Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008077497) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR OPTIMIERUNG DER ALARMKONFIGURATION
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/077497 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/010948
Veröffentlichungsdatum: 03.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 13.12.2007
IPC:
G08B 29/18 (2006.01) ,G08B 31/00 (2006.01) ,G05B 23/00 (2006.01)
G Physik
08
Signalwesen
B
Signalisier- oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
29
Prüfen oder Überwachen von Signalisier- oder Alarmsystemen; Verhindern oder Berichtigen von Bedienungsfehlern, z.B. Verhindern einer unbefugten Bedienung
18
Verhindern oder Berichtigen von Bedienungsfehlern
G Physik
08
Signalwesen
B
Signalisier- oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
31
Alarmvorhersagesysteme gekennzeichnet durch Extrapolation oder andere Berechnungen mittels aktualisierter bekannter Daten
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
23
Prüfen oder Überwachen von Steuer- oder Regelsystemen oder ihrer Teile
Anmelder:
ABB TECHNOLOGY AG [CH/CH]; Affolternstrasse 44 CH-8050 Zürich, CH (AllExceptUS)
HOLLENDER, Martin [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HOLLENDER, Martin; DE
Vertreter:
MILLER, Toivo ; ABB Patent GmbH Kallstadter Str. 59 68526 Ladenburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2006 061 960.921.12.2006DE
10 2007 009 341.327.02.2007DE
Titel (DE) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR OPTIMIERUNG DER ALARMKONFIGURATION
(EN) METHOD AND DEVICE FOR OPTIMIZING THE ALARM CONFIGURATION
(FR) PROCÉDÉS ET DISPOSITIF POUR OPTIMISER UNE CONFIGURATION D'ALARME
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf Verfahren und eine zur Durchführung geeignete Einrichtung, bei denen historische Prozessmesswerte (12, 22, 32) ausgewertet und zur Generierung von Alarmunterdrückungsregeln (11) verwendet werden, sowie - in Verbindung mit vorgegebenen Anforderungen (13, 23, 33) - auch zur Prüfung, Beurteilung und Optimierung von Alarmkonfigurationsparametern (31 ), und außerdem zur Identifizierung prädiktiver Alarme herangezogen werden. Die Ergebnisse der Verfahren, bzw. der Einrichtung sind geeignet zur Konfiguration von optimierten Alarmkonfigurationsparametern (35) und Alarmunterdrückungsregeln (11) in Leitsystemen.
(EN) The invention relates to a method and a device suitable for the execution thereof, wherein historical process measurement values (12, 22, 32) are evaluated and are used for the generation of alarm suppression rules (11), and - in connection with predetermined requirements (13, 23, 33) - also for the testing, evaluation and optimization of alarm configuration parameters (31). The values are further used to identify predictive alarms. The results obtained from the methods or from the device are suitable for the configuration of optimized alarm configuration parameters (35) and alarm suppression rules (11) in control systems.
(FR) L'invention concerne des procédés et un dispositif convenant pour leur mise en oeuvre, selon lesquels des valeurs historiques de mesure de processus (12, 22, 32) sont interprétées et utilisées pour générer des règles (11) de suppression d'alarme, et sont également mises à contribution - conjointement avec des exigences prédéfinies (13, 23, 33) - pour contrôler, évaluer et optimiser des paramètres (31) de configuration d'alarme, et en outre pour identifier des alarmes prédictives. Les résultats des procédés ou encore du dispositif conviennent pour configurer des paramètres optimisés (35) de configuration d'alarme et des règles (11) de suppression d'alarme dans des systèmes de gestion.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2092499CN101617348IN2163/KOLNP/2009