In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2007088079 - MAGNETISCHE AUSLÖSEVORRICHTUNG FÜR EIN ELEKTRISCHES SCHALTGERÄT

Veröffentlichungsnummer WO/2007/088079
Veröffentlichungsdatum 09.08.2007
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2007/050045
Internationales Anmeldedatum 03.01.2007
IPC
H01H 71/44 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
71Einzelheiten der in H01H73/-H01H83/71
10Betätigungs- oder Auslösemechanismen
12Selbsttätige Auslösemechanismen mit oder ohne Handauslösung
44mit Vorrichtungen zum Einführen einer vorgegebenen Zeitverzögerung
CPC
H01H 71/446
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
71Details of the protective switches or relays covered by groups H01H73/00 - H01H83/00
10Operating or release mechanisms
12Automatic release mechanisms with or without manual release
44having means for introducing a predetermined time delay
446making use of an inertia mass
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • AUKOFER, Sebastian [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • AUKOFER, Sebastian
Gemeinsamer Vertreter
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
10 2006 004 402.931.01.2006DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MAGNETISCHE AUSLÖSEVORRICHTUNG FÜR EIN ELEKTRISCHES SCHALTGERÄT
(EN) MAGNETIC TRIPPING MECHANISM FOR ELECTRICAL SWITCHGEAR
(FR) DISPOSITIF DE DÉCLENCHEMENT MAGNÉTIQUE POUR UN APPAREIL DE COUPURE ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine magnetische Auslösevorrichtung (1) für ein Schaltgerät, mit einem magnetischen Auslöseanker (2), der zum Betätigen einer Schaltmechanik (5) im Kurzschlussfall unter der Wirkung einer durch ein stromabhängiges Magnetfeld erzeugten Magnetkraft (3) von einer Öffnungsstellung in eine Auslösestellung überführbar ist, und mit einem Federelement (7), welches den Auslöseanker (2) entgegen der Magnetkraft (3) in seiner Öffnungsstellung hält, sofern kein Kurzschluss vorliegt. Um eine konstruktiv einfache Lösung zum Erreichen einer Selektivität bei Schaltgeräten anzugeben, wird vorgeschlagen, das Federelement (7) derart auszubilden, dass die Zeitdauer der Überführung des Auslöseankers (2) in seine Auslösestellung im Kurzschlussfall von der Höhe des Kurzschlussstromes abhängt, wobei das Federelement (7) hierzu in Verbindung mit einer beweglichen trägen Masse (9) steht.
(EN)
The invention relates to a magnetic tripping mechanism (1) for a switchgear, comprising a magnetic trip armature (2) which can be transferred, for the purpose of actuating a switchgear mechanism (5) in the event of a short circuit, from an open position to a trip position under the effect of a magnetic force produced by a current-dependent magnetic field, and a spring element (7) which maintains the trip armature (2) in the open position against the magnetic force (3). The aim of the invention is to simplify the design of such a mechanism while allowing the switchgear to be selective. For this purpose, the spring element (7) is configured in such a manner that the interval for transferring the trip armature (2) to its trip position in the event of a short circuit depends on the strength of the short circuit current, the spring element (7) being connected for this purpose to a mobile inert mass (9).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de déclenchement magnétique (1) pour un appareil de coupure, lequel dispositif est constitué d'un induit de déclenchement magnétique (2), pouvant être amené d'une position d'ouverture à une position de déclenchement sous l'effet d'une force magnétique (3), produite par un champ magnétique dépendant du courant, pour actionner un mécanisme de coupure (5) en cas de court-circuit, et d'un élément à ressort (7) maintenant l'induit de déclenchement (2) dans sa position d'ouverture en s'opposant à la force magnétique (3), tant qu'aucun court-circuit ne se produit. L'objectif de cette invention est de fournir une solution de construction simple permettant d'obtenir une sélectivité sur des appareils de coupure. A cet effet, l'élément à ressort (7) est conçu de sorte que le temps nécessaire à l'induit de déclenchement (2) pour passer en position de déclenchement en cas de court-circuit dépend de l'intensité du courant de court-circuit, ledit élément à ressort (7) étant relié à une masse inerte mobile (9).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten