In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2007087957 - VERFAHREN UND VORRICHTUG ZUM BEDRUCKEN VON GEGENSTÄNDEN, INSBESONDERE VON KUNSTSTOFFTEILEN

Veröffentlichungsnummer WO/2007/087957
Veröffentlichungsdatum 09.08.2007
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2007/000109
Internationales Anmeldedatum 09.01.2007
IPC
B41J 3/407 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
41Drucken; Liniermaschinen; Schreibmaschinen; Stempel
JSchreibmaschinen; Druckvorrichtungen für den Abdruck einzelner, auswählbarer Typen, d.h. Geräte, die anders als von einer Form drucken; Korrektur von Druckfehlern
3Schreibmaschinen oder Einzeltypen- Drucker oder Markierungsvorrichtungen, gekennzeichnet durch den Zweck, für den sie gebaut sind
407zum Markieren auf besonderen Werkstoffen
B41J 11/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
41Drucken; Liniermaschinen; Schreibmaschinen; Stempel
JSchreibmaschinen; Druckvorrichtungen für den Abdruck einzelner, auswählbarer Typen, d.h. Geräte, die anders als von einer Form drucken; Korrektur von Druckfehlern
11Einrichtungen oder Anordnungen zum Stützen oder Handhaben des Abdruckmaterials in Blatt- oder Rollenform
B41J 2/165 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
41Drucken; Liniermaschinen; Schreibmaschinen; Stempel
JSchreibmaschinen; Druckvorrichtungen für den Abdruck einzelner, auswählbarer Typen, d.h. Geräte, die anders als von einer Form drucken; Korrektur von Druckfehlern
2Schreibmaschinen oder Einzeltypendruckvorrichtungen gekennzeichnet durch das Druck- oder Markierverfahren, für das sie entworfen sind
005gekennzeichnet durch selektives Aufbringen von Flüssigkeit oder Teilchen auf ein Aufzeichnungsmaterial
01Tintenstrahl
135Düsen
165Verhindern des Verstopfens von Düsen, z.B. Reinigung, Abdeckung oder Befeuchten von Düsen
CPC
B41J 11/002
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, ; e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS; , i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
11Devices or arrangements ; of selective printing mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers,; for supporting or handling copy material in sheet or web form
0015for treating before, during or after printing or for uniform coating or laminating the copy material before or after printing
002Heating or irradiating, e.g. by UV or IR, or drying of copy material
B41J 3/407
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, ; e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS; , i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
3Typewriters or selective printing or marking mechanisms, ; e.g. ink-jet printers, thermal printers; characterised by the purpose for which they are constructed
407for marking on special material
Anmelder
  • PHOENIX CONTACT GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHIERHOLZ, Albrecht [DE]/[DE] (UsOnly)
  • STELLMACH, Dieter [DE]/[DE] (UsOnly)
  • ROHDE, Wilfried [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHIERHOLZ, Albrecht
  • STELLMACH, Dieter
  • ROHDE, Wilfried
Prioritätsdaten
10 2006 003 056.720.01.2006DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUG ZUM BEDRUCKEN VON GEGENSTÄNDEN, INSBESONDERE VON KUNSTSTOFFTEILEN
(EN) METHOD AND APPARATUS FOR PRINTING OBJECTS, IN PARTICULAR PLASTIC PARTS
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF D'IMPRESSION D'OBJETS ET EN PARTICULIER DE PIECES EN MATIERE SYNTHETIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung bezieht sich allgemein auf das Gebiet der Bedruckung von Gegenständen, insbesondere von Kunststoffteilen, wobei die Gegenstände aus unterschiedlichen Werkstoffen beispielsweise aus Keramik, Glas, Holz, Metall oder ähnlichen Werkstoffen bestehen können. Zum Drucken individueller Druckmuster, vor allem für kleinere Stückzahlen, sind Druckmaschinen, insbesondere Tintendrucker, bekannt. Tintendrucker sind gekennzeichnet durch selektives Aufbringen von Flüssigkeit, insbesondere einem Tintenstrahl auf ein Aufzeichnungsmaterial, wobei der Tintendrucker ein Matrixdrucker ist, bei dem durch den gezielten Abschuss bzw. das Ablenken kleiner Tintentröpfchen die Erzeugung eines Druckmusters auf einer Oberfläche durch gesteuerte Positionierung von Tintentröpfchen entsteht. Die Erfindung betrifft somit ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Bedrucken von Gegenständen, insbesondere von Kunststoffteilen mit einer Druckmaschine der gattungsbildenden Art eines Tintenstrahldruckers.
(EN)
The present invention relates in general to the field of printing objects, in particular plastic parts, wherein the objects can comprise different materials, for example ceramic, glass, wood, metal or similar materials. Printing machines, in particular inkjet printers, are known for printing individual printing patterns, above all for relatively low quantities. Inkjet printers are characterized by selective application of liquid, in particular an inkjet, onto a recording material, wherein the inkjet printer is a matrix printer, in which the generation of a printing pattern on a surface is produced by controlled positioning of ink droplets, by the targeted ejection or the deflection of small ink droplets. The invention therefore relates to a method and an apparatus for printing objects, in particular plastic parts, with a printing machine of the generic type of an inkjet printer.
(FR)
La présente invention concerne de manière générale le domaine de l'impression d'objets et en particulier de pièces en matière synthétique. Les objets peuvent être constitués de différents matériaux, par exemple de céramique, de verre, de bois, de métal ou de matériaux similaires. Pour l'impression de différents motifs d'impression, surtout pour de petites séries, on connaît des machines d'impression et en particulier des imprimantes à jet d'encre. Les imprimantes à jet d'encre sont caractérisées par l'application sélective d'un liquide, en particulier d'un jet d'encre, sur un matériau à imprimer. L'imprimante à jet d'encre est une imprimante matricielle qui forme un motif imprimé sur une surface en expulsant ou en déviant des gouttelettes d'encre en des positions contrôlées. L'invention concerne donc un procédé et un dispositif d'impression d'objets, en particulier de pièces en matière synthétique, avec une machine d'impression du type générique des imprimantes à jet d'encre.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten