In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006021327 - FEDERUNGSVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2006/021327
Veröffentlichungsdatum 02.03.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/008706
Internationales Anmeldedatum 11.08.2005
IPC
B60G 17/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
17Federnde Radaufhängungen mit Einrichtungen zum Beeinflussen oder Regeln von Feder- oder Schwingungsdämpfer-Kennlinien oder des Abstandes zwischen Fahrbahn und gefedertem Fahrzeugteil oder zum Blockieren der Radaufhängung im Betrieb in Anpassung an sich ändernde Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. aufgrund von Geschwindigkeit oder Beladung
02Federkennlinien
04von Strömungsmittelfedern
B60G 17/015 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
17Federnde Radaufhängungen mit Einrichtungen zum Beeinflussen oder Regeln von Feder- oder Schwingungsdämpfer-Kennlinien oder des Abstandes zwischen Fahrbahn und gefedertem Fahrzeugteil oder zum Blockieren der Radaufhängung im Betrieb in Anpassung an sich ändernde Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. aufgrund von Geschwindigkeit oder Beladung
015die Einrichtungen enthalten elektrische oder elektronische Elemente
B60G 17/056 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
17Federnde Radaufhängungen mit Einrichtungen zum Beeinflussen oder Regeln von Feder- oder Schwingungsdämpfer-Kennlinien oder des Abstandes zwischen Fahrbahn und gefedertem Fahrzeugteil oder zum Blockieren der Radaufhängung im Betrieb in Anpassung an sich ändernde Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. aufgrund von Geschwindigkeit oder Beladung
02Federkennlinien
04von Strömungsmittelfedern
056Druckverteiler oder Drucksteuerventile
CPC
B60G 17/0152
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
17Resilient suspensions having means for adjusting the spring or vibration-damper characteristics, for regulating the distance between a supporting surface and a sprung part of vehicle or for locking suspension during use to meet varying vehicular or surface conditions, e.g. due to speed or load
015the regulating means comprising electric or electronic elements
0152characterised by the action on a particular type of suspension unit
B60G 17/056
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
17Resilient suspensions having means for adjusting the spring or vibration-damper characteristics, for regulating the distance between a supporting surface and a sprung part of vehicle or for locking suspension during use to meet varying vehicular or surface conditions, e.g. due to speed or load
02Spring characteristics ; , e.g. mechanical springs and mechanical adjusting means
04fluid spring characteristics
056Regulating distributors or valves ; for hydropneumatic systems
B60G 17/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
17Resilient suspensions having means for adjusting the spring or vibration-damper characteristics, for regulating the distance between a supporting surface and a sprung part of vehicle or for locking suspension during use to meet varying vehicular or surface conditions, e.g. due to speed or load
06Characteristics of dampers ; , e.g. mechanical dampers
08Characteristics of fluid dampers
B60G 2202/154
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
2202Indexing codes relating to the type of spring, damper or actuator
10Type of spring
15Fluid spring
154with an accumulator
B60G 2202/414
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
2202Indexing codes relating to the type of spring, damper or actuator
40Type of actuator
41Fluid actuator
414using electrohydraulic valves
B60G 2300/082
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
2300Indexing codes relating to the type of vehicle
08Agricultural vehicles
082Tractors
Anmelder
  • HYDAC SYSTEM GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HUTH, Heinz-Peter [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HUTH, Heinz-Peter
Vertreter
  • BARTELS UND PARTNER
Prioritätsdaten
10 2004 040 636.721.08.2004DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FEDERUNGSVORRICHTUNG
(EN) SUSPENSION SYSTEM
(FR) DISPOSITIF DE SUSPENSON
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Federungsvorrichtung, insbesondere für Fahrzeuge mit sich ändernden Lastverhältnissen, mit - mindestens einem Federungszylinder (10, 12), der jeweils Druckräume wie einen Ringraum (14) und einen Kolbenraum (16) aufweist; - einem Load-Sensing-System (18) zur Druckerzeugung; - zwei Hauptzweige (22, 24) bildenden Versorgungsleitungen zwischen diesen Räumen (14,16) und einem Pumpen-(P) sowie einem Tankanschluß (T), wobei in jeden Hauptzweig (22, 24) ein Ventil (26, 28) geschaltet ist, von denen mindestens ein Ventil (26) ein Druckregelventil ist, über das die Druckeinstellung für den jeweiligen vorgebbaren Druckraum des jeweiligen Federungszylinders (10, 12) erfolgt, und; - einer Niveauregulierung, wobei, zusätzlich zu der Druckeinstellung die Niveauregulierung mittels dieses Druckregelventiles (26) erfolgt, und hierfür das Druckregelventil (26) mittels einer Steuereinrichtung elektrisch ansteuerbar ist.
(EN)
The invention relates to a suspension system, especially for vehicles with changing load conditions. Said suspension system comprises at least one suspension cylinder (10, 12) comprising respective pressure compartments such as an annular compartment (14) and a piston compartment (16), a load-sensing system (18) for producing pressure, two supply lines, forming two main branches (22, 24), between said compartments (14, 16) and a pump connection (P) and a reservoir connection (T), one valve (26, 28) being connected in every main branch (22, 24), at least one valve (26) thereof being a pressure valve via which the pressure for the respective defined pressure compartment of the respective suspension cylinder (10, 12) can be adjusted, and a leveling device. The inventive system is characterized in that the pressure control valve (26) adjusts not only the pressure but also the leveling device. For this purpose, the pressure control valve (26) is electrically actuated by means of a control device.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif de suspension destiné notamment à des véhicules ayant des rapports de charge variables et comprenant au moins un cylindre de suspension (10, 12) qui présente respectivement des chambres de pression comme une chambre annulaire (14) et une chambre de piston (16); un système détecteur de charge (18) destiné à la génération de pression; deux conduites d'alimentation formant des branches principales (22, 24) entre ces chambres (14,16) et une pompe (P) ainsi qu'un raccordement de réservoir (T). Une soupape (26, 28) est montée dans chaque branche principale (22, 24), au moins une soupape (26) étant une soupape de régulation de pression qui permet de régler la pression de la chambre de pression respectivement donnée du cylindre de suspension (10, 12) respectif. Ce dispositif de suspension comprend également un dispositif régulateur de niveau, la régulation de niveau s'effectuant en plus de la régulation de pression (26) à l'aide de cette soupape de régulation de pression (26) et la soupape de régulation de pression (26) étant commandée par voie électrique à l'aide d'un dispositif de commande.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten