In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2008034417 - LAGEREINHEIT ZUR AXIALEN WELLENPOSITIONIERUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2008/034417
Veröffentlichungsdatum 27.03.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2007/001656
Internationales Anmeldedatum 13.09.2007
IPC
F16C 25/06 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebeelemente, Kupplungselemente oder Bremsenelemente; Lager
25Nachstellbare Lager, ausschließlich für Drehbewegung, zum Ausgleich von Abnützung oder Spiel
06Wälzlager
F16C 35/06 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebeelemente, Kupplungselemente oder Bremsenelemente; Lager
35Starre Lagerträger; Lagergehäuse, z.B. Kappen, Deckel
04für Wälzlager
06Einbau von Wälzlagern; ihre Befestigung auf der Welle oder im Gehäuse
F16C 35/073 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebeelemente, Kupplungselemente oder Bremsenelemente; Lager
35Starre Lagerträger; Lagergehäuse, z.B. Kappen, Deckel
04für Wälzlager
06Einbau von Wälzlagern; ihre Befestigung auf der Welle oder im Gehäuse
07Befestigung auf der Welle oder im Gehäuse mit Zwischenschaltung von Distanzhülsen oder dgl.
073zwischen Welle und innerem Laufring
CPC
F16C 19/54
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
19Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement
54Systems consisting of a plurality of bearings with rolling friction
F16C 25/06
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
25Bearings for exclusively rotary movement adjustable for wear or play
06Ball or roller bearings
F16C 35/063
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
35Rigid support of bearing units; Housings, e.g. caps, covers
04in the case of ball or roller bearings
06Mounting ; or dismounting; of ball or roller bearings; Fixing them onto shaft or in housing
063Fixing them on the shaft
F16C 35/067
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
35Rigid support of bearing units; Housings, e.g. caps, covers
04in the case of ball or roller bearings
06Mounting ; or dismounting; of ball or roller bearings; Fixing them onto shaft or in housing
067Fixing them in a housing
F16C 35/073
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
35Rigid support of bearing units; Housings, e.g. caps, covers
04in the case of ball or roller bearings
06Mounting ; or dismounting; of ball or roller bearings; Fixing them onto shaft or in housing
07Fixing them on the shaft or housing with interposition of an element
073between shaft and inner race ring
Anmelder
  • SCHAEFFLER KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • GEORGI, Jan [DE]/[DE] (UsOnly)
  • GRUNAU, Arbogast [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • GEORGI, Jan
  • GRUNAU, Arbogast
Prioritätsdaten
10 2006 044 903.722.09.2006DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) LAGEREINHEIT ZUR AXIALEN WELLENPOSITIONIERUNG
(EN) BEARING UNIT FOR AXIAL SHAFT POSITIONING
(FR) UNITÉ PALIER DESTINÉE AU POSITIONNEMENT AXIAL D'UN ARBRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Lagereinheit zur axialen Positionierung einer Welle (15) umfassend eine Wälzlageranordnung mit mindestens einem Axiallager (5), sowie ein Einstellmittel, welches über ein achsparallel zur Welle (15) verlaufendes Einstellgewinde an die Welle (15) gekoppelt ist, sodass bei Verdrehung des Einstellmittels eine axiale Relativverschiebung zwischen Welle (15) und Axiallager (5) resultiert. Als Einstellmittel ist beispielsweise eine Wellenbüchse (17) vorgesehen, mit einem Gewinde zum Einstellen der axialen Position der Wellenbüchse (17) und damit der Position der Welle (15). Alternativ kann an einem Axiallager (5) ein Innenring (13) eine axiale Erweiterung (25) mit Innengewinde aufweisen, welches in ein Aussengewinde der Welle (15) eingreift. Ebenso ist es möglich, einen Distanzring (16), der zwischen Radiallager (3) und Axiallager (5) wellenseitig angeordnet ist, mit einer Einstellhülse (33) mit Aussengewinde zu kombinieren, wobei durch Drehen des Aussenrings (9) die Welle (15) positionierbar ist. Weitere Abwandlungen dieses Einstellprinzips sind möglich.
(EN)
The invention relates to a bearing unit for the axial positioning of a shaft (15), said unit comprising a roller bearing arrangement provided with at least one axial bearing (5), and an adjustment means which is coupled to the shaft (15) by an adjusting thread extending axially parallel to the shaft (15) such that an axial relative movement between the shaft (15) and the axial bearing (5) results from the rotation of the adjusting means. A shaft liner (17) is provided, for example, as the adjustment means, with a thread for adjusting the axial position of the shaft liner (17) and therefore the position of the shaft (15). Alternatively, on an axial bearing (5), an inner ring (13) can comprise an axial extension (25) with an inner thread which engages in an outer thread of the shaft (15). It is also possible to combine a spacer ring (16) arranged on the shaft side between the radial bearing (3) and the axial bearing (5) with an adjusting sleeve (33) comprising an outer thread. The shaft (15) can be positioned by the rotation of the outer ring (9). Variations on the adjustment principle are possible.
(FR)
L'invention concerne une unité palier destinée au positionnement axial d'un arbre (15), comprenant un dispositif palier à roulement pourvu d'au moins un palier axial (5), et un moyen de réglage qui est couplé à l'arbre (15) par un filetage de réglage s'étendant parallèlement à l'axe de l'arbre (15) de manière à entraîner un déplacement relatif axial entre l'arbre (15) et le palier axial (5) lors de la rotation du moyen de réglage. On prévoit comme moyen de réglage, par exemple, un manchon d'arbre (17) pourvu d'un filetage pour régler la position axiale du manchon (17) et donc la position de l'arbre (15). En variante, une bague interne (13) plaquée contre un palier axial (5) présente une extension axiale (25) dotée d'un filetage interne qui coopère avec un filetage externe de l'arbre (15). De même il est possible d'associer un anneau espaceur (16) qui est disposé entre le palier radial (3) et le palier axial (5) côté arbre, à une douille de réglage (33) dotée d'un filetage externe, la rotation de l'anneau externe (9) permettant de positionner l'arbre (15). D'autres variantes de ce principe de réglage sont possibles.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten