In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006045296 - VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR RESTENTLEERUNG EINES BEHÄLTERS

Veröffentlichungsnummer WO/2006/045296
Veröffentlichungsdatum 04.05.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2005/001933
Internationales Anmeldedatum 24.10.2005
IPC
B65D 88/66 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
88Großbehälter
54gekennzeichnet durch Einrichtungen zum Erleichtern des Füllens oder Entleerens
64Verhinderung der Brückenbildung
66unter Verwendung von vibrierenden oder stoßenden Einrichtungen
B65G 69/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
GTransport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
69Hilfsmittel oder -vorrichtungen in Verbindung mit dem Be- oder Entladen
08Vorrichtungen zum Entleeren von Speicherräumen so vollständig wie möglich
CPC
B65D 88/665
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
88Large containers
54characterised by means facilitating filling or emptying
64preventing bridge formation
66using vibrating or knocking devices
665using a resonator, e.g. supersonic generator
B65G 69/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
69Auxiliary measures taken, or devices used, in connection with loading or unloading
08Devices for emptying storage spaces as completely as possible
Anmelder
  • GLATT SYSTEMTECHNIK GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • KRETZSCHMAR, Ralf [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • KRETZSCHMAR, Ralf
Vertreter
  • PÄTZELT, Peter
Prioritätsdaten
10 2004 051 947.125.10.2004DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR RESTENTLEERUNG EINES BEHÄLTERS
(EN) METHOD AND DEVICE FOR EMPTYING THE RESIDUE FROM A CONTAINER
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE VIDAGE COMPLET D'UN CONTENANT
Zusammenfassung
(DE)
Verfahrensgemäß wird der Behälter zur Restentleerung nach der Grobentleerung gasdicht verschlossen und das Gas im Behälter wird mittels periodischer mechanischer Änderung des Gasvolumens in eine Druckschwingung versetzt, wobei die Erzeugung der Druckschwingungen mindestens so lange aufrecht erhalten wird, bis die an der Wandung des Behälters anhaftenden feinkörnigen Feststoffe in eine Resonanzschwingung versetzt werden und unter der Wirkung der Schwerkraft abfallen. Die Frequenz der Druckschwingung beträgt zwischen 10 und 200 1/s und wird mit der Amplitude derart abgestimmt, dass im Behälter eine durchschnittliche Druckdifferenz zwischen 10 und 2000 mbar ausgebildet wird. Die Einrichtung weist eine Vorrichtung zur Erzeugung einer periodischen axialen Bewegung auf, die axial an ein gasdichtes axial-elastisches Element, z.B. eine Membrane oder einen Faltenbalg, angreift, welches gasdicht an einer Öffnung des Behälters angeordnet werden kann.
(EN)
The invention relates to a method for emptying the residue from a container. According to said method, once the bulk of the container has been emptied, the container is closed in a gas-tight manner and the gas in the container vibrates by pressure due to periodical mechanical variation of the gas volume. The generation of the pressure vibration is maintained at least until the fine-particle solid materials adhering to the wall of the container are vibrated by resonance, and fall under the effect of gravity. The frequency of the pressure vibration is between 10 and 200 1/s and correlates with the amplitude in such a way that an average pressure difference of between 10 and 2000 mbar is created in the container. The inventive device comprises a system for producing a periodical axial movement that is axially applied to a gas-tight axially elastic element, e.g. a membrane or bellows, which can be arranged on an opening of the container in a gas-tight manner.
(FR)
Après vidage grossier, le contenant est fermé de manière étanche aux gaz pour le vidage complet, et le gaz contenu dans le contenant est mis en oscillation de pression par variation mécanique périodique du volume de gaz, la production des vibrations de pression étant maintenue jusqu'à ce que les fines particules solides adhérant à la paroi du contenant soient mises en résonance et se détachent sous l'effet de la gravité. La fréquence des vibrations de pression est de 10 à 200 l/s et est accordée avec l'amplitude de telle manière que la différence de pression moyenne régnant dans le contenant est de 10 à 2000 mbar. Le dispositif selon l'invention comporte un système de production d'un mouvement axial périodique affectant axialement un élément étanche aux gaz, axialement élastique, par ex. une membrane ou un soufflet, pouvant être disposé de façon étanche aux gaz sur une ouverture du contenant.
Auch veröffentlicht als
EP5814194
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten