In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006018248 - MULTIFUNKTIONALES MOBILES TRAGBARES FERNSPRECHGERÄT MIT BIOMETRISCHER AUTHENTIFIZIERUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2006/018248
Veröffentlichungsdatum 23.02.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/008807
Internationales Anmeldedatum 12.08.2005
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 13.06.2006
IPC
H04M 1/667 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
MFernsprechverkehr
1Einrichtungen von Teilnehmerstationen oder Nebensprechanlagen, z.B. zur Benutzung durch den Teilnehmer
66mit Einrichtungen zum Verhindern unbefugten oder betrügerischen Anrufens
667Verhindern von unbefugten Anrufen von einem Fernsprechapparat
H04Q 7/38 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
QWähltechnik
7Wählanordnungen, mit denen Teilnehmer über Funkverbindungen oder induktive Verbindungen verbunden werden
20bei denen die Funkverbindungen oder induktiven Verbindungen Zwei-Richtungs-Verbindungen sind, z.B. Mobilfunksysteme
38Auf- und Abbau von Verbindungen zu oder von mobilen Teilnehmern
G07C 9/00 2006.01
GPhysik
07Kontrollvorrichtungen
CZeit- oder Anwesenheitskontrollgeräte; Registrieren oder Anzeigen des Arbeitens von Maschinen; Erzeugen von Zufallszahlen; Wahlmaschinen oder Lotteriegeräte; Anordnungen, Systeme oder Vorrichtungen zum Kontrollieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9Individuelle Registrierung an Ein- oder Ausgängen
B60R 11/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11Anordnungen zum Halten oder Einbau von Gegenständen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02für Radiogeräte, für Fernsehgeräte, Telefone oder dgl.; Anordnung von Steuerungen hierfür
H04M 1/05 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
MFernsprechverkehr
1Einrichtungen von Teilnehmerstationen oder Nebensprechanlagen, z.B. zur Benutzung durch den Teilnehmer
02Konstruktionsmerkmale von Fernsprechapparaten
04Halterungen für Mikrofone oder Hörer
05besonders ausgebildet zur Benutzung am Kopf, Kehlkopf oder auf der Brust
H04M 1/60 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
MFernsprechverkehr
1Einrichtungen von Teilnehmerstationen oder Nebensprechanlagen, z.B. zur Benutzung durch den Teilnehmer
60mit Sprech- oder Hörverstärkern
CPC
G07C 9/37
GPHYSICS
07CHECKING-DEVICES
CTIME OR ATTENDANCE REGISTERS; REGISTERING OR INDICATING THE WORKING OF MACHINES; GENERATING RANDOM NUMBERS; VOTING OR LOTTERY APPARATUS; ARRANGEMENTS, SYSTEMS OR APPARATUS FOR CHECKING NOT PROVIDED FOR ELSEWHERE
9Individual registration on entry or exit
30not involving the use of a pass
32in combination with an identity check
37using biometric data, e.g. fingerprints, iris scans or voice recognition
H04M 1/67
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
MTELEPHONIC COMMUNICATION
1Substation equipment, e.g. for use by subscribers; Analogous equipment at exchanges
66with means for preventing unauthorised or fraudulent calling
667Preventing unauthorised calls from a telephone set
67by electronic means
Anmelder
  • SCHOELLER LOGISTICS INDUSTRIES GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHOELLER, Martin-Alexander [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHOELLER, Martin-Alexander
Vertreter
  • LESKE, Thomas
Prioritätsdaten
10 2004 039 449.013.08.2004DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MULTIFUNKTIONALES MOBILES TRAGBARES FERNSPRECHGERÄT MIT BIOMETRISCHER AUTHENTIFIZIERUNG
(EN) PORTABLE MULTI-FUNCTIONAL MOBILE TELEPHONE WITH BIOMETRIC AUTHENTICATION
(FR) APPAREIL TELEPHONIQUE PORTABLE MOBILE MULTIFONCTIONNEL A AUTHENTIFICATION BIOMETRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein multifunktionales mobiles tragbares Fernsprechgerät beschrieben, welches zumindest eine Anzeigevorrichtung, eine Dateneingabevorrichtung, eine Speichereinrichtung und eine Vergleichseinrichtung sowie eine Ausgabeeinrichtung aufweist. Die Dateneingabevorrichtung ist dabei so ausgebildet, dass biometrische Daten eines Benutzers eingebbar sind, wobei in der Speichereinrichtung biometrische Daten des Benutzers enthalten sind und mittels der Vergleichseinrichtung die eingegebenen biometrischen Daten mit den abgespeicherten biometrischen Daten verglichen werden. Mittels der Ausgabeeinrichtung werden bestimmte Zugriffs- bzw. Aktivierungsschlüssel ausgegeben, dies jedoch nur im Falle einer Übereinstimmung von biometrischen Ist-Daten mit den biometrischen Soll-Daten. Anstelle der biometrischen Daten können auch andere Personen-identifizierende/individualisierende Daten verwendet werden.
(EN)
Disclosed is a portable multi-functional telephone comprising at least one display device, a data input device, a memory unit and a comparator, in addition to an output device. The data input device is designed in such a way that biometric data of a user can be inputted. Biometric data of the user is contained in the memory device and the comparator is used to compare inputted biometric data to the stored biometric data. The output device is used to output specific access or activation keys exclusively if the actual biometric data matches the stored reference data. Other personal-identification/customising data can also be used instead of biometric data.
(FR)
L'invention concerne un appareil téléphonique portable mobile multifonctionnel, présentant au moins un dispositif d'affichage, un dispositif d'entrée de données, un dispositif de mémorisation, un dispositif de comparaison ainsi qu'un dispositif de sortie. Le dispositif d'entrée de données est conçu de sorte que des données biométriques d'un utilisateur puissent être entrées. Des données biométriques de l'utilisateur sont contenues dans le dispositif de mémorisation et les données biométriques entrées sont comparées, au moyen du dispositif de comparaison, aux données biométriques mémorisées. Des clés d'accès ou d'activation déterminées sont sorties au moyen du dispositif de sortie, cette opération étant cependant réalisée uniquement en cas de concordance entre les données biométriques réelles et les données biométriques prescrites. A la place des données biométriques, il est possible d'utiliser également d'autres données d'identification/d'individualisation de personnes.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten