Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008077561) FLUIDMOTOR MIT VERBESSERTER BREMSWIRKUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/077561 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/011186
Veröffentlichungsdatum: 03.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 19.12.2007
IPC:
F01C 21/00 (2006.01) ,F01C 1/344 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen, Rotationskolben- oder Schwenkkolbenkraftmaschinen
21
Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F01C1/-F01C20/106
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen, Rotationskolben- oder Schwenkkolbenkraftmaschinen
1
Rotationskolbenmaschinen
30
mit gemischtem Eingriff, d.h. mit zwei oder mehr Eingriffsarten der Gruppen F01C1/02 , F01C1/08 , F01C1/22 und F01C1/24216
34
mit einem Eingriff nach F01C1/08 oder F01C1/2291
344
mit Schiebern, die in Hubeingriff mit dem inneren Eingriffskörper stehen
Anmelder:
N & G FACILITY MANAGEMENT GMBH & CO. KG [DE/DE]; Windenstrasse 58455 Witten, DE (AllExceptUS)
PETERS, Dieter [DE/DE]; DE (UsOnly)
KREBS, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
WIENDAHL, Joachim [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
PETERS, Dieter; DE
KREBS, Peter; DE
WIENDAHL, Joachim; DE
Vertreter:
WENZEL & KALKOFF; Flasskuhle 6 58452 Witten , DE
Prioritätsdaten:
10 2006 061 854.821.12.2006DE
Titel (DE) FLUIDMOTOR MIT VERBESSERTER BREMSWIRKUNG
(EN) FLUID MOTOR HAVING IMPROVED BRAKING EFFECT
(FR) MOTEUR HYDRAULIQUE À ACTION DE FREINAGE AMÉLIORÉE
Zusammenfassung:
(DE) Beschrieben ist ein Motor mit einem inneren Motorraum (18). Ein drehbarer Läufer (20) ist durch Beaufschlagung mit einem Druckmedium antreibbar, wobei das Druckmedium in einem Arbeitsbereich (40) des Motorraums (18) expandiert. Ein Bremselement (22) ist zum Bremsen des Läufers (20) axial neben diesem angeordnet. Das Bremselement (22) und der Läufer (20) sind axial gegeneinander beweglich und bilden eine federbelastete Reibpaarung (48, 50). Um eine höhere Bremswirkung durch stärkere Federn (52) erreichen zu können, ist ein Druckraum (60) vorgesehen, dessen Erstreckung im Querschnitt größer ist als die Querschnittserstreckung des Motorraums (18) am Arbeitsbereich (40). Der Druckraum (60) ist mindestens einseitig axial von dem Bremselement (22) begrenzt. Ein Druck im Druckraum (60) und ggf. zwischen dem Bremselement (22) und der danebenliegenden Stirnseite des Läufers (20) bewirkt eine Kraft zur Trennung der Reibpaarung (48, 50) entgegen der Federkraft. Der Druckraum (60) ist so angeordnet, daß das Druckmedium bei Beaufschlagung des Motors (20) in den Druckraum (60) gelangt.
(EN) The invention relates to a motor having an inner motor compartment (18). A rotatable rotor (20) can be driven by applying a pressure medium to it, wherein the pressure medium expands in a working region (40) of the motor compartment (18). A brake element (22) for braking the rotor (20) is disposed axially adjacent thereto. The brake element (22) and the rotor (20) are axially displaceable in relation to one another and form a spring-loaded friction pair (48, 50). In order to be able to achieve a higher braking effect due to stronger springs (52), a pressure chamber (60) is provided, the extension of which in the cross-section thereof is larger than the cross-sectional extension of the motor compartment (18) in the working region (40). The pressure chamber (60) is delimited axially at least on one side by the brake element (22). A pressure in the pressure chamber (60), and optionally between the brake element (22) and the adjacent face of the rotor (20), brings about a force for separating the friction pair (48, 50) counter to the spring force. The pressure chamber (60) is disposed such that the pressure medium reaches the pressure chamber (60) when it is applied to the motor (20).
(FR) L'invention concerne un moteur avec une chambre intérieure de moteur (18). Un induit rotatif (20) peut être entraîné en étant sollicité par un fluide hydraulique, le fluide hydraulique se détendant dans une région de travail (40) de la chambre de moteur (18). Un élément de freinage (22) est disposé axialement à côté de l'induit (20) afin de freiner ce dernier. L'élément de freinage (22) et l'induit (20) sont mobiles axialement l'un par rapport à l'autre et forment un couple frottant (48, 50) sollicité par ressort. Afin de pouvoir obtenir une action de freinage plus importante grâce à des ressorts plus puissants (52), il est prévu une chambre de pression (60) dont l'étendue en coupe transversale est plus grande que l'étendue en coupe transversale de la chambre de moteur (18) au niveau de la région de travail (40). La chambre de pression (60) est délimitée axialement au moins d'un côté par l'élément de freinage (22). Une pression dans la chambre de pression (60) et le cas échéant entre l'élément de freinage (22) et le côté frontal juxtaposé de l'induit (20) produit une force pour séparer le couple frottant (48, 50) à l'encontre de la force de ressort. La chambre de pression (60) est disposée de telle sorte que le fluide hydraulique parvient dans la chambre de pression (60) lorsque le moteur (20) est sollicité.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
NO20092675KR1020090109092EP2094945JP2010513780US20100178186RU2009128047
RU0002451186CN101578427ES2498666BRPI0720373IN2234/KOLNP/2009