Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2007141628) VEHICLE INPUT DEVICE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2007/141628 Internationale Anmeldenummer PCT/IB2007/001485
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2007 Internationales Anmeldedatum: 06.06.2007
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 24.04.2008
IPC:
B60K 35/00 (2006.01) ,B60R 16/02 (2006.01) ,H01H 25/04 (2006.01) ,G06F 3/033 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
35
Anordnung oder Ausbildung von Instrumenten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
16
Elektrische oder Fluid-Schaltkreise, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen; Anordnung von elektrischen oder Fluid-Schaltkreiselementen, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen
02
elektrisch
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
25
Schalter mit Verbundbewegung eines Handgriffes oder eines anderen Betätigungsteiles
04
Betätigungsteil mit Drehbewegung in mehr als einer Ebene, z.B. Steuerknüppel
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
03
Anordnungen zur Umsetzung der Lage oder Lageveränderung eines Gegenstandes in eine codierte Form
033
Zeigegeräte, die vom Benutzer bewegt oder positioniert werden; Zubehör dafür
Anmelder:
TOYOTA JIDOSHA KABUSHIKI KAISHA [JP/JP]; 1, Toyota-cho Toyota-shi Aichi-ken 471-8571, JP (AllExceptUS)
KAWACHI, Kazuhiro [JP/JP]; JP (UsOnly)
SANO, Hirotake [JP/JP]; JP (UsOnly)
Erfinder:
KAWACHI, Kazuhiro; JP
SANO, Hirotake; JP
Prioritätsdaten:
2006-15995308.06.2006JP
Titel (EN) VEHICLE INPUT DEVICE
(FR) DISPOSITIF D'ENTRÉE DE VÉHICULE
Zusammenfassung:
(EN) A vehicle input device has an operating part (150) arranged within the passenger compartment and a signal processing part (172) that processes signals input through the operating part (150). The device includes a movable support mechanism that supports the operating part (150) to move between a distant position away from an operator and a nearby position close to the operator, a motor (210) for generating a drive force to displace the operating part (150), a control part (174) for controlling the motor (210), and an operation intention detector (220) for detecting an operator's intention to operate the operating part (150). The control part (174) controls the motor (210) to displace the operating part (150) into the nearby position if the operator's operation intention is detected by the operation intention detector (220).
(FR) La présente invention concerne un dispositif d'entrée de véhicule ayant une partie de manœuvre (150) conçue à l'intérieur du compartiment et une partie de traitement du signal (172) qui traite les signaux entrés via la partie de manœuvre (150). Le dispositif comprend un mécanisme de support mobile supportant la partie de manœuvre (150) pour un déplacement entre une position distante de l'opérateur et une position proche de l'opérateur, un moteur (210) permettant de générer une force d'entraînement pour déplacer la partie de manœuvre (150), une partie de commande (174) pour commander le moteur (210) et un détecteur d'intention de manœuvre (220) pour détecter l'intention d'un opérateur de manœuvrer la partie de manœuvre (150). La partie de commande (174) commande le moteur (210) pour déplacer la partie de manœuvre (150) dans la position proche si l'intention de manœuvre de l'opérateur est détectée par le détecteur d'intention de manœuvre (220).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Englisch (EN)
Anmeldesprache: Englisch (EN)
Auch veröffentlicht als:
KR1020090013223EP2024199US20090066474CN101466569