In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2006002562 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN FÜR DAS BEHANDELN VON FILAMENTGARN SOWIE KNOTEN-, MIGRIERTES UND FALSCHGEDRALLTES GARN

Veröffentlichungsnummer WO/2006/002562
Veröffentlichungsdatum 12.01.2006
Internationales Aktenzeichen PCT/CH2005/000359
Internationales Anmeldedatum 29.06.2005
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 06.12.2005
IPC
D02J 1/08 2006.01
DSektion D Textilien; Papier
02Garne; mechanische Veredelung von Garnen oder Seilen; Schären oder Bäumen
JVeredeln oder Ausrüsten von Fäden, Garnen, Zwirnen, Schnüren, Seilen oder dgl.
1Verändern der Struktur oder der durch eine besondere Struktur bedingten Eigenschaften; Verändern, Beibehalten oder Wiederherstellen der Form oder des Querschnittes, z.B. durch den Gebrauch von Prägewalzen oder Quetschwalzen
08Ineinanderflechten der Fäden eines Fadenbündels unter Vermeidung von Fadenbrüchen, z.B. mittels verwirbelnder Luftströme
D02G 1/16 2006.01
DSektion D Textilien; Papier
02Garne; mechanische Veredelung von Garnen oder Seilen; Schären oder Bäumen
GKräuseln oder Texturieren von Fasern, Fäden, Garnen oder Zwirnen; Garne oder Zwirne
1Herstellung von gekräuselten oder texturierten oder mit entsprechenden latenten Eigenschaften versehenen Fasern, Filamenten, Garnen oder Zwirnen
16unter Verwendung von Druckstrahlen oder von Strömen turbulenter Gase, z.B. Luft, Dampf
D02G 1/04 2006.01
DSektion D Textilien; Papier
02Garne; mechanische Veredelung von Garnen oder Seilen; Schären oder Bäumen
GKräuseln oder Texturieren von Fasern, Fäden, Garnen oder Zwirnen; Garne oder Zwirne
1Herstellung von gekräuselten oder texturierten oder mit entsprechenden latenten Eigenschaften versehenen Fasern, Filamenten, Garnen oder Zwirnen
02durch Zwirnen, Fixieren des Zwirnes und Rückdrehen, d.h. durch Erteilen von Falschdrall
04Vorrichtungen zum Erteilen von Falschdrall
CPC
D02G 1/04
DTEXTILES; PAPER
02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
GCRIMPING OR CURLING FIBRES, FILAMENTS, THREADS, OR YARNS; YARNS OR THREADS
1Producing crimped or curled fibres, filaments, yarns, or threads, giving them latent characteristics
02by twisting, fixing the twist and backtwisting, i.e. by imparting false twist
04Devices for imparting false twist
D02G 1/161
DTEXTILES; PAPER
02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
GCRIMPING OR CURLING FIBRES, FILAMENTS, THREADS, OR YARNS; YARNS OR THREADS
1Producing crimped or curled fibres, filaments, yarns, or threads, giving them latent characteristics
16using jets or streams of turbulent gases, e.g. air, steam
161yarn crimping air jets
D02J 1/08
DTEXTILES; PAPER
02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
JFINISHING OR DRESSING OF FILAMENTS, YARNS, THREADS, CORDS, ROPES OR THE LIKE
1Modifying the structure or properties resulting from a particular structure; Modifying, retaining, or restoring the physical form or cross-sectional shape, e.g. by use of dies or squeeze rollers
08Interlacing constituent filaments without breakage thereof, e.g. by use of turbulent air streams
Anmelder
  • HEBERLEIN FIBERTECHNOLOGY, INC. [CH]/[CH] (AllExceptUS)
  • BUCHMÜLLER, Patrick [CH]/[CH] (UsOnly)
Erfinder
  • BUCHMÜLLER, Patrick
Vertreter
  • ACKERMANN, Ernst
Prioritätsdaten
1109/0430.06.2004CH
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN FÜR DAS BEHANDELN VON FILAMENTGARN SOWIE KNOTEN-, MIGRIERTES UND FALSCHGEDRALLTES GARN
(EN) DEVICE AND METHOD FOR TREATING FILAMENT YARN AND FANCY KNOTTED, MIGRATED, AND FALSE-TWIST YARN
(FR) DISPOSITIF ET PROCEDE POUR TRAITER UN FIL CONTINU ET FIL NOUEUX, FIL MIGRE ET FIL A FAUSSE TORSION
Zusammenfassung
(DE)
Die neue Erfindung betrifft eine Vorrichtung für das Behandeln von Filamentgarn mittels Luftdüsen mit wenigstens zwei zusammenklemmbaren Düsen-/Deckplätchen und wenigstens einem Luftzuführkanal. Die Düsen-/Deckplatten bilden erst in zusammengebautem Zustand einen Garnbehandlungsraum. Es wird vorgeschlagen, dass der Garnbehandlungsraum in den zusammenklemmbaren Düsen-/Deckplatten in Plattenlängsrichtung eingelassen und die Luftdüse als offene Düse mit Einfädelschlitz und individuellem Luftzuführkanal für den Garnkanal in den Düsen-/ Deckplatten ausgebildet ist. Die neue Lösung bringt zwei entscheidende Vorteile. Die Gestalt der Düsen-/Deckplatten ist auf die eigentlichen Kernfunktionen beschränkt, nämlich einen in die Platten eingelassenen Garnkanal, den Einfädelschlitz sowie den individuellen Luftzuführkanal für den Garnkanal in der Platte. Mit der Miniaturisierung der Düsen-/ Deckplatten vereinfachen sich die Herstellungsprobleme enorm.
(EN)
The invention relates to a device for treating filament yarn by means of air nozzles comprising at least two injector/cover plates that can be clamped together, and at least one air supply channel. Said injector/cover plates form a yarn treatment chamber in the assembled state. According to the invention, the yarn treatment chamber is formed between the injector/cover plates that can be clamped together, in the longitudinal direction of the plates, and the air nozzle is embodied as an open nozzle comprising a threading slit and an individual air supply channel for the yarn channel in the injector/cover plates. The invention has two decisive advantages. The shape of the injector/cover plates is limited to the inherent core functions, namely a yarn channel formed in the plates, the threading slit, and the individual air supply channel for the yarn channel in the plate. The miniaturisation of the injector/cover plates significantly simplifies the production problems.
(FR)
L'invention concerne un dispositif pour traiter un fil continu au moyen de buses d'air comprenant au moins deux plaques de buse/de recouvrement pouvant être assemblées par serrage et au moins un canal d'amenée d'air. Lorsqu'elles sont assemblées, ces plaques de buse/de recouvrement forment un espace de traitement du fil. Selon l'invention, l'espace de traitement du fil est logé à l'intérieur des plaques de buse/de recouvrement pouvant être assemblées par serrage, dans le sens longitudinal de celles-ci, et la buse d'air se présente sous la forme d'une buse ouverte présentant une fente d'enfilage et un canal d'amenée d'air individuel pour le canal de fil dans les plaques de buse/de recouvrement. Cette solution présente deux avantages majeurs. La forme des plaques de buse/de recouvrement est limitée aux fonctions fondamentales propres, à savoir un canal de fil logé dans les plaques, la fente d'enfilage et le canal d'amenée d'air individuel pour le canal de fil dans la plaque. La miniaturisation des plaques de buse/de recouvrement permet de réduire considérablement les problèmes de production.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten