In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006050897 - PRÄVENTIV WIRKENDES SCHUTZSYSTEM IN EINEM KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2006/050897
Veröffentlichungsdatum 18.05.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/011915
Internationales Anmeldedatum 08.11.2005
IPC
B60R 16/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
16Elektrische oder Fluid-Schaltkreise, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen; Anordnung von elektrischen oder Fluid-Schaltkreiselementen, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen
02elektrisch
B60R 21/01 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
B60T 7/12 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
7Einrichtungen zum Einleiten des Bremsvorganges
12selbsttätig wirkend; nicht vom Willen des Fahrzeugführers oder der Fahrgäste abhängig
B60T 17/18 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
17Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör von Bremsanlagen, soweit von den Gruppen B60T8/ , B60T13/ oder B60T15/185
18Sicherheitsvorrichtungen; Überwachung
CPC
B60R 16/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
16Electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for; Arrangement of elements of electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for
02electric ; constitutive elements
B60R 2021/01311
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
013including means for detecting collisions, impending collisions or roll-over
01311monitoring the braking system, e.g. ABS
B60R 21/013
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
013including means for detecting collisions, impending collisions or roll-over
Anmelder
  • DAIMLERCHRYSLER AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BERNZEN, Werner [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BERNZEN, Werner
Vertreter
  • JUNG, Roland
Prioritätsdaten
10 2004 062 487.924.12.2004DE
PCT/EP2004/01268510.11.2004EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PRÄVENTIV WIRKENDES SCHUTZSYSTEM IN EINEM KRAFTFAHRZEUG
(EN) PREVENTIVE PROTECTION SYSTEM IN A MOTOR VEHICLE
(FR) SYSTEME DE PROTECTION A ACTION PREVENTIVE DANS UNE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein präventiv wirkendes Schutzsystem in einem Kraftfahrzeug mit Sicherheitseinrichtungen (1) zur Minderung von Unfallfolgen bei dem in einer Fahrzustands­sensorik (2) Fahrzustandsdaten erfasst und zumindest hinsichtlich einer Bremsmomentanforderung (B) durch den Fahrer überwacht werden. In einer Bremswunschbewertung (3) wird zumindest die Bremsmomentanforderung ausgewertet und zur Erkennung eines Zustandes Notbremsung herangezogen. Bei Vorliegen eines Zustandes Notbremsung (NB) wird mindestens eine der Sicherheitseinrichtungen (1) ausgelöst. Erfindungsgemäß werden die Bremsmomentanforderung mittels zumindest zweier unabhängiger Sensoren (2a, 2b) erfasst und in der Bremswunschbewertung (3) die Signale dieser beiden Sensoren (2a, 2b) parallel ausgewertet und zur Erkennung eines Zustands Notbremsung herangezogen.
(EN)
The invention relates to a preventive protection system in a motor vehicle, said system comprising safety devices (1) for reducing the severity of accidents. According to the invention, data related to the driving state is recorded and monitored at least in terms of a braking torque request (B) by the driver, in a driving state sensor system (2); at least the braking torque request is evaluated in a braking request evaluation device (3) and used to detect a state of emergency braking; and at least one of the safety devices (1) is triggered in the event of a state of emergency braking (NB). The invention is characterised in that the braking torque request is detected by means of at least two independent sensors (2a, 2b), and the signals of the two sensors (2a, 2b) are evaluated in parallel in the braking request evaluation device (3), and used to detect a state of emergency braking (NB).
(FR)
La présente invention concerne un système de protection à action préventive dans une automobile. Ce système comprend des dispositifs de sécurité (1) conçus pour minimiser les dégâts en cas d'accident. Selon cette invention, des données d'état de conduite sont détectées dans un système de détection d'état de conduite et sont contrôlées par le conducteur au moins par rapport à une demande de couple de freinage (B). Cette demande de couple de freinage est évaluée dans un dispositif d'évaluation de souhait de freinage (3) et est utilisée pour détecter un état de freinage d'urgence. En présence d'un état de freinage d'urgence (NB), au moins un des dispositifs de sécurité (1) est déclenché. Selon cette invention, la demande de couple de freinage est détectée au moyen d'au moins deux capteurs indépendants (2a, 2b) et les signaux de ces deux capteurs (2a, 2b) sont évalués en parallèle dans le dispositif d'évaluation de souhait de freinage (3) et sont utilisés pour détecter un état de freinage d'urgence.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten