Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008080615) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ABHEFTBARMACHEN VON SEITEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/080615 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/011451
Veröffentlichungsdatum: 10.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 28.12.2007
IPC:
B42F 11/02 (2006.01) ,B26F 1/36 (2006.01) ,B26F 1/18 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
42
Buchbinderei; Alben; [Brief-]Ordner; besondere Drucksachen
F
Lösbar bzw. vorübergehend zusammengehaltene Blätter; Vorrichtungen zum Einordnen bzw. Ablegen; Karteikarten; Merkzeichen
11
Einrichtungen zum Ordnen bzw. Ablegen mit getrennten zwischenliegenden Haltevorrichtungen
02
In Falze eingreifende Haltevorrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
F
Perforieren; Lochen; Ausschneiden; Ausstanzen; Trennen auf andere Weise als durch Schneiden
1
Perforieren; Lochen; Ausschneiden; Ausstanzen; Vorrichtungen hierfür
32
Handperforier- oder -lochvorrichtungen, z.B. Ahlen
36
Loch- oder Perforierzangen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
F
Perforieren; Lochen; Ausschneiden; Ausstanzen; Trennen auf andere Weise als durch Schneiden
1
Perforieren; Lochen; Ausschneiden; Ausstanzen; Vorrichtungen hierfür
18
Perforieren durch Schlitzen, d.h. Bilden von abfalllosen, an ihren Enden geschlossenen Schnitten
Anmelder:
SKIBA, Kinga [DE/DE]; DE
Erfinder:
SKIBA, Kinga; DE
Vertreter:
BÜNEMANN, Egon ; Grosshandelsring 6 49084 Osnabrück, DE
Prioritätsdaten:
10 2006 062 527.729.12.2006DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ABHEFTBARMACHEN VON SEITEN
(EN) METHOD AND DEVICE FOR ALLOWING PAGES TO BE FILED
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR PERMETTRE À DES FEUILLES D'ÊTRE CLASSÉES
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zum Abheftbarmachen von gefalzten, gehefteten oder gebundenen zusammengehörigen Seiten (12) sowie auf eine Stechvorrichtung (1) zum Einstechen von Löchern in gefalzten, gehefteten oder gebundenen zusammengehörigen Seiten (12) und auf einen Einleger (15). Es wird verfahrensgemäß vorgeschlagen, in einem ersten Arbeitsschritt mit einer Stechvorrichtung (1) ein Durchtrittsschlitz in den Rücken der gefalzten, gehefteten oder gebundenen zusammengehörigen Seiten (12) gestochen wird und in einem zweiten Arbeitsschritt ein Einleger (15) mit einer Öse (16) so in den Durchtrittsschlitz geschoben wird, dass die Öse (16) außen zumindest teilweise über den Rücken seitlich hervorsteht. Für die Stechvorrichtung (1) wird vorgeschlagen, dass diese ein unteres mit einer auf die Seiten (12) aufsetzbaren Abstützfläche (5) versehenes Gehäuseteil (2) und ein mit zumindest einem mit einer oder mehreren Schnittkanten versehenen Stichmesser (4) verbundenes oberes Gehäuseteil (3) aufweist, und das obere Gehäuseteil (3) mittels einer Hubbewegung im Verhältnis zum unteren Gehäuseteil (2) ortsverlagerbar ist. Für den Einleger (15) wird vorgeschlagen, dass dieser mindestens eine Öse (16) und beiderseits seitlich von der Öse (16) liegende Stützabschnitte (17) aufweist, wobei die Öse (16) um ein Maß über die Stützabschnitte (17) hervorsteht und die Stützabschnitte (17) die Breite der Öse (16) seitlich überragen.
(EN) The invention relates to a method for allowing folded, stapled or bound pages that belong together (12) to be filed and to a punching device (1) for punching holes into folded, stapled or bound pages that belong together (12) and to an insert (15). The invention is characterized in that in a first step a punching device (1) is used to punch a passage slot into the back of the folded, stapled or bound pages that belong together (12) and in a second step an insert (15) is inserted with a lug (16) into the passage slot in such a manner that the lug (16) at least partially laterally projects beyond the exterior of the back. The punching device (1) comprises a lower housing part (2) having a supporting surface (5) that can be placed on the pages (12) and an upper housing part (3) that is connected to at least one punching knife (4) having one ore more cutting edges, the upper housing part (3) being displaceable in relation to the lower housing part (2) by way of a lifting motion. The insert (15) comprises at least one lug (16) and supporting sections (17) located at both sides of the lug (16), the lug (16) projecting somewhat beyond the supporting sections (17) and the supporting sections (17) laterally protruding over the width of the lug (16).
(FR) La présente invention concerne un procédé pour permettre à des feuilles (12) allant ensemble d'être classées, ces feuilles étant pliées, brochées ou reliées, un dispositif de perforation (1) servant à percer des trous dans des feuilles (12) pliées, brochées ou reliées allant ensemble, ainsi qu'un élément à insérer (15). Ledit procédé comprend une première étape consistant à percer une fente de passage dans le dos des feuilles (12) pliées, brochées ou reliées allant ensemble au moyen d'un dispositif de perforation (1), ainsi qu'une seconde étape consistant à introduire dans cette fente de passage un élément à insérer (15) présentant un oeillet (16) de telle sorte que ledit oeillet (16) fasse saillie latéralement au moins partiellement par rapport au dos à l'extérieur. Le dispositif de perforation (1) se caractérise en ce qu'il présente une partie de boîtier inférieure (2) pourvue d'une surface d'appui (5) pouvant être placée sur les feuilles (12) et une partie de boîtier supérieure (3) reliée à au moins une lame de perforation (4) pourvue d'une ou de plusieurs arêtes de coupe, la partie de boîtier supérieure (3) pouvant être déplacée par rapport à la partie de boîtier inférieure (2) par l'intermédiaire d'un mouvement de levée. L'élément à insérer (15) selon l'invention présente au moins un oeillet (16) et des sections de support (17) situées de chaque côté de l'oeillet (16), ledit oeillet (16) faisant saillie par rapport aux sections de support (17) dans une certaine mesure et lesdites sections de support (17) dépassant de chaque côté de la largeur de l'oeillet (16).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2107973