Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2006018038) KUPPLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2006/018038 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/013368
Veröffentlichungsdatum: 23.02.2006 Internationales Anmeldedatum: 25.11.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 31.05.2006
IPC:
F16L 37/14 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
L
Rohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
37
Schnellkupplungen
08
mit Sperrgliedern zwischen zusammenstoßenden oder überlappenden Enden
12
mit Haken, Sperrklinken oder anderen beweglichen oder schaltbaren Sperrgliedern
14
Verbindungen mit Sicherungsstecker zwischen zusammenstoßenden Flächen, z.B. Drahtstück, Stift, Kette
Anmelder:
A. RAYMOND & CIE [FR/FR]; 113, cours Berriat F-38028 Grenoble, FR (AllExceptUS)
FEGER, Axel [DE/DE]; DE (UsOnly)
TREDE, Michael [DE/FR]; FR (UsOnly)
Erfinder:
FEGER, Axel; DE
TREDE, Michael; FR
Vertreter:
RÜTTGERS, Joachim; A. Raymond GmbH & Co. KG Teichstrasse 57 79539 Lörrach, DE
Prioritätsdaten:
10 2004 038 912.811.08.2004DE
Titel (DE) KUPPLUNG
(EN) COUPLING
(FR) COUPLAGE
Zusammenfassung:
(DE) Bei einer Kupplung weisen ein Aufnahmeteil (1) und ein Sicherungsteil (10) eine Sperranordnung (15, 16, 17) auf, wobei an dem Aufnahmeteil (1) und an dem Sicherungsteil (10), ausgebildete Elemente (15, 16, 17) der Sperranordnung bei einem nicht ordnungsgemlaß in das Aufnahmeteil (1) eingefügtem Einsteckteil derart in Eingriff miteinander sind, dass das Sicherungsteil (10) ausgehend von der ausgefahrenen Stellung am Uberführen in die eingeschobene Stellung behindert ist. Arme (11, 12) des Sicherungsteiles (10) sind so ausgebildet, dass bei Anordnen eines Rückhalteringes des Einsteckteiles im Bereich der Arme (11, 12) der Eingriff zwischen den Elementen (15, 16, 17) der Sperranordnung gelöst und das Sidherungsteil (10) unter Hintergreifen des Rückhalteringes durch den Rückhalteabschnitt in die eingeschobene Stellung bewegbar ist. Dadurch ist eine zuverlässige Montageerkennung erzielt.
(EN) The invention relates to a coupling comprising a receiving part (1) and a fixing part (10), which have a blocking assembly (15, 16, 17). If the insertion part has not been introduced into the receiving part (1) correctly, elements (15, 16, 17) of the blocking assembly that are configured on the receiving part (1) and on the fixing part (10) engage with one another in such a way that the fixing part (10) is prevented from being retracted from the extended position. Arms (11, 12) of the fixing part (10) are configured in such a way that when a retaining ring of the insertion part is positioned in the vicinity of said arms (11, 12), the engagement of the elements (15, 16, 17) of the blocking assembly is released and the fixing part (10) can be displaced into the retracted position to engage behind the retaining ring by means of the retraction section. This permits an efficient mounting operation.
(FR) L'invention concerne un couplage comportant une partie de réception (1) et une partie de fixation (10) présentant un dispositif de verrouillage (15, 16, 17). Lorsque la partie à insérer n'est pas logée correctement dans la partie de réception (1), des éléments (15, 16, 17) du dispositif de verrouillage, créés sur la partie de réception (1) et la partie de fixation (10), se trouvent en prise de telle manière que la partie de fixation (10) se trouvant en position déployée ne peut pas être amenée en position rétractée. Des bras (11, 12) de la partie de fixation (10) sont conçus de telle manière qu'en cas de logement d'un anneau de retenue de la partie à insérer au niveau des bras (11, 12), la prise entre les éléments (15, 16, 17) du dispositif de verrouillage est libérée et la partie de fixation (30) peut être amenée en position insérée par prise par l'arrière de l'anneau de retenue par la section de retenue. On obtient ainsi une caractérisation efficace du montage.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
MXMX/a/2007/001641KR1020070033381EP1779018JP2008509361RU02355938US20070246937
JP4663721CN101002048CA2576575BRPI0418948AU2004322442IN7964/DELNP/2006