In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2007085625 - VORRICHTUNG ZUR EINSTELLUNG UND KONTROLLE DES DRUCKES IN MANSCHETTEN VON ENDOTRACHEAL- ODER TRACHEOSTOMIEKANÜLEN

Veröffentlichungsnummer WO/2007/085625
Veröffentlichungsdatum 02.08.2007
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2007/050709
Internationales Anmeldedatum 24.01.2007
IPC
A61M 16/04 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
16Vorrichtungen zum Beeinflussen des Atmungssystems bei Kranken durch Behandlung mit Gas, z.B. Mund-zu-Mund-Beatmung; Luftröhrenkanülen
04Luftröhrenkanülen
CPC
A61M 16/044
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
16Devices for influencing the respiratory system of patients by gas treatment, e.g. mouth-to-mouth respiration; Tracheal tubes
04Tracheal tubes
0434Cuffs
044External cuff pressure control or supply, e.g. synchronisation with respiration
A61M 2205/073
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
2205General characteristics of the apparatus
07having air pumping means
071hand operated
073Syringe, piston type
Anmelder
  • TRACOE medical GmbH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHNELL, Ralf [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHNELL, Ralf
Vertreter
  • SEIFFERT, Klaus
Prioritätsdaten
10 2006 003442.225.01.2006DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUR EINSTELLUNG UND KONTROLLE DES DRUCKES IN MANSCHETTEN VON ENDOTRACHEAL- ODER TRACHEOSTOMIEKANÜLEN
(EN) DEVICE FOR SETTING AND MONITORING THE PRESSURE IN SLEEVES OF ENDOTRACHEAL OR TRACHEOSTOMY CANNULAS
(FR) DISPOSITIF DE REGLAGE ET DE COMMANDE DE LA PRESSION DANS DES MANCHETTES DE CANULES ENDOTRACHEALES OU DE TRACHEOSTOMIE
Zusammenfassung
(DE)
Vorrichtung zur Einstellung und Kontrolle des Druckes in Manschetten von Endotracheal- oder Tracheostomiekanülen Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Einstellung und zur Kontrolle des Druckes in Manschetten (1) von Endotracheal- oder Tracheostomiekanülen (10) , mit einem Manometer (2) und einer Druckaufbauvorrichtung (3) , die mit dem Manometer verbindbar ist, und mit einem Anschluß (4, 4') für die Verbindung der Druckaufbauvorrichtung mit einem Füllschlauch (13) in der Manschette. Um eine Vorrichtung mit den eingangs genannten Merkmalen zu schaffen, welche die Nachteile des Standes der Technik vermeiden, insbesondere also für den Patienten schonbar ist und weniger Raum für Fehlinterpretation des gemessenen Kraftdrucks läßt, wird erfindungsgemäß vorgeschlagen, daß an dem oder in der Nähe des Anschlusses der Druckaufbauvorrichtung ein Ventil (5) vorgesehen ist, welches derart ausgebildet ist, daß es während des Hersteilens der Verbindung des Anschlusses mit dem Füllschlauch in einem geschlossenen Zustand gehalten werden kann und nach dem Herstellen der Verbindung mit dem Füllschlauch und insbesondere nach einem anschließenden Aufbau eines Druckes in der Druckaufbauvorrichtung geöffnet werden kann.
(EN)
Device for setting and monitoring the pressure in sleeves of endotracheal or tracheostomy cannulas. The present invention relates to a device for setting and monitoring the pressure in sleeves (1) of endotracheal or tracheostomy cannulas (10), comprising a pressure gauge (2) and a pressure building device (3), which can be connected to the pressure gauge, and comprising a connection (4, 4') for the connecting of the pressure building device to a filling tube (13) in the sleeve. In order to provide a device that has the features mentioned at the beginning, which avoid the disadvantages of the prior art, that is to say in particular can be gentle on the patient and leaves little room for misinterpretation of the measured pressure, it is proposed according to the invention that a valve (5) is provided at or near the connection of the pressure building device and is formed in such a way that it can be kept in a closed state while the connection of the connection to the filling hose is being established and can be opened after the connection to the filling hose, and in particular after a pressure has subsequently been built up in the pressure building device.
(FR)
L'invention concerne un dispositif de réglage et de commande de la pression dans des manchettes (1) de canules (10) endotrachéales ou de trachéostomie, qui présente un manomètre (2) et un dispositif (3) d'établissement de pression qui peut être relié au manomètre, ainsi qu'un raccordement (4, 4') qui assure la liaison du dispositif d'établissement de pression avec un tuyau flexible de remplissage (13) prévu dans la manchette. Pour obtenir un dispositif qui présente les caractéristiques indiquées ci-dessus mais qui évite les désavantages de l'état de la technique, et en particulier qui ménage le patient et donne peu d'espace à une interprétation erronée de la pression mesurée, il est prévu selon l'invention de disposer sur le raccordement du dispositif d'établissement de pression ou à proximité de ce dernier une soupape (5) configurée de manière à pouvoir être maintenue à l'état fermé pendant l'établissement de la liaison du raccordement au tuyau flexible de remplissage et à pouvoir être ouverte après l'établissement de la liaison avec le tuyau flexible de remplissage et en particulier après l'établissement ultérieur de pression dans le dispositif d'établissement de pression.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten