Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008080677) VERFAHREN ZUR INKREMENTELLEN ERMITTLUNG EINES DREHWINKELS EINER WELLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/080677 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/062148
Veröffentlichungsdatum: 10.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 09.11.2007
IPC:
G01D 5/244 (2006.01) ,G01D 5/245 (2006.01) ,F02D 41/34 (2006.01) ,G01P 13/04 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
D
Anzeigen oder Aufzeichnen in Verbindung mit Messen allgemein; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5
Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind
12
mit elektrischen oder magnetischen Mitteln
244
Messwertumformung durch Beeinflussen der Merkmale von Impulsen oder Impulsfolgen; Erzeugung von Impulsen oder Impulsfolgen
G Physik
01
Messen; Prüfen
D
Anzeigen oder Aufzeichnen in Verbindung mit Messen allgemein; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5
Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind
12
mit elektrischen oder magnetischen Mitteln
244
Messwertumformung durch Beeinflussen der Merkmale von Impulsen oder Impulsfolgen; Erzeugung von Impulsen oder Impulsfolgen
245
Messwertumformung durch Beeinflussung der Impulszahl in einer Impulsfolge
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
30
Steuern oder Regeln der Brennstoffeinspritzung
32
Niederdruckeinspritzung
34
mit Mitteln zum Steuern oder Regeln des Einspritzzeitpunkts oder der Einspritzdauer
G Physik
01
Messen; Prüfen
P
Messen der Linear- oder Winkelgeschwindigkeit, der Beschleunigung, der Verzögerung oder des Stoßes; Anzeigen des Vorhandenseins oder Fehlens einer Bewegung; Anzeigen der Richtung einer Bewegung
13
Anzeigen oder Aufzeichnen des Vorhandenseins oder Fehlens einer Bewegung; Anzeigen oder Aufzeichnen der Richtung einer Bewegung
02
Anzeigen der Richtung allein, z.B. Wetterfahne
04
Anzeigen der positiven oder negativen Richtung einer linearen Bewegung oder der Drehrichtung einer Drehbewegung im oder entgegen dem Uhrzeigersinn
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
ROLEW, Eduard [DE/DE]; DE (UsOnly)
KASSNER, Uwe [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ROLEW, Eduard; DE
KASSNER, Uwe; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2006 061 575.127.12.2006DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR INKREMENTELLEN ERMITTLUNG EINES DREHWINKELS EINER WELLE
(EN) METHOD FOR INCREMENTALLY DETERMINING AN ANGLE OF ROTATION OF A SHAFT
(FR) PROCÉDÉ POUR DÉTERMINER PAR INCRÉMENTS UN ANGLE DE ROTATION D'UN ARBRE
Zusammenfassung:
(DE) Verfahren zur inkrementellen Ermittlung eines Drehwinkels einer Welle, insbesondere einer Kurbelwelle einer Brennkraftmaschine, wobei die Welle mit einem Geberrad (1) mit Zähnen (3) und Zahnlücken (4) verbunden ist und dem Geberrad (1) mindestens ein Geber (6) zugeordnet ist, wobei der Geber (6) ein Rechtecksignal, das einen ersten Wert oder einen zweiten Wert annehmen kann, als Ausgangssignal erzeugt, und wobei eine Signalflanke einer Zahnflanke zugeordnet ist und die zeitliche Lage einer Gegenflanke relativ zu der Flanke eine Drehrichtung kodiert, wobei durch die zeitliche Lage der Gegenflanke relativ zu der Flanke eine Zuordnung eines Drehrichtungsumkehrpunktes (UKP) zu einem Zahn (3) des Geberrades (1) oder eine Zahnlücke (4) des Geberrades (1) kodiert werden, wobei der Drehwinkel durch Addition eines Inkrements (Ink) bei jeder Signalflanke zu einem Zähler ermittelt wird, wobei nach einer Drehrichtungsumkehr während ein Zahn (3) an dem Geber (6) vorbeigeführt wird einmalig ein halbes Inkrement mit einem Vorzeichen der Drehrichtung nach Drehrichtungsumkehr inkrementiert wird und dass bei einer Drehrichtungsumkehr während eine Zahnlücke an dem Geber vorbeigeführt wird einmalig ein halbes Inkrement mit einem Vorzeichen der Drehrichtung vor der Drehrichtungsumkehr inkrementiert wird.
(EN) Method for incrementally determining an angle of rotation of a shaft, in particular a crankshaft of an internal combustion engine, wherein the shaft is connected to a sensor wheel (1) having teeth (3) and tooth gaps (4) and the sensor wheel (1) is assigned at least one sensor (6), wherein the sensor (6) generates a square-wave signal, which can assume a first value or a second value, as the output signal, and wherein a signal edge is assigned to a tooth flank and the temporal position of an opposite flank relative to that flank codes a direction of rotation, wherein an assignment of a direction of rotation reversal point (UKP) to a tooth (3) of the sensor wheel (1) or a tooth gap (4) of the sensor wheel (1) is coded by the temporal position of the opposite flank relative to the flank, wherein the angle of rotation is determined by adding an increment (Ink) to a counter upon each signal edge, wherein, after the direction of rotation has been reversed and while a tooth (3) is being led past the sensor (6), half an increment with a mathematical sign of the direction of rotation after the direction of rotation has been reversed is incremented once, and wherein, as the direction of rotation is being reversed and while a tooth gap is being led past the sensor, half an increment with a mathematical sign of the direction of rotation before the direction of rotation is reversed is incremented once.
(FR) Procédé pour déterminer par incréments un angle de rotation d'un arbre, notamment d'un vilebrequin d'un moteur à combustion interne. L'arbre est relié à une roue de détection (1) pourvue de dents (3) et d'entredents (4), et au moins un détecteur (6) est associé à la roue de détection (1). Le détecteur (6) produit comme signal de sortie un signal rectangulaire qui peut prendre une première valeur ou une deuxième valeur. Un flanc de signal est associé à un flanc de dent, et la position dans le temps d'un flanc conjugué par rapport au flanc code la direction de rotation. La position dans le temps du flanc conjugué par rapport au flanc code l'association d'un point (UKP) d'inversion du sens de rotation à une dent (3) de la roue de détection (1) ou à un entredent (4) de la roue de détection (1). L'angle de rotation est déterminé en ajoutant à un compteur un incrément (Ink) à chaque flanc de signal, sachant qu'après une inversion du sens de rotation tandis qu'une dent (3) passe devant le détecteur (6), on incrémente exceptionnellement un demi-incrément ayant le signe du sens de rotation après l'inversion du sens de rotation, et que lors d'une inversion du sens de rotation tandis qu'un entredent passe devant le détecteur, on incrémente exceptionnellement un demi-incrément ayant le signe du sens de rotation avant l'inversion du sens de rotation.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2106534JP2010515032US20100107747