PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008077365) LASCHENKETTE
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Laschenkette (22) mit einer Vielzahl von über Wiegestückpaare (3), die jeweils zwei Wiegestücke (4, 4') umfassen, gelenkig miteinander verbundenen Kettenlaschen (1 , V)1 wobei die Wiegestücke (4, 4') quer zur Längsrichtung der Laschenkette (22) verlaufen und in Öffnungen (7, 71) der Kettenlaschen (1 , V) mit einem Spiel (S) angeordnet sind und an den Wiegestücken (4, 4') und den Kettenlaschen (1 , V) gekrümmt ausgebildete Anlageflächen (5, 5', 6, 6') angeordnet sind, entlang derer die Wiegestücke (4, 4') und Kettenlaschen (1 , V) zur Kraftübertragung aneinander anliegen und an den Wiegestücken (4, 4') gekrümmt ausgebildete Wälzflächen (23) angeordnet sind, entlang derer die Wiegestücke (4, 41) zur Kraftübertragung aneinander abwälzen und/oder aneinander gleiten, dadurch gekennzeichnet, dass das Spiel (S) der Wiegestücke gegenüber der Öffnung einer benachbarten Kettenlasche kleiner als 0,2 mm ist.

2. Laschenkette nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das Spiel (S) 0,05 mm bis 0,15 mm beträgt.

3. Laschenkette nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Kettenlaschen (1 ) eine Breite (b) quer zur Längsrichtung der Laschenkette haben und das Spiel (S) 1/50 bis 1/15 der Breite (b) der Kettenlaschen (1) beträgt.

4. Laschenkette nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Öffnungen (7, 7') Spielreduktionsstellen (10, 10') aufweisen, die das Spiel (S) lokal auf 0,05 mm bis 0,15 mm begrenzen.

5. Laschenkette nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Spielreduktionsstellen (10, 10') das Spiel (S) lokal auf 1/50 bis 1/15 der Breite (b) der Kettenlaschen (1 , V) begrenzen.

6. Laschenkette nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass eine Rechtwinkligkeitstoleranz der Innenfläche der Öffnungen (7, 7') kleiner als 0,02 mm ist.

7. Laschenkette nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Öffnungen (7, 71) mindestens drei konvex nach innen gewölbte Bereiche (A, B, C) aufweisen.

8. Laschenkette nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Wiegestücke (4,4') in einem in Längsrichtung der Laschenkette (2,2') verlaufenden Querschnitt in Wiegestück- höhenrichtung asymmetrisch ausgebildet sind

9. Verwendung einer Laschenkette nach einem der Ansprüche 1 bis 8 in einem Umschlin- gungsgetriebe.