PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008080870) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

R.315756 13

Ansprüche

1. Verfahren zum Betreiben einer Brennkraftmaschine (10), bei dem, insbesondere in Reaktion auf einen Fehler bei der Steuerung der Brennkraftmaschine (10), ein von der Brennkraftmaschine (10) abzugebendes Solldrehmoment auf ein vorgeb- bares Drehmoment (Ml, Ml', Ml") begrenzt wird, dadurch gekennzeichnet, dass eine Drehzahl der Brennkraftmaschine (10) in Abhängigkeit von mindestens einer Betriebsgröße der Brennkraftmaschine (10) ermittelt wird, und dass das vorgebbare Drehmoment (Ml, Ml', Ml") in Abhängigkeit der ermittelten Drehzahl modifiziert wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die ermittelte Drehzahl eine für den Betrieb der Brennkraftmaschine (10) zulässige Maximaldrehzahl (n_max) ist.

3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die zulässige Maximaldrehzahl (n_max) im Wege einer Maximumsauswahl aus mehreren miteinan- der konkurrierenden Drehzahlanforderungen anderer Systeme erhalten wird.

4. Verfahren nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die zulässige Maximaldrehzahl (n_max) in Abhängigkeit eines Signals (FPG) eines Fahrpedalgebers vorgegeben wird.

5. Verfahren nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die zulässige Maximaldrehzahl in Abhängigkeit einer Steuerung eines der Brennkraftmaschine (10) zugeordneten Getriebes erhalten wird.

6. Verfahren nach einem der Ansprüche 4 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass dann, wenn das Fahrpedalgebersignal (FPG) einen vorgebbaren Schwellwert unterschreitet oder verschwindet, das vorgebbare Drehmoment (Ml, Ml', Ml") um R.315756 14

einen Drehmomentwert (ΔM) verändert wird, der in Abhängigkeit einer Istdrehzahl (n_ist) der Brennkraftmaschine (10) und/oder einer, vorzugsweise mit dem Solldrehmoment korrespondierenden, Solldrehzahl (n_soll) der Brennkraftmaschine (10) ermittelt wird.

7. Verfahren nach einem der Ansprüche 4 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass eine, vorzugsweise nichtlineare, Kennlinie (KL) verwendet wird, um die zulässige Maximaldrehzahl (n_max) in Abhängigkeit des Fahrpedalgebersignals (FPG) zu ermitteln.

8. Verfahren nach einem der Ansprüche 2 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass ein mit der zulässigen Maximaldrehzahl (n_max) korrespondierendes Maximaldrehmoment (M_max) gebildet und einer Momentenkoordination (11) der Brennkraftmaschine (10) zur Modifizierung des vorgebbaren Drehmoments (Ml, Ml', M2") zugeführt wird.

9. Verfahren nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das vorgebbare
Drehmoment (Ml, Ml', Ml") auf das Maximaldrehmoment (M_max) begrenzt wird.

10. Steuergerät (20) für eine Brennkraftmaschine (10), dadurch gekennzeichnet, dass es zur Ausführung des Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 9 ausgebildet ist.