PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008077367) VERSPANNUNGSSYSTEM ZUM AXIALEN VERSPANNEN VON MASCHINENELEMENTEN AUF EINER WELLE ODER IN EINEM GEHÄUSE
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Schaeffler KG
Industriestr. 1 - 3, 91074 Herzogenaurach

Patentansprüche

1. Verspannungssystem zum axialen Verspannen von Maschinenelementen mit einer ringförmigen Vorspannfeder (01) und einem Trägerelement (05), auf welchen bzw. in welchem das Maschinenelement verspannt wird, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorspannfeder (01) in ih- rem inneren Umfang mehrere radial verlaufende Schlitze (02) und durch diese Schlitze (02) beabstandete, sich radial erstreckende Stege (03) aufweist, wobei der vom äußeren zum inneren Radius verlaufende Bereich der Vorspannfeder einen kurvenförmigen Verlauf mit einem Anstieg in axialer Richtung aufweist, und dass in das Trägerelement (05) eine umlaufende Haltenut (06) zur Aufnahme der Stege (03) der Vorspannfeder (01) eingebracht ist, wobei der Radius der Haltenut (06) größer als der Innenradius der Vorspannfeder (01) im ungespannten Zustand ist.

2. Verspannungssystem nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Vorspannfeder (01) aus einem federelastischen Material besteht, welches die radiale Aufweitung des Innenradius der Vorspannfeder durch Verbiegung der Stege (03) gestattet.

3. Verspannungssystem nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement eine Welle (05) ist, welche einen Wellenabsatz (07) vor der Haltenut (06) besitzt, wobei der Wellenabstaz (07) einen größeren Durchmesser als die Haltenut (06) aufweist, wobei die Vorspannfe- der (01) über den Wellenabsatz (07) verschiebbar ist, wobei der Innendurchmesser der Vorspannfeder im Bereich der Stege (03) beim Verschieben über den Wellenabsatz (07) aufgeweitet wird, wobei diese Aufweitung beim Eingriff in die Haltenut (06) zumindest teilweise zurück gestellt wird, und wobei die Vorspannfeder (01) in dieser Eingrifsspositi- on axial zwischen dem Maschinenelement und der Haltenut eingespannt ist.

4. Verspannungssystem nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement (05) ein Gehäuseteil ist, in welchem die Haltenut (06) eingearbeitet ist.

5. Verspannungssystem nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Schlitze (02) gleichmäßig über den inneren Umfang der Vorspannfeder (01) verteilt eingebracht sind.

6. Verspannungssystem nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Tiefe der Schlitze (02) etwa der halben Höhe der Vorspannfeder (01 ) entspricht.

7. Verspannungssystem nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Abstand zwischen Haltenut und Maschinenelement gewählt ist, dass beim Eingriff der Stege (03) der Vorspannfeder (01) in die Haltenut (06) die radialen äußeren Enden der Vorspannfeder (01) eine axial wirkende Druckkraft auf das Maschinenelement ausüben und dabei eine axiale Verspannung des Maschinenelementes bewirkt wird.

8. Verspannungssystem nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Maschinenelement ein Wälzlager ist und dass die Vorspannfeder (01) zum axialen Verspannen der Innenringe (08) dieses Wälzlagers dient.

9. Verspannungssystem nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Wälzlager ein zweireihiges Schrägkugellager ist.

10. Verspannungssystem nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Welle (05) eine Ritzelwelle ist.