In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006050895 - BRENNSTOFFZELLENSTAPEL MIT EXTERNER MEDIENVERSORGUNG

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Brennstoffzellenstapel mit externer Medienversorgung, umfassend eine Mehrzahl gestapelter Brennstoffzellenelemente (12), die jeweils eine protonenleitende
Polymermembran enthalten, die zwischen einer flächigen Anoden-Elektrode und einer flächigen Kathoden-Elektrode angeordnet ist, welche jeweils mit einer Separatorplatte in Kontakt stehen, die Kanalstrukturen zur Zufuhrung von Reaktionsgas, Abfuhrung von überschüssigem Reaktionsgas und entstehendem Wasser und / oder zur Verteilung eines Wärmeträgers aufweist, und weiter umfassend wenigstens ein mit Kanalstrukturen einer Mehrzahl von Separatorplatten verbundenes Sammel-/Verteilerbehältnis (24) zum

Verteilen von Reaktionsgas oder Wärmeträger oder zum Sammeln von überschüssigem Reaktionsgas und entstehendem Wasser oder von Wärmeträger, wobei das Sammel-/Verteilerbehältnis als eine eine Mehrzahl von Brennstoffzellenelementen (12) überspannende Haube (24) ausgebildet ist, deren Rand gegenüber den überspannten Brennstoffzellenelementen (12) abgedichtet ist, wobei die Abdichtung wenigstens eine erste, als Feststoffdichtung (22) ausgebildete Dichtungsschicht und eine zweite, in unmittelbarem Kontakt zu den überspannten Brennstoffzellenelementen (12) stehende Dichtungsschicht (20), die Absätze zwischen benachbarten Brennstoffzellenelementen wenigstens teilweise ausgleicht, aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die zweite Dichtungsschicht (20) aus einem hochviskosen, dauerplastischen Kunststoffmaterial besteht.

2. Brennstoffzellenstapel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das dauerplastische Kunststoffmaterial eine Viskosität zwischen 5xlO5 und 2xl06 mPas aufweist.

3. Brennstoffzellenstapel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das dauerplastische Kunststoffmaterial eine Viskosität zwischen 9,5x105 und l,65xl06 mPas aufweist.

4. Brennstoffzellenstapel nach einem der vorangehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das dauerplastische Kunststoffinaterial zwischen -500C und mindestens +200°C temperaturstabil ist.

5. Brennstoffzellenstapel nach Anspruch 4 dadurch gekennzeichnet, dass das dauerplastische Kunststoffinaterial wenigstens kurzfristig bei mehr als +250°C temperaturstabil ist.

6. Brennstoffzellenstapel nach einem der vorangehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das dauerplastische Kunststoffinaterial ein Polyesterharz oder ein

Polyurethan ist.

7. Brennstoffzellenstapel nach einem der vorangehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Feststoffdichtung (22) und der zweiten Dichtungsschicht (20) eine dritte Dichtungsschicht (26) vorgesehen ist, die aus einem flüssig aufgetragenen und anschließend ausgehärteten Kunststoffinaterial besteht.

8. Brennstoffzellenstapel nach einem der vorangehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass sich die Feststoffdichtung (22) über einen Abschnitt der Brennstoffzellenanordnung erstreckt, der von zwei endständigen Separatorplatten (14), auf deren Kanten die Feststoffdichtung (22) jeweils aufliegt, begrenzt ist, wobei kein Brennstoffzellenelement (12) des Abschnitts über die von den Kanten der endständigen Separatorplatten (14) aufgespannten Ebene hinausragt.

9. Brennstoffzellenstapel nach einem der vorangehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Feststoffdichtung (22) als Flach- oder Profildichtung ausgebildet ist.

10. Brennstoffzellenstapel nach einem der vorangehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Material der Feststoffdichtung (22) eine mittlere bis geringe Härte im Bereich von Shore-A 90 bis 20 aufweist.