In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2008077587 - VERWENDUNG VON WÄSSRIGEN GUANIDINIUMFORMIAT-LÖSUNGEN ZUR SELEKTIVEN KATALYTISCHEN REDUKTION VON STICKOXIDEN IN ABGASEN VON FAHRZEUGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2008/077587
Veröffentlichungsdatum 03.07.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2007/011284
Internationales Anmeldedatum 20.12.2007
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 10.06.2008
IPC
B01D 53/94 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
53Trennen von Gasen oder Dämpfen voneinander; Wiedergewinnen von Dämpfen flüchtiger Lösungsmittel aus Gasen; Chemische oder biologische Reinigung von Abgasen, z.B. Motorabgasen, Rauch, Abdampf, Rauchgasen, Aerosolen
34Chemische oder biologische Reinigung von Abgasen
92von Motorabgasen
94durch katalytische Verfahren
B01D 53/90 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
53Trennen von Gasen oder Dämpfen voneinander; Wiedergewinnen von Dämpfen flüchtiger Lösungsmittel aus Gasen; Chemische oder biologische Reinigung von Abgasen, z.B. Motorabgasen, Rauch, Abdampf, Rauchgasen, Aerosolen
34Chemische oder biologische Reinigung von Abgasen
74Allgemeine Verfahren zur Reinigung von Abgasen; Apparate oder Geräte, die besonders hierfür ausgebildet sind
86Katalytische Verfahren
90Einspritzen von Reaktionspartnern
F01N 3/20 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
NSchalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
3Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer mit Einrichtungen zum Reinigen, Entgiften oder dgl. des Auspuffgases
08zum Entgiften
10durch thermische oder katalytische Umwandlung giftiger Auspuffgas-Bestandteile
18gekennzeichnet durch die Art des Verfahrens; Steuern
20besonders ausgebildet für katalytische Umwandlung
CPC
B01D 2251/106
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
2251Reactants
10Oxidants
106Peroxides
B01D 2251/206
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
2251Reactants
20Reductants
206Ammonium compounds
B01D 2255/1023
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
2255Catalysts
10Noble metals or compounds thereof
102Platinum group metals
1023Palladium
B01D 2255/106
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
2255Catalysts
10Noble metals or compounds thereof
106Gold
B01D 2255/20707
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
2255Catalysts
20Metals or compounds thereof
207Transition metals
20707Titanium
B01D 2257/404
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
2257Components to be removed
40Nitrogen compounds
404Nitrogen oxides other than dinitrogen oxide
Anmelder
  • ALZCHEM TROSTBERG GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HAMMER, Benedikt [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KRIMMER, Hans-Peter [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHULZ, Bernd [DE]/[DE] (UsOnly)
  • JACOB, Eberhard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HAMMER, Benedikt
  • KRIMMER, Hans-Peter
  • SCHULZ, Bernd
  • JACOB, Eberhard
Vertreter
  • WEICKMANN & WEICKMANN
Prioritätsdaten
10 2006 061 377.523.12.2006DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERWENDUNG VON WÄSSRIGEN GUANIDINIUMFORMIAT-LÖSUNGEN ZUR SELEKTIVEN KATALYTISCHEN REDUKTION VON STICKOXIDEN IN ABGASEN VON FAHRZEUGEN
(EN) USE OF AQUEOUS GUANIDINIUM FORMIATE SOLUTIONS FOR THE SELECTIVE CATALYTIC REDUCTION OF NITROGEN OXIDES IN EXHAUST GASES OF VEHICLES
(FR) UTILISATION DE SOLUTIONS AQUEUSES DE FORMIATE DE GUANIDINIUM
Zusammenfassung
(DE)
Es wird die Verwendung von wässrigen Guanidiniumformiat-Lösungen ggf. in Kombination mit Harnstoff und/oder Ammoniak und/oder Ammoniumsalzen zur selektiven katalytischen Reduktion von Stickoxiden mit Ammoniak in Abgasen von Fahrzeugen beschrieben. Mit Hilfe der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Guanidiniumformiat-Lösungen ist es möglich, eine Reduktion der Stickoxide um ca. 90 % zu erzielen. Außerdem kann mit diesen Guanidiniumformiat-Lösungen eine Erhöhung des Ammoniak-Bildungspotentials von 0,2 kg entsprechend dem Stand der Technik bis auf 0,4 kg Ammoniak pro Liter Guanidiniumformiat bei gleichzeitiger Winterfestigkeit (Gefrierpunkt unter -25 °C) erreicht werden. Schließlich ist auch die Korrosionsgefahr der erfindungsgemäß eingesetzten Guanidiniumformiat-Lösungen im Vergleich zu Lösungen mit Ammoniumformiat deutlich verringert.
(EN)
The invention relates to the use of aqueous guanidinium formiate solutions, optionally combined with urea and/or ammonia and/or ammonium salts, for the selective catalytic reduction of nitrogen oxides using ammonia in exhaust gases of vehicles. The inventive guanidinium formiate solutions enable a reduction of the nitrogen oxides by appoximately 90 %. Furthermore, said guanidinium formiate solutions can enable an increase in the ammonia forming potential from 0.2 kg, corresponding to prior art, up to 0.4 kg ammonia per litre of guanidinium formiate, along with freezing resistance (freezing point below -25°C). The risk of corrosion of the inventive guanidinium formiate solutions is also significantly reduced compared to that of solutions containing ammonium formiate.
(FR)
L'invention concerne l'utilisation de solutions aqueuses de formiate de guanidinium, éventuellement combinées à de l'urée et/ou de l'ammoniac et/ou des sels d'ammonium, pour la réduction par catalyse sélective avec de l'ammoniac d'oxydes d'azote dans les gaz d'échappement de véhicules à moteur. Les solutions de formiate de guanidinium de l'invention permettent de réduire les oxydes d'azote d'environ 90%, et, en outre, d'augmenter le potentiel de formation d'ammoniac de 0,2 kg, selon l'état de la technique actuelle, jusqu'à 0,4 kg d'ammoniac par litre de formiate de guanidinium, avec résistance au gel simultanée (point de congélation inférieur à -25°C). Enfin, le risque de corrosion des solutions de formiate de guanidinium de l'invention est sensiblement réduit par rapport à des solutions de formiate d'ammonium.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten