In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006015633 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KONFIGURIEREN EINER DATENVERARBEITUNGSANLAGE

Veröffentlichungsnummer WO/2006/015633
Veröffentlichungsdatum 16.02.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/005246
Internationales Anmeldedatum 13.05.2005
IPC
H04L 12/12 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
02Einzelheiten
12Anordnungen zum fernbetätigten Zusammenschalten oder Trennen von Unterstationen oder darin befindlichen Einrichtungen
H04L 12/10 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
02Einzelheiten
10Stromversorgungseinrichtungen
CPC
H04L 12/12
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
02Details
12Arrangements for remote connection or disconnection of substations or of equipment thereof
Y02D 30/50
Anmelder
  • NETCHILLI GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • THEOBALD, Holger [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • THEOBALD, Holger
Vertreter
  • BARTELS UND PARTNER
Prioritätsdaten
10 2004 039 808.911.08.2004DE
20 2005 001 650.001.02.2005DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KONFIGURIEREN EINER DATENVERARBEITUNGSANLAGE
(EN) DEVICE AND METHOD FOR CONFIGURATION OF A DATA PROCESSING UNIT
(FR) DISPOSITIF ET PROCEDE POUR CONFIGURER UNE UNITE DE TRAITEMENT DE DONNEES
Zusammenfassung
(DE)
Das problemlose Austauschen von Komponenten einer Datenverarbeitungsanlage (1) soll ermöglicht werden. Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Konfigurieren einer Datenverarbeitungsanlage (1), wobei die Datenverarbeitungsanlage (1) eine Vielzahl von Komponenten aufweist wie beispielsweise Prozessor (6), Hauptplatine (4), Speicher, Ein-/Ausgabekomponente (20), Energieversorgungskomponente (2) oder dergleichen, die für die Konfiguration der Datenverarbeitungsanlage (1) miteinander verbindbar sind, dadurch gekennzeichnet, dass das System mindestens ein Konfigurationsmodul (22) aufweist, das in eine Verbindung von mindestens zwei Komponenten zwischengeschaltet ist, dass das System ein Steuermodul (30) aufweist, das mit dem Konfigurationsmodul (22) verbindbar ist, dass in Folge eines von dem Steuermodul (30) an das Konfigurationsmodul (22) gesandten Signals eine Verbindung zwischen den mindestens zwei Vorrichtung und Verfahren zum Konfigurieren eine Datenverarbeitungsanlage (2). Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Konfigurieren einer Datenverarbeitungsanlage (1), wobei die Datenverarbeitungsanlage (1) eine Vielzahl von Komponenten aufweist wie beispielsweise Prozessor (6), Hauptplatine (4), Speicher, Ein-/Ausgabekomponente (20), Energieversorgungskomponent (2) oder dergleichen, die für die Konfiguration der Datenverarbeitungsanlage (1) miteinander verbindbar sind, dadurch gekennzeichnet, dass das System mindestens ein Konfigurationsmodul (22) aufweist, das in eine Verbindung von mindestens zwei Komponenten zwischengeschaltet ist, dass das System ein Steuermodul (30) aufweist, das mit dem Konfigurationsmodul (22) verbindbar ist, dass in Folge eines von dem Steuermodul (30) an das Konfigurationsmodul (22) gesandten Signals eine Verbindung zwischen den mindestens zwei Komponenten bereitstellbar ist, und dass durch das Bereitstellen der Verbindung zwischen den mindestens zwei Komponenten die Datenverarbeitungsanlage (1) konfigurierbar ist, sowie ein zugehöriges Verfahren zum Konfigurieren einer Datenverarbeitungsanlage (1).
(EN)
The aim of the invention is the unproblematic exchange of components of a data processing unit (1) and said invention relates to a device for the configuration of a data processing unit (1), whereby the data processing unit (1) comprises a number of components, such as, for example, processor (6), main disc (4), memory, input/output components (20) and power supply components (2), or similar, which may be combined together to configure the data processing unit (1), characterised in that the system comprises at least one configuration module (22), installed in a connection of at least two components, the system comprises a control module (30) which may be connected to the configuration module (22), whereby, as a result of a signal sent from the control module (30) to the configuration module (22), a connection between the at least two devices may be generated and, as a result of the generation of the connection between the at least two components, the data processing unit (1) may be configured and a corresponding method for configuration of a data processing unit (1).
(FR)
L'objectif de l'invention est de permettre le remplacement de composants d'une unité de traitement de données (1) sans aucun problème. Cette invention concerne également un dispositif pour configurer une unité de traitement de données (1), ladite unité de traitement de données (1) comportant une pluralité de composants, tels qu'un processeur (6), une carte mère (4), une mémoire, des composants d'entrée/sortie (20), des composants d'alimentation en énergie (2) ou analogues, lesdits composants pouvant être connectés les uns aux autres pour la configuration de l'unité de traitement de données (1). Selon la présente invention, le système comporte au moins un module de configuration (22) inséré dans une connexion d'au moins deux composants ; ce système comporte un module de commande (30) pouvant être connecté au module de configuration (22) ; une connexion entre lesdits au moins deux composants peut être établie suite à l'envoi d'un signal par le module de commande (30) au module de configuration (22) et l'unité de traitement de données (1) peut être configurée par l'établissement de la connexion entre lesdits au moins deux composants. L'invention concerne également un procédé correspondant pour configurer une unité de traitement de données (1).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten