In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008077636 - BAUGRUPPE ZUR VERMISCHUNG EINES MEDIUMS MIT DEM ABGASSTROM EINER ABGASANLAGE EINER VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Baugruppe zur Vermischung eines Mediums mit dem Abgasstrom einer Abgasanlage einer Verbrennungskraftmaschine, insbesondere einer mehrflutigen Abgasanlage, mit
einem ersten und einem zweiten Abgasrohr (12, 14), von denen eines eine

Vorrichtung (24) zur Einbringung des Mediums aufweist,
einem Verbindungselement (16), in das beide Abgasrohre (12, 14) unter Zusammenführung ihrer Abgasströme münden, und
einem Störkörper (30), der in einen im Verbindungselement (16) ausgebilde-ten Strömungskanal (18) hineinragt und ihn vorzugsweise durchragt.

2. Baugruppe nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, daß sich das erste Abgasrohr (12) über den Mündungsbereich (28) des zweiten Abgasrohrs (14) hinaus in das Innere des Verbindungselements (16) erstreckt.

3. Baugruppe nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß sich das sich in das Verbindungselement (16) erstreckende Ende (26) des ersten Abgasrohrs

(12) verjüngt.

4. Baugruppe nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß das sich in das Verbindungselement (16) erstreckende Ende (26) des ersten Abgasrohrs (12) im Querschnitt tropfenförmig ausgebildet ist.

5. Baugruppe nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Störkörper (30) langgestreckt ist und den Strömungskanal (18) quer zur Hauptströmungsrichtung (P2) durchsetzt.

6. Baugruppe nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Störkörper (30) zylindrisch ausgebildet ist.

7. Baugruppe nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß sich die

Grundfläche (31) des Zylinders in Strömungsrichtung verbreitert.

8. Baugruppe nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß im Strömungskanal (18) mehrere Ablenkelemente (32) angeordnet sind.

9. Baugruppe nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Ablenkelemente (32) im wesentlichen trapezförmig ausgebildet sind.

10. Baugruppe nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß Ablenkelemente (32) in Strömungsrichtung (P2) gesehen seitlich neben dem Störkörper (30) angeordnet sind.

11. Baugruppe nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Ablenkelemente (32) in Richtung der Längsachse (L) des Störkörpers (30) gesehen abwechselnd am Störkörper (30) und an der Wandung (34) des Verbindungselements (16) angeordnet sind.

12. Baugruppe nach Anspruch 11 , dadurch gekennzeichnet, daß am Störkörper (30) angeordnete Ablenkelemente (32) stromaufwärts von an der Wandung (34) angeordneten Ablenkelementen (32) befestigt sind.

13. Baugruppe nach einem der Ansprüche 8 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Ablenkelemente (32) in Strömungsrichtung (P2) geneigt sind.

14. Baugruppe nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Verbindungselement (16) auf seiner stromabwärtigen Seite mit wenigstens zwei Abgasrohren (20, 22) verbunden ist.

15. Baugruppe nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Vorrichtung (24) eine Harnstoffeinspritzvorrichtung oder eine Verdampfungsvorrichtung ist.