Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2008077260) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM FÖRDERN VON FLÄCHIGEN PRODUKTEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2008/077260 Internationale Anmeldenummer PCT/CH2007/000615
Veröffentlichungsdatum: 03.07.2008 Internationales Anmeldedatum: 06.12.2007
IPC:
B65H 29/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
29
Ausgeben von Werkstücken aus Maschinen; Fördern von Werkstücken zu Stapeln oder Ablegen auf Stapel
02
durch mechanische Greifer, die nur die vordere Kante der Werkstücke ergreifen
Anmelder:
FERAG AG [CH/CH]; Zürichstrasse 74 CH-8340 Hinwil, CH (AllExceptUS)
STAUBER, Hans, Ulrich [CH/CH]; CH (UsOnly)
AUF DER MAUR, Konrad [CH/CH]; CH (UsOnly)
Erfinder:
STAUBER, Hans, Ulrich; CH
AUF DER MAUR, Konrad; CH
Vertreter:
FREI PATENTANWALTSBÜRO AG; Postfach 1771 CH-8032 Zürich, CH
Prioritätsdaten:
2089/0622.12.2006CH
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM FÖRDERN VON FLÄCHIGEN PRODUKTEN
(EN) METHOD AND DEVICE FOR CONVEYING PLANAR PRODUCTS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE TRANSPORT DE PRODUITS PLANS
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Fördern von flächigen Produkten (10, 10', 20, 20'), insbesondere Druckereiprodukten, wobei eine Produktgruppe (100) bestehend aus wenigstens zwei Produkten (10, 10', 20, 20') im Bereich einer Produktkante (12, 12', 22, 22') von einem Greifer (42) eines Greiferförderers (40) ergriffen und in einer Förderrichtung (F2) gefördert wird. Erfmdungsgemäss ist wenigstens eines der Produkte (10, 10', 20, 20') in einer durch die ergriffene Produktkante (12, 12', 22, 22') definieren Versatzrichtung (A) gegen das bzw. die übrigen Produkte (10, 10', 20, 20') der Produktegruppe (100) derart versetzt ist, dass in Versatzrichtung (A) jeweils ein Überstand (14, 24) gebildet ist. Ein erster Überstand (14) ist dabei dem wenigstens einen versetzten Produkt (10, 10', 20, 20') und ein zweiter Überstand (24) dem bzw. den übrigen Produkten (10, 10', 20, 20') der Produktegruppe (100) zugeordnet. Die Erfindung ermöglicht auf einfache Weise die Erhöhung der Förderkapazität von Greiferförderern und gegebenenfalls eine einfache spätere Trennung der in Gruppen ergriffenen Produkte.
(EN) The invention relates to a method and a device for conveying planar products (10, 10', 20, 20'), in particular printing products, wherein a product group (100) composed of at least two products (10, 10', 20, 20') are gripped in the area of a product edge (12, 12', 22, 22') by a gripper (42) of a gripper conveyor (40), and conveyed in a direction of conveyance (F2). According to the invention, at least one of the products (10, 10', 20, 20') is displaced with respect to the other product(s) (10, 10', 20, 20') of the product group (100) in a displacement direction (A) defined by the product edge (12, 12', 22, 22') being gripped, in such a way that a projection (14, 24) is made in the displacement direction (A). A first projection (14) is thus associated with the at least one displaced product (10, 10', 20, 20') of the product group (100), and a second projection (24) is associated with the other product(s) (10, 10', 20, 20') of the product group (100). The invention enables the increase of conveying capacity for gripper conveyors in a simple manner and, when applicable, a simple later separation of the products gripped in groups.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif pour le transport de produits plans (10, 10', 20, 20'), en particulier de produits d'imprimerie. Un groupe de produits (100) comprenant au moins deux produits (10, 10', 20, 20') est saisi dans la zone d'un bord de produit (12, 12', 22, 22') par une pince (42) d'un transporteur à pince (40) et transporté dans une direction de transport (F2). Selon l'invention, au moins un des produits (10, 10', 20, 20') est déplacé dans un sens de déplacement (A) défini par le bord du produit (12, 12', 22, 22') saisi, contre le ou les autres produits (10, 10', 20, 20') du groupe de produits (100), de façon à former un dépassement (14, 24) respectivement dans le sens de déplacement (A). Un premier dépassement (14) est associé à au moins un produit déplacé (10, 10', 20, 20') et un second dépassement (24) est associé au(x) autre(s) produit(s) (10, 10', 20, 20') du groupe de produits (100). L'invention permet d'augmenter de manière simple la capacité de transport de transporteurs à pince et permet, le cas échéant, une séparation ultérieure simple des produits saisis en groupes.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2102084JP2010513168US20100012461CA2673173AU2007336640