In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2008025048 - VERFAHREN SOWIE EINRICHTUNG ZUR STEUERUNG VON GERÄTEN MIT HILFE VON ELEKTROENZEPHALOGRAMMEN (EEG) BZW. ELEKTROKORTIKOGRAMMEN (ECOG)

Veröffentlichungsnummer WO/2008/025048
Veröffentlichungsdatum 06.03.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/AT2007/000414
Internationales Anmeldedatum 30.08.2007
IPC
G06F 3/01 2006.01
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
3Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabeeinrichtungen und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
CPC
A61B 5/377
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
24Detecting, measuring or recording bioelectric or biomagnetic signals of the body or parts thereof
316Modalities, i.e. specific diagnostic methods
369Electroencephalography [EEG]
377using evoked responses
G06F 3/015
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
3Input arrangements for transferring data to be processed into a form capable of being handled by the computer; Output arrangements for transferring data from processing unit to output unit, e.g. interface arrangements
01Input arrangements or combined input and output arrangements for interaction between user and computer
011Arrangements for interaction with the human body, e.g. for user immersion in virtual reality
015Input arrangements based on nervous system activity detection, e.g. brain waves [EEG] detection, electromyograms [EMG] detection, electrodermal response detection
Anmelder
  • AUSTRIAN RESEARCH CENTERS GMBH - ARC [AT]/[AT] (AllExceptUS)
  • HARTMANN, Manfred [AT]/[AT] (UsOnly)
  • KLUGE, Tilmann [DE]/[AT] (UsOnly)
Erfinder
  • HARTMANN, Manfred
  • KLUGE, Tilmann
Vertreter
  • LAMINGER, Norbert
Prioritätsdaten
A 1462/200601.09.2006AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN SOWIE EINRICHTUNG ZUR STEUERUNG VON GERÄTEN MIT HILFE VON ELEKTROENZEPHALOGRAMMEN (EEG) BZW. ELEKTROKORTIKOGRAMMEN (ECOG)
(EN) METHOD AND DEVICE FOR CONTROLLING EQUIPMENT WITH THE AID OF ELECTROENCEPHALOGRAMS (EEG) OR ELECTROCORTICOGRAMS (ECoG)
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE COMMANDE D'APPAREILS AU MOYEN D'ÉLECTRO-ENCÉPHALOGRAMMES (EEG) OU D'ÉLECTRO-CORTICOGRAMMES (ECOG)
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zur Steuerung von Geräten mit Hilfe von Elektroenzephalogrammen (EEG) bzw. Elektrokortikogrammen (ECoG) verwenden die Erzeugung einer Anzahl von verschiedenen periodischen Stimuli mit jeweils einer gegebenen Grundfrequenz, die Aufnahme von EEG- oder ECoG-Signalen und deren Filterung, Verstärkung und Weiterverarbeitung, gefiltert, verstärkt und für die weitere Verarbeitung aufgenommen, wobei aus den Signalen der Verstärkerkanäle auf einen bestimmten Stimulus geschlossen und dadurch eine Aktion des Gerätes ausgelöst wird. Um bei derartigen Verfahren sowohl die Entscheidungsverlässlichkeit als auch die Entscheidungsgeschwindigkeit zu verbessern, werden die Phase der Stimuli und der Signalverarbeitung synchronisiert.
(EN)
Methods for controlling equipment with the aid of electroencephalograms (EEG) or electrocorticograms (ECoG) use the generation of a number of different periodic stimuli, each with a given base frequency, the input of EEG or ECoG signals and the filtering, amplification and further processing of said signals, the latter being filtered, amplified and input for further processing. A specific stimulus can be deduced from the signals of the amplification channels, thus triggering an action in the equipment. To improve the reliability and speed of the decision-making process, the stimuli phase and signal processing phase are synchronised.
(FR)
Des procédés de commande d'appareils au moyen d'électro-encéphalogrammes (EEG) ou d'électro-corticogrammes (ECoG) utilisent la production d'une pluralité de stimuli périodiques différents ayant chacun une fréquence de base donnée, la réception de signaux EEG ou de signaux ECoG et leur filtrage, l'amplification et le traitement ultérieur, filtrés, amplifiés et réceptionnés pour le traitement ultérieur, cependant qu'à partir des signaux des canaux d'amplificateur, le système est fermé à un stimulus déterminé et, de ce fait, une action de l'appareil est déclenchée. L'invention a pour but d'améliorer, dans un tel procédé, la fiabilité de décision, ainsi que la vitesse de décision et, à cet effet, est caractérisée en ce que les phases de stimuli et de traitement de signaux sont synchronisées.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten