In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006018193 - FAHRZEUGTÜRHALTER (TÜRBREMSE)

Veröffentlichungsnummer WO/2006/018193
Veröffentlichungsdatum 23.02.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/008651
Internationales Anmeldedatum 09.08.2005
IPC
B05B 13/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
05Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
BSprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
13Maschinen oder Anlagen zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen von Gegenständen oder auf anderen bearbeiteten Flächen durch Sprühen, soweit nicht durch Gruppen B05B1/-B05B11/258
02Mittel zum Halten von Werkstücken; Anordnung oder Einbau von Sprühköpfen; Anwendung oder Anordnung von Mitteln zum Zuführen von Werkstücken
E05C 17/04 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
CRiegel oder Feststellvorrichtungen für Flügel, insbesondere für Türen oder Fenster
17Vorrichtungen zum Offenhalten von Flügeln; Vorrichtungen zum Begrenzen des Öffnens von Flügeln oder zum Offenhalten von Flügeln durch ein bewegliches, zwischen Rahmen und Flügel sich erstreckendes Glied; damit kombinierte Bremsvorrichtungen, Anschläge oder Puffer
02durch mechanische Mittel
04mit einer beweglichen Stange oder einem entsprechenden, zwischen Rahmen und Flügel sich erstreckenden Glied
B60J 5/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
JFenster, Windschutzscheiben und bewegbare Dächer, Türen oder Ähnliches für Fahrzeuge; entfernbare externe Schutzabdeckungen besonders ausgebildet für Fahrzeuge
5Türen
CPC
B05B 13/0292
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
BSPRAYING APPARATUS; ATOMISING APPARATUS; NOZZLES
13Machines or plants for applying liquids or other fluent materials to surfaces of objects or other work by spraying, not covered by groups B05B1/00 - B05B11/00
02Means for supporting work; Arrangement or mounting of spray heads; Adaptation or arrangement of means for feeding work
0292devices for holding several workpieces to be sprayed in a spaced relationship, e.g. vehicle doors spacers
E05C 17/047
EFIXED CONSTRUCTIONS
05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
17Devices for holding wings open; Devices for limiting opening of wings or for holding wings open by a movable member extending between frame and wing; Braking devices, stops or buffers, combined therewith
02by mechanical means
04with a movable bar or equivalent member extending between frame and wing
047Portable bars or the like, i.e. completely removable
E05C 21/005
EFIXED CONSTRUCTIONS
05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
21Arrangements or combinations of wing fastening, securing, or holding devices, not covered by a single preceding main group; ; Locking kits
005Provisional arrangements between door and frame for holding vehicle doors closed or partially open during manufacturing or maintenance
Anmelder
  • PRO-TECH BERATUNGS-UND ENTWICKLUNGS GMBH [AT]/[AT] (AllExceptUS)
  • FIEDLER, Heinz [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • FIEDLER, Heinz
Vertreter
  • HEINZE, Ekkehard
Prioritätsdaten
20 2004 012 899.317.08.2004DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FAHRZEUGTÜRHALTER (TÜRBREMSE)
(EN) DOOR HOLDER FOR VEHICLE DOORS (DOOR BRAKE)
(FR) SUPPORT DE PORTE DE VEHICULE (FREIN DE PORTE)
Zusammenfassung
(DE)
Fahrzeugtürhalter (1) aus Kunststoff, zur Halterung einer Fahrzeugtür bei einem Beschichtungsvorgang im Herstellungsprozess einer Fahrzeugkarosserie, insbesondere bei einer KTL-Tauchbeschichtung und/oder einem Lackieren und/oder einem Konservieren, in einstückiger Ausführung als Spritzgussteil, mit einem Eingriffsabschnitt (3), der zum Eingriff in und/oder hinter einen Türrahmen der Fahrzeugtür ausgebildet ist, einem hieran als Profilfortsatz angeformten biegsamen Ausleger (5), der zum Hintergreifen eines dem Türrahmen benachbarten Abschnittes eines Karosseriegrundkörpers gekrümmt oder mehrfach abgewinkelt ist, und einem am Übergang zwischen Eingriffsabschnitt (3) und Profilfortsatz angeordneten Abstandshalterabschnitt zur Einstellung eines vorbestimmten kleinen Abstandes zwischen der Fahrzeugtür und dem Karosseriegrundkörper.
(EN)
The invention relates to a plastic door holder (1) for vehicle doors, for holding a vehicle door during a coating process during the manufacture of a vehicle body, especially during cataphoresis dip coating and/or spraying and/or waxing. Said door holder is produced as a one-piece injection molded element having an engaging section (3) adapted to engage into and/or behind a door frame of the vehicle door, a flexible bracket (5) molded thereto in the form of a profiled projection, said bracket being curved or repeatedly bent in order to engage behind a section of a body base adjacent to the door frame, and a spacer arranged in the transition zone between the engaging section (3) and the profiled projection for adjusting a predetermined small distance between the vehicle door and the body base.
(FR)
L'invention concerne un support de porte de véhicule (1) en matière plastique destiné à supporter une porte de véhicule au cours d'un processus de revêtement dans le cadre de la production d'une carrosserie de véhicule, en particulier un processus de peinture par cataphorèse au trempé et/ou de vernissage et/ou de conservation. Selon l'invention, ce support est conçu en une seule pièce par moulage par injection et il comprend une section de contact (3) destinée à venir en prise dans et/ou à l'arrière d'un cadre de la porte de véhicule, un bras (5) flexible formé sur cette section sous la forme d'un prolongement profilé, ce bras (5) étant courbé ou présentant plusieurs coudes pour venir en prise à l'arrière d'une section d'un corps de base de la carrosserie adjacente au cadre de porte, ainsi qu'une section d'espacement située à la jonction de la section de contact (3) et du prolongement profilé pour maintenir une légère distance prédéterminée entre la porte de véhicule et le corps de base de la carrosserie.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten