WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
1. (WO2006079589) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR VERMEIDUNG UND/ODER MINDERUNG DER FOLGEN VON KOLLISIONEN BEIM AUSWEICHEN VOR HINDERNISSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2006/079589 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2006/050188
Veröffentlichungsdatum: 03.08.2006 Internationales Anmeldedatum: 12.01.2006
IPC:
B60T 8/1755 (2006.01) ,B60T 7/22 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
17
mittels elektrischer oder elektronischer Mittel zur Steuerung oder Regelung des Bremsvorgangs
1755
Bremsregelung besonders ausgebildet zur Steuerung oder Regelung der Fahrzeugstabilität, z.B. unter Berücksichtigung der Gierrate oder der Querbeschleunigung in einer Kurve
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
7
Einrichtungen zum Einleiten des Bremsvorganges [Betätigungseinrichtungen]
12
selbsttätig wirkend; nicht vom Willen des Fahrzeugführers oder der Fahrgäste abhängig
22
eingeleitet durch Berührung des Fahrzeuges, z.B. Stoßfängers, mit einem außerhalb befindlichen Gegenstand, z.B. einem anderen Fahrzeug
Anmelder: OECHSLE, Fred[DE/DE]; DE (UsOnly)
BRANZ, Wolfgang[DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHMIDT, Christian[DE/DE]; DE (UsOnly)
ROBERT BOSCH GMBH[DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
Erfinder: OECHSLE, Fred; DE
BRANZ, Wolfgang; DE
SCHMIDT, Christian; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
102005003274.525.01.2005DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PREVENTING AND/OR REDUCING THE CONSEQUENCES OF COLLISIONS WHEN SWERVING TO AVOID OBSTACLES
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR EVITER ET/OU REDUIRE LES CONSEQUENCES DE COLLISIONS EN CAS D'EVITEMENT D'OBSTACLES
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR VERMEIDUNG UND/ODER MINDERUNG DER FOLGEN VON KOLLISIONEN BEIM AUSWEICHEN VOR HINDERNISSEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method and a device for preventing and/or reducing the consequences of collisions when a vehicle swerves to avoid obstacles. According to said method, at least one obstacle is recognised by means of at least one environment sensor and data is determined for said obstacle. In addition, a vehicle deceleration that supports a swerve manoeuvre is determined based on the obstacle data and vehicle data and the vehicle speed is reduced accordingly.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif pour éviter et/ou réduire les conséquences de collisions lorsqu'un véhicule doit éviter des obstacles. Selon l'invention, au moins un obstacle est détecté et des données relatives à cet obstacle sont déterminées au moyen d'au moins un capteur d'environnement. A partir de ces données et de données relatives au véhicule, un ralentissement du véhicule permettant de faciliter un processus d'évitement est déterminé et le véhicule est ralenti de façon appropriée.
(DE) Es wird ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Vermeidung und/oder Minderung der Folgen von Kollisionen beim Ausweichen eines Fahrzeugs vor Hindernissen vorgeschlagen, wobei mittels wenigstens einem Umfeldsensor wenigstens ein Hindernis erkannt wird und Daten des Hindernisses ermittelt werden. Ferner werden auf der Basis der Daten des Hindernisses sowie Daten des Fahrzeugs eine zur Unterstützung eines Ausweichvorgangs günstige Fahrzeugverzögerung ermittelt und das Fahrzeug entsprechend verzögert.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, LY, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)