Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008080720) WISCHBLATT
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

1. Wischblatt (10) mit einer Wischleiste (32) und einem Tragelement (30), auf dessen Enden Endkappen (12) geführt sind, die an ihren zu den Enden des Wischblatts (10) weisen-den Stirnseiten (28) zu einer Wischlippe (34) hin über das

Tragelement (30) reichen, wobei mindestens eine Endkappe (12) einen Deckel (14) aufweist, der um eine Gelenkachse (18) quer zum Wischblatt (10) schwenkbar mit der Endkappe (12) verbunden ist und an seiner der Kopfleiste (38) zugewandten Seite einen Dorn (22) besitzt, der bei geschlossenem Deckel (14) in die Kopfleiste (38) eindringt, dadurch gekennzeichnet, dass die Spitze des Dorns (22) sowohl im geöffneten Zustand des Deckels (14) als auch im geschlossenen Zustand durch Teile der Endkappe (12) bzw. des Deckels (14) gegen Berührung gesi-chert ist.

2. Wischblatt (10) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an der Endkappe (12 im Bereich des Dorns (22) in Längsrichtung verlaufende Schürzen (44) angeformt sind, die den Dorn (22) bei geschlossenem Deckel seitlich überdecken und

(14) bei montierter Wischleiste (32) parallel zur Kopfleiste (38) verlaufen.

3. Wischblatt (10) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Schürzen (44) an den Unterseiten von Führungen (26) angeordnet sind, in denen das Tragelement (30) geführt ist, und mit geringem Spiel zur Kopfleiste (38) verlaufen.

4. Wischblatt (10.) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Schürzen (44) bis in den Bereich von seitlichen Stützleisten (50) der Wischleiste (32) reichen.

5. Wischblatt (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Dorn (22) an der Innenseite (20) einer Deckwand (48) des Deckels (14) in einer Aussparung (24) angebracht ist.

6. Wischblatt (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkwinkel des Deckels (14) so begrenzt ist, dass die Spitze des Dorns (22) in geöffneter Stellung des Deckels (14) von Teilen der Endkappe (12) abgedeckt ist.

7. Endkappe (12) mit einem Deckel (14), der um eine Gelenk-achse (18) quer zum Wischblatt (10) schwenkbar mit der Endkappe (12) verbunden ist und an seiner der Kopfleiste (38) zugewandten Seite einen Dorn (22) besitzt, der bei geschlossenem Deckel (14) in die Kopfleiste (38) eindringt, nach einem der vorhergehenden Ansprüche.