Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008077476) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON TITANDIOXID DURCH OXIDATION VON TITANTETRACHLORID
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/077476 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2007/010780
Veröffentlichungsdatum: 03.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 11.12.2007
IPC:
C01G 23/07 (2006.01) ,C09C 1/36 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
01
Anorganische Chemie
G
Verbindungen der von den Unterklassen C01D oder C01F105
23
Verbindungen des Titans
04
Oxide; Hydroxide
047
Titandioxid
07
Herstellung durch Dampfphasenverfahren, z.B. Halogenidoxidation
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
C
Behandlung von anorganischen Stoffen, außer von faserigen Füllstoffen, zum Erhöhen ihrer pigmentierenden oder füllenden Eigenschaften; Herstellung von Ruß
1
Behandlung von bestimmten anorganischen Stoffen außer faserigen Füllstoffen; Herstellung von Ruß
36
Verbindungen des Titans
Anmelder:
KRONOS INTERNATIONAL, INC. [DE/DE]; Postfach 10 07 20 51307 Leverkusen, DE
Erfinder:
GRUBER, Rainer; DE
MALCHAREK, Frank; DE
Prioritätsdaten:
10 2006 060 988.320.12.2006DE
10 2007 048 553.209.10.2007DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON TITANDIOXID DURCH OXIDATION VON TITANTETRACHLORID
(EN) METHOD FOR THE PRODUCTION OF TITANIUM DIOXIDE BY OXYGENATING TITANIUM TETRACHLORIDE
(FR) PROCÉDÉ DE PRODUCTION DE DIOXYDE DE TITANE PAR OXYDATION DE TÉTRACHLORURE DE TITANE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft die Herstellung von Titandioxid durch Oxidation von Titantetrachlorid und die nachfolgende Kühlung der Titandioxidpartikel-Gasmischung unter Zugabe von Scheuerteilchen in einer Kühlstrecke, wobei die Gas-Partikel-Strömung in Rotation versetzt ist. Erfindungsgemäß wird das Titantetrachlorid in die axiale sauerstoffhaltige Strömung in der Querschnittsebene des Rohrreaktors, aber abweichend von der radialen Richtung eingeführt. Die Strömungsgeschwindigkeit des sauerstoffhaltigen Gases beträgt mehr als 20 m/s insbesondere mindestens 40 m/s. Das erfindungsgemäße Verfahren ermöglicht es, einerseits die Innenwand des Rohrreaktors und der Reaktor-Kühlstrecke effektiv von TiO2-Anlagerungen zu befreien und damit eine bessere Kühlleistung zu erzielen und andererseits ein TiO2-Pigment mit enger Korngrößenverteilung zu erzeugen.
(EN) The invention relates to the production of titanium dioxide by oxygenating titanium tetrachloride and then cooling the titanium dioxide particle-gas mixture while adding scouring particles in a cooling section, the gas-particle flow being made to rotate. According to the invention, the titanium tetrachloride is introduced into the axial oxygen-containing flow on the cross-sectional plane of the tubular reactor, but not in the radial direction. The flow velocity of the oxygen-containing gas exceeds 20 m/s, particularly reaching at least 40 m/s. The method according to the invention makes it possible to effectively remove accumulated TiO2 from the internal wall and the cooling section of the tubular reactor, thus increasing the cooling performance, and produce a TiO2 pigment which has a narrow grain size distribution.
(FR) L'invention concerne la production de dioxyde de titane par oxydation de tétrachlorure de titane et le refroidissement subséquent du mélange gaz-particules de dioxyde de titane, par adjonction de particules abrasives dans une section de refroidissement, l'écoulement gaz-particules étant mis en rotation. Selon l'invention, le tétrachlorure de titane est introduit dans l'écoulement axial qui comprend l'oxygène, dans le plan de section transversale du réacteur tubulaire, mais en décalage par rapport au sens radial. La vitesse d'écoulement de gaz contenant l'oxygène est supérieure à 20 m/s et notamment de l'ordre d'au moins 40 m/s. Le procédé selon l'invention permet d'une part de débarrasser efficacement la paroi intérieure du réacteur tubulaire et de la section de refroidissement du réacteur des dépôts de TiO2 et par conséquent d'obtenir un refroidissement plus performant et d'autre part de produire un pigment de TiO2 de répartition granulométrique plus étroite.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
SG153146MXMX/a/2009/005234EP2129626JP2010513196RU2009127656RU0002440297
CN101547865AU2007338499IN820/MUMNP/2009