In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2007090772 - SCHALTUNGSANORDNUNG UND PRÜFVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2007/090772
Veröffentlichungsdatum 16.08.2007
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2007/050933
Internationales Anmeldedatum 31.01.2007
IPC
G01R 31/02 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02Prüfen elektrischer Geräte, Leitungen oder Bauelemente auf Kurzschluss, Leitungsunterbrechung, Durchgang oder unrichtigen Leitungsanschluss
G01R 31/28 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
28Prüfen elektronischer Schaltungen, z.B. Signalverfolger
G01L 1/20 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
LMessen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
1Kraftmessung oder Messen der mechanischen Spannung allgemein
20durch Messen der Änderungen des ohmschen Widerstandes fester Körper oder elektrisch leitender Gase oder Flüssigkeiten; durch elektrokinetische Zellen, d.h. Flüssigkeit enthaltende Zellen, in denen auf eine ausgeübte Beanspruchung hin ein elektrisches Potenzial erzeugt oder geändert wird
B60R 21/015 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
015mit Mitteln zur Erfassung des Vorhandenseins oder der Position von Fahrzeuginsassen, Fahrgastsitzen oder Kindersitzen, z.B. zur Sperrung der Auslösung
G11C 29/00 2006.01
GPhysik
11Informationsspeicherung
CStatische Speicher
29Prüfen von Speichern auf richtige Arbeitsweise; Testen von Speichern während des Standby- oder Offline-Betriebs
CPC
B60R 2021/01184
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
01122Prevention of malfunction
01184Fault detection or diagnostic circuits
B60R 21/01532
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
015including means for detecting the presence or position of passengers, passenger seats or child seats ; , and the related safety parameters therefor, e.g. speed or timing of airbag inflation in relation to occupant position or seat belt use
01512Passenger detection systems
0153using field detection presence sensors
01532using electric or capacitive field sensors
G01R 31/2829
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
28Testing of electronic circuits, e.g. by signal tracer
282Testing of electronic circuits specially adapted for particular applications not provided for elsewhere
2829Testing of circuits in sensor or actuator systems
G01R 31/54
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
50Testing of electric apparatus, lines, cables or components for short-circuits, continuity, leakage current or incorrect line connections
54Testing for continuity
Anmelder
  • CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HETZENECKER, Erwin [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WILD, Gerhard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HETZENECKER, Erwin
  • WILD, Gerhard
Gemeinsamer Vertreter
  • CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH
Prioritätsdaten
10 2006 005 051.703.02.2006DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHALTUNGSANORDNUNG UND PRÜFVORRICHTUNG
(EN) CIRCUIT AND TESTING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE COMMUTATION ET DISPOSITIF DE CONTRÔLE
Zusammenfassung
(DE)
Zum Überprüfen von mindestens drei Zeilenleitern und/oder von mindestens drei Spaltenleitern, die Zuleitungen von elektrisch matrixförmig in Zeilen und Spalten miteinander verbundenen Schaltungselementen (SE) bilden, sind mindestens zwei Zeilenprüfleiter und/oder Spaltenprüfleiter vorgesehen. Jeder der Zeilenleiter bzw. der Spaltenleiter ist jeweils einem der Zeilenprüfleiter bzw. der Spaltenprüfleiter zugeordnet. Jedem der Zeilenprüfleiter und/oder der Spaltenprüfleiter ist jeweils mindestens ein Zeilenleiter bzw. mindestens ein Spaltenleiter zugeordnet. Mindestens einem Zeilenprüfleiter bzw. einem Spaltenprüfleiter sind mindestens zwei Zeilenleiter bzw. Spaltenleiter zugeordnet. Die Zeilenleiter bzw. die Spaltenleiter sind jeweils mit einem ersten Ende über ein Prüfelement (PE) mit dem zugeordneten Zeilenprüfleiter bzw. Spaltenprüfleiter verbunden. Ferner sind die Zeilenleiter bzw. die Spaltenleiter und die Zeilenprüfleiter bzw. die Spaltenprüfleiter jeweils mit einem zweiten Ende mit einer Auswerteeinheit (AE) koppelbar.
(EN)
In order to test at least three row conductors and/or at least three column conductors forming leads of circuit elements (SE) which are electrically interconnected in a matrix of rows and columns, at least two row test conductors and/or column test conductors are provided. Each row conductor or column conductor is respectively allocated to one of the row test conductors or column test conductors. At least one row conductor or at least one column conductor is respectively allocated to each row test conductor and/or each column test conductor. At least two row conductors or column conductors are allocated to at least one row test conductor and/or a column test conductor. The row conductors and column conductors are respectively connected to the associated row test conductor or column test conductor by a first end by means of a test element (PE). The row conductors and column conductors and the row test conductors and column test conductors can be respectively coupled by a second end to an evaluation unit (AE).
(FR)
L'invention vise à contrôler au moins trois conducteurs de ligne et/ou au moins trois conducteurs de colonne formant des conduites d'éléments de commutation (SE) connectés électriquement sous forme de matrice en lignes et en colonnes. A cet effet, le dispositif de contrôle selon l'invention comporte au moins deux conducteurs de contrôle de ligne et/ou de colonne. Chaque conducteur de ligne ou de colonne est respectivement affecté à un des conducteurs de contrôle de ligne et/ou de colonne. Au moins un conducteur de ligne ou de colonne est affecté à chaque conducteur de contrôle de ligne et/ou de colonne. Au moins deux conducteurs de ligne ou de colonne sont affectés à au moins un conducteur de contrôle de ligne et/ou de colonne. Les conducteurs de ligne ou de colonne sont respectivement connectés avec une première extrémité au conducteur de contrôle de ligne et/ou de colonne au moyen d'un élément de contrôle (PE). Les conducteurs de ligne ou de colonne et les conducteurs de contrôle de ligne et/ou de colonne peuvent par ailleurs être connectés respectivement avec une deuxième extrémité à une unité d'évaluation (AE).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten