wird eine Verteilung der Indikatorwerte mit einem Referenzmodell verglichen, und bestimmt, mit welcher Wahrscheinlichkeit jeder der möglichen Fahrerzustände aktuell vorliegt. In einem weiteren Schritt wird für jeden zweiten Zeitabschnitt eine kumulierte Wahrscheinlichkeit bestimmt. Mittels eines probabilistischen Modells wird derjenige Zustand als Fahrerzustand ermittelt, der in unendlicher Zeit erreicht werden würde. Verwendet wird insbesondere ein Modell einer Markov-Kette, deren Grenzvektor den Fahrerzustand in unendlicher Zeit darstellt.
(EN) In order to enable the detection of a current driver state as reliably as possible, the invention provides for the capturing of sensor values within a definable first time frame, combining the same in a data packet, and determining statistical information in the form of indicator values about the sensor values present in the data packets. A distribution of the indicator values from the indicator values determined in a second time frame is compared to a reference model, and the likelihood with which each of the possible driver states are currently present is determined. In a further step, a cumulative likelihood is determined for every second time frame. By means of a probabilistic model, that state is determined as the driver state, which would be achieved in an infinite time. In particular a model of a Markov chain is used, the threshold vector of which displays the driver state in an infinite time.
(FR) L'invention vise à pouvoir déceler d'une manière la plus fiable possible l'état actuel d'un conducteur. A cet effet, on relève au cours d'un premier intervalle de temps prescriptible des valeurs de capteur, on les regroupe en un paquet de données, et on détermine des informations statistiques sous la forme d'indicateurs concernant les valeurs de capteur contenues dans les paquets de données. A partir des indicateurs déterminés au cours d'un deuxième intervalle de temps, on compare une distribution des indicateurs avec un modèle de référence, et on détermine avec quelle probabilité chacun des états de conducteur possibles est actuellement présent. Au cours d'une étape supplémentaire, on détermine une probabilité cumulée pour chaque deuxième intervalle de temps. Au moyen d'un modèle probabiliste, on détermine comme état du conducteur l'état qui serait atteint à l'infini. On utilise notamment un modèle d'une chaîne de Markov dont le vecteur limite représente l'état du conducteur à l'infini.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)