In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2008028699 - MITTEL ZUM VERBINDEN ZUSAMMENZUFÜGENDER ENDEN ZWEIER KUNSTSTOFFBÄNDER ZUR BILDUNG EINES WICKELS IN EINER WICKELVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2008/028699
Veröffentlichungsdatum 13.03.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2007/055717
Internationales Anmeldedatum 11.06.2007
IPC
B29C 63/32 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
63Überziehen oder Ummanteln, d.h. Aufbringen von vorgeformten Schichten oder Ummantelungen aus Kunststoff; Vorrichtungen hierfür
26Überziehen oder Beschichten von Innenflächen
30mit Folienabschnitten oder gewebeförmigem Material
32durch schraubenförmiges Wickeln
B29C 53/78 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
53Formgebung durch Biegen, Falten, Verdrehen, Geraderichten oder Abflachen; Vorrichtungen hierfür
56Wickeln und Verbinden, z.B. spiralförmiges Wickeln
58schraubenförmig
78Verwendung von profilierten Folienabschnitten oder Streifen
B29C 65/56 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
56mit mechanischen Vorrichtungen
B29C 53/72 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
53Formgebung durch Biegen, Falten, Verdrehen, Geraderichten oder Abflachen; Vorrichtungen hierfür
56Wickeln und Verbinden, z.B. spiralförmiges Wickeln
58schraubenförmig
72Verwendung von Außenformflächen
F16L 55/165 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
LRohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
55Einrichtungen oder Zubehör für den Gebrauch in oder in Verbindung mit Rohrleitungen
16Einrichtungen zum Beseitigen von Undichtigkeiten in Rohren oder Schläuchen, z.B. Schlauchflicken
162von der Rohrinnenseite
165Einfügen eines Rohres in den defekten Abschnitt
F16L 11/16 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
LRohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
11Schläuche, d.h. flexible Rohre
14aus relativ steifem Werkstoff, z.B. Metall oder hartem Kunststoff
16aus Profilstreifen oder Bändern gewickelt
CPC
B29C 53/72
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
53Shaping by bending, folding, twisting, straightening or flattening; Apparatus therefor
56Winding and joining, e.g. winding spirally
58helically
72using external forming surfaces
B29C 53/78
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
53Shaping by bending, folding, twisting, straightening or flattening; Apparatus therefor
56Winding and joining, e.g. winding spirally
58helically
78using profiled sheets or strips
B29C 63/32
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
63Lining or sheathing, i.e. applying preformed layers or sheathings of plastics; Apparatus therefor
26Lining or sheathing of internal surfaces
30using sheet or web-like material
32by winding helically
B29C 65/562
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
56using mechanical means ; or mechanical connections, e.g. form-fits
562using extra joining elements, i.e. which are not integral with the parts to be joined
B29C 65/564
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
56using mechanical means ; or mechanical connections, e.g. form-fits
562using extra joining elements, i.e. which are not integral with the parts to be joined
564hidden in the joint, e.g. dowels or Z-pins
B29C 66/1142
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
66General aspects of processes or apparatus for joining preformed parts
01General aspects dealing with the joint area or with the area to be joined
05Particular design of joint configurations
10particular design of the joint cross-sections
11Joint cross-sections comprising a single joint-segment, i.e. one of the parts to be joined comprising a single joint-segment in the joint cross-section
114Single butt joints
1142Single butt to butt joints
Anmelder
  • STÜKERJÜRGEN, Ferdinand [DE]/[DE]
Erfinder
  • STÜKERJÜRGEN, Ferdinand
Vertreter
  • STRAUSS, H.-J
Prioritätsdaten
10 2006 042 079.905.09.2006DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MITTEL ZUM VERBINDEN ZUSAMMENZUFÜGENDER ENDEN ZWEIER KUNSTSTOFFBÄNDER ZUR BILDUNG EINES WICKELS IN EINER WICKELVORRICHTUNG
(EN) MEANS FOR CONNECTING ENDS TO BE JOINED TOGETHER OF TWO PLASTIC STRIPS TO FORM A COIL IN A WINDING DEVICE
(FR) moyen de liaison des extrémités à joindre de deux nappes de matière synthétique en vue de former une bobine dans un dispositif de bobinage
Zusammenfassung
(DE) Zum Verbinden der Enden zweier zur in-line Sanierung von Rohrleitungen vor Ort aufeinander folgender, in eine Wickelvorrichtung einführbarer Kunststoffbänder mit radial nach außen gerichteten Längsstege und Längsnuten dazwischen, wobei die Kunststoffbänder gleiche Breite und übereinstimmende Ausformung aufweisen, so anzugeben, dass für die Rohrsanierung die Enden der 'gestückelten' Kunststoffbänder unter Minimierung von Personengefährdung einfach am Einsatzort verbindbar und wickelbar sind, ist zwischen den aneinander stoßenden Enden (2, 6) ein Verbinder (10) mit über deren gesamte Breite reichenden, quer zu deren Längserstreckung ausgerichteten Dichtsteg (11) mit beidseitig sich in Richtung der Längserstreckung der Kunststoffbänder (1, 5) erstreckende Finger (15.1, 15.2) angeordnet, die in Längsnuten (3.2, 7.2) der Enden (2, 6) der Kunststoffbänder (1, 5) einführbar sind, wobei zumindest die Innenseite (12) des Dichtsteges (11) mit den Innenseiten der beiden aneinander gefügten Kunststoffbänder (1, 5) bündig ist, so dass diese im gewickelten Zustand ohne Stoß und somit glatt ineinander übergehen.
(EN) To connect the ends of two plastic strips which follow one another in situ for the in-line renewal of pipelines, can be inserted into a winding device and have radially outwardly directed longitudinal ridges and longitudinal grooves in between, wherein the plastic strips are of the same width and correspond in shape, in order for the ends of the 'patched' plastic strips to be easy to connect and wind at the site where they are to be used for renewing a pipe, while at the same time minimizing the risk of personal injury, arranged between the abutting ends (2, 6) is a connector (10) with a sealing web (11) aligned transversely to its longitudinal extent and reaching over its entire width, with fingers (15.1, 15.2) which extend on both sides in the direction of the longitudinal extent of the plastic strips (1, 5) and can be inserted into longitudinal grooves (3.2, 7.2) of the ends (2, 6) of the plastic strips (1, 5), wherein at least the inner side (12) of the sealing web (11) is flush with the inner sides of the two joined-together plastic strips (1, 5), so that in the wound state the transition from one to the other is seamless and consequently smooth.
(FR) Selon l'invention, pour relier les extrémités de deux bandes de matière synthétique qui se suivent mutuellement pour la rénovation en ligne et sur site de conduits tubulaires, lesquelles bandes peuvent être insérées dans un dispositif de bobinage et présentent des nervures longitudinales orientées vers l'extérieur entre lesquelles sont situées des rainures longitudinales, les bandes de matière synthétique ayant la même largeur et des formes correspondantes, et pour que lors de la rénovation des tubes, les extrémités des bandes de matière synthétique 'découpées à longueur' puissent être reliées et bobinées aisément sur le site d'utilisation en minimisant les risques aux personnes, on dispose entre les extrémités (2, 6) mutuellement jointives un raccord (10) qui présente une nervure d'étanchéité (11) qui s'étend sur toute la largeur et orienté dans le sens de la longueur des bandes (1, 5) en matière synthétique, et des doigts (15.1, 15.2) qui s'étendent des deux côtés dans le sens de leur longueur, ces doigts pouvant être insérés dans les rainures longitudinales (3.2, 7.2) des extrémités (2, 6) des bandes (1, 5) en matière synthétique. Au moins le côté intérieur (12) de la nervure d'étanchéité (11) se raccorde à chant au côté intérieur des deux bandes (1, 5) de matière synthétique mutuellement jointives, de telle sorte qu'à l'état enroulé, ces dernières se prolongent l'une dans l'autre sans à-coup et donc de manière lisse.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten