In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006074712 - EINGABEVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM BETRIEB DERSELBEN

Veröffentlichungsnummer WO/2006/074712
Veröffentlichungsdatum 20.07.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/010221
Internationales Anmeldedatum 21.09.2005
IPC
G06F 3/033 2006.01
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
3Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabeeinrichtungen und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
03Anordnungen zur Umsetzung der Lage oder Lageveränderung eines Gegenstandes in eine codierte Form
033Zeigegeräte, die vom Benutzer bewegt oder positioniert werden; Zubehör dafür
G06F 3/00 2006.01
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
3Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
CPC
G06F 3/016
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
3Input arrangements for transferring data to be processed into a form capable of being handled by the computer; Output arrangements for transferring data from processing unit to output unit, e.g. interface arrangements
01Input arrangements or combined input and output arrangements for interaction between user and computer
016Input arrangements with force or tactile feedback as computer generated output to the user
G06F 3/0488
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
3Input arrangements for transferring data to be processed into a form capable of being handled by the computer; Output arrangements for transferring data from processing unit to output unit, e.g. interface arrangements
01Input arrangements or combined input and output arrangements for interaction between user and computer
048Interaction techniques based on graphical user interfaces [GUI]
0487using specific features provided by the input device, e.g. functions controlled by the rotation of a mouse with dual sensing arrangements, or of the nature of the input device, e.g. tap gestures based on pressure sensed by a digitiser
0488using a touch-screen or digitiser, e.g. input of commands through traced gestures
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • PRADOS, Michael [US]/[US] (UsOnly)
  • ALESSANDRINI, Philippe [FR]/[US] (UsOnly)
  • BLOEHS, Wolfgang [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • PRADOS, Michael
  • ALESSANDRINI, Philippe
  • BLOEHS, Wolfgang
Gemeinsamer Vertreter
  • VOLKSWAGEN AG
Prioritätsdaten
60/640,41130.12.2004US
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) EINGABEVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM BETRIEB DERSELBEN
(EN) INPUT DEVICE AND METHOD FOR THE OPERATION THEREOF
(FR) DISPOSITIF D'ENTREE DE DONNEES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Eingabevorrichtung, insbesondere für ein Kraftfahrzeug, mit einem Display zur Darstellung eines Bedienelementes, mit einem über dem Display angeordneten Touchscreen zur Erkennung der Position einer Berührung einer Bedienfläche des Touchscreens, mit einem dem Touchscreen zugeordneten Kraftsensor zum Messen einer auf die Bedienfläche des Touchscreens ausgeübten Kraft und mit einer Steuerung zur Erzeugung einer Warnung bei Berühren der Bedienfläche des Touchscreens im Bereich der Darstellung des Bedienelementes oder bei Drücken auf die Bedienfläche des Touchscreens im Bereich der Darstellung des Bedienelementes und zur Erzeugung eines dem Bedienelement zugeordneten Steuerbefehls, sofern nach Erzeugung der Warnung auf die Bedienfläche eine Kraft ausgeübt wird, die einen Kraftgrenzwert überschreitet.
(EN)
The invention relates to an input device, in particular for a motor vehicle. Said device comprises: a display for reproducing a control element; a touchscreen, which is located above the display, for registering a touched position on the control surface of said screen; a force sensor, which is associated with the touchscreen, for measuring the force that is exerted on the control surface of the touchscreen; and a controller for generating a warning, when the control surface of the touchscreen is touched or pressed in the vicinity of the reproduction of the control element and for generating a control command that is associated with the control element, if after the warning has been generated, a force is exerted on the control surface that exceeds a force threshold value.
(FR)
L'invention concerne un dispositif d'entrée de données, notamment pour un véhicule, ce dispositif comprenant un affichage pour visualiser un élément de commande, un écran tactile disposé au-dessus de l'affichage pour reconnaître la position d'un contact sur une surface de commande de l'écran tactile, un capteur de force associé à l'écran tactile pour mesurer une force exercée sur la surface de commande de l'écran tactile, et une commande pour générer un avertissement lors d'un contact ou d'une pression sur la surface de commande de l'écran tactile dans la zone de la représentation de l'élément de commande, ainsi que pour générer un ordre de commande associé à l'élément de commande, dans la mesure où une force dépassant une valeur limite est exercée sur la surface de commande après la génération de l'avertissement.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten