In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006015791 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG WÄSSRIGER WIRKSTOFFZUSAMMENSETZUNGEN VON IN WASSER SCHWER LÖSLICHEN WIRKSTOFFEN

Veröffentlichungsnummer WO/2006/015791
Veröffentlichungsdatum 16.02.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/008430
Internationales Anmeldedatum 03.08.2005
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 09.06.2006
IPC
A01N 25/04 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
25Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, gekennzeichnet durch ihre Form, durch ihre inaktiven Bestandteile oder durch ihre Anwendungsmethoden; Substanzen zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge
02mit Flüssigkeiten als Träger, Verdünnungs- oder Lösungsmittel
04Dispersionen oder Gele
A01N 25/28 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
25Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, gekennzeichnet durch ihre Form, durch ihre inaktiven Bestandteile oder durch ihre Anwendungsmethoden; Substanzen zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge
26in Form von Teilchen, die mit Überzügen versehen sind
28Mikrokapseln
A01N 25/26 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
25Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, gekennzeichnet durch ihre Form, durch ihre inaktiven Bestandteile oder durch ihre Anwendungsmethoden; Substanzen zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge
26in Form von Teilchen, die mit Überzügen versehen sind
A01N 43/653 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
64welche Ringe mit drei Stickstoffatomen als einzige Ringheteroatome aufweisen
647Triazole; hydrierte Triazole
6531,2,4-Triazole; Hydrierte 1,2,4-Triazole
A01N 43/36 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
34welche Ringe mit einem Stickstoffatom als einziges Ringheteroatom aufweisen
36fünfgliedrige Ringe
A01N 53/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
53Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die Cyclopropancarbonsäuren oder deren Derivate enthalten
CPC
A01N 25/04
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
25Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators, characterised by their forms, or by their non-active ingredients or by their methods of application, ; e.g. seed treatment or sequential application;
02containing liquids as carriers, diluents or solvents
04Dispersions, ; emulsions, suspoemulsions, suspension concentrates; or gels
A01N 25/26
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
25Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators, characterised by their forms, or by their non-active ingredients or by their methods of application, ; e.g. seed treatment or sequential application;
26in coated particulate form
A01N 25/28
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
25Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators, characterised by their forms, or by their non-active ingredients or by their methods of application, ; e.g. seed treatment or sequential application;
26in coated particulate form
28Microcapsules ; or nanocapsules
A01N 43/36
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
43Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing heterocyclic compounds
34having rings with one nitrogen atom as the only ring hetero atom
36five-membered rings
A01N 43/653
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
43Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing heterocyclic compounds
64having rings with three nitrogen atoms as the only ring hetero atoms
647Triazoles; Hydrogenated triazoles
6531,2,4-Triazoles; Hydrogenated 1,2,4-triazoles
A01N 53/00
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
53Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing cyclopropane carboxylic acids or derivatives thereof
Anmelder
  • BASF AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • AMRHEIN, Patrick [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHÖPKE, Holger [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KLEIST, Gunnar [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KLUGE, Michael [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • AMRHEIN, Patrick
  • SCHÖPKE, Holger
  • KLEIST, Gunnar
  • KLUGE, Michael
Vertreter
  • REITSTÖTTER-KINZEBACH
Prioritätsdaten
10 2004 037 850.904.08.2004DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG WÄSSRIGER WIRKSTOFFZUSAMMENSETZUNGEN VON IN WASSER SCHWER LÖSLICHEN WIRKSTOFFEN
(EN) METHOD FOR PRODUCING AQUEOUS ACTIVE SUBSTANCE COMPOSITIONS OF ACTIVE SUBSTANCES THAT ARE HARDLY SOLUBLE IN WATER
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION DE COMPOSITIONS AQUEUSES DE PRINCIPES ACTIFS DIFFICILEMENT SOLUBLES DANS L'EAU
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung wässriger Wirkstoffzusammensetzungen von in Wasser schwer löslichen Wirkstoffen, insbesondere von Wirkstoffen für den Pflanzen- und Materialschutz. Die Erfindung betrifft außerdem die nach dem Verfahren erhältlichen Wirkstoffzusammensetzungen und ihre Verwendung zur Bekämpfungen von Schadorganismen im Pflanzen und Materialschutz. Das Verfahren umfasst die folgenden Schritte: a) Bereitstellung einer wässrigen Suspension von festen Wirkstoffpartikeln wenigs­tens eines Wirkstoffs mit einer Wasserlöslichkeit von nicht mehr als 5 g/I bei 25 °C/1013 mbar, enthaltend zur Stabilisierung der Wirkstoffpartikel wenigstens eine oberflächenaktive Substanz, wobei die Wirkstoffpartikel in der Suspension eine mittlere Teilchengröße, bestimmt durch dynamische Lichtstreuung, von nicht mehr als 1200 nm, aufweisen, b) Emulsionspolymerisation einer ersten Monomerzusammensetzung Ml in der wässrigen Suspension des Wirkstoffs, wobei die Monomerzusammensetzung Ml wenigstens 95 Gew.-%, bezogen auf ihr Gesamtgewicht, wenigstens eines neut­ralen, monoethylenisch ungesättigten Monomeren M1.1 mit einer Wasserlöslich­keit von nicht mehr als 30 g/I bei 25°C/1013 mbar umfasst, wobei man eine wässrige Dispersion von Polymer-Wirkstoff-Partikeln erhält, und c) Emulsionspolymerisation einer zweiten Monomerzusammensetzung M2 in einer wässrigen Dispersion der in Schritt b) erhaltenen Polymer-Wirkstoffpartikel, wo­bei die Monomerzusammensetzung M2 wenigstens 60 Gew.-%, bezogen auf ihr Gesamtgewicht, wenigstens eines neutralen, monoethylenisch ungesättigten Monomeren M2.1 mit einer Wasserlöslichkeit von nicht mehr als 30 g/l bei 25°C/1013 mbar umfasst.
(EN)
The invention relates to a method for producing aqueous active substance compositions of active substances that are hardly soluble in water, especially of active substances for use in the protection of plants and materials. The invention also relates to the active substance compositions obtained according to the inventive method and to their use in the control of harmful organisms in the protection of plants and materials. The inventive method comprises the following steps: a) providing an aqueous suspension of solid active substance particles of at least one active substance having a water solubility of not more than 5 g/l at 25 °C/1013 mbar and comprising at least one surface-active substance for stabilizing the active substance particles, whereby the active substance particles in the suspension have an average particle size, determined by dynamic light scattering, of not more than 1200 nm; b) emulsion polymerization of a first monomer composition M1 in the aqueous suspension of the active substance, whereby the monomer composition M1 comprises at least 95 % by weight, based on its total weight, of at least one neutral, monoethylenically unsaturated monomer M1.1 having a water solubility of not more than 30 g/l at 25 °C/1013 mbar, thereby obtaining an aqueous dispersion of polymer/active substance particles; and c) emulsion polymerization of a second monomer composition M2 in an aqueous dispersion of the polymer/active substance particles obtained in step b), whereby the monomer composition M2 comprises at least 60 % by weight, based on its total weight, of at least one neutral, monoethylenically unsaturated monomer M2.1 having a water solubility of not more than 30 g/l at 25 °C/1013 mbar.
(FR)
L'invention concerne un procédé de production de compositions aqueuses de principes actifs difficilement solubles dans l'eau, notamment de principes actifs destinés à la protection des plantes et de matériaux. L'invention concerne également les compositions de principes actifs obtenues selon ce procédé et leur utilisation pour lutter contre les organismes nuisibles des plantes et pour protéger des matériaux. Le procédé comporte les étapes suivantes: a) préparation d'une suspension aqueuse de particules solides d'au moins un principe actif ayant une solubilité dans l'eau de maximum 5 g/I à 25 °C/1013 mbar, contenant pour la stabilisation des particules au moins une substance tensio-active, les particules du principe actif de la suspension ont une taille moyenne, déterminée par une dispersion dynamique de la lumière, de maximum 1200 nm ; b) polymérisation en émulsion d'une première composition monomérique Ml dans la suspension aqueuse du principe actif, la composition monomérique Ml contenant au moins 95 % en poids, par rapport à son poids total, au moins un monomère M1.1 neutre, monoéthyléniquement insaturé ayant une solubilité dans l'eau de maximum 30 g/I à 25 °C/1013 mbar, ce qui permet d'obtenir une dispersion aqueuse de particules de principe actif-polymère et c) polymérisation en émulsion d'une deuxième composition monomérique M2 dans une dispersion aqueuse des particules principe actif-polymère obtenues à l'étape b), la composition monomérique M2 contenant au moins 60 % en poids, par rapport à son poids total, au moins un monomère M2.1 neutre, monoéthyléniqument insaturé ayant une solubilité dans l'eau de maximum 30 g/l à 25 °C/1013 mbar.
Andere verwandte Veröffentlichungen
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten