In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005104527 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM AUFNEHMEN EINES BILDES

Veröffentlichungsnummer WO/2005/104527
Veröffentlichungsdatum 03.11.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2005/003695
Internationales Anmeldedatum 08.04.2005
IPC
G08B 21/02 2006.1
GSektion G Physik
08Signalwesen
BSignalisiersysteme oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
21Alarme, die auf einen einzigen angegebenen, unerwünschten oder anomalen Zustand ansprechen und anderweitig nicht vorgesehen sind
02Alarme zur Gewährleistung der Sicherheit von Personen
H04N 17/00 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
NBildübertragung, z.B. Fernsehen
17Fehlerbestimmen, Prüfen oder Messen bei Fernsehsystemen oder deren Einzelheiten
H04N 3/15 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
NBildübertragung, z.B. Fernsehen
3Einzelheiten der Bildzerlegung und Bildzusammensetzung bei Fernsehsystemen; Kombination hiervon mit der Erzeugung von Versorgungsspannungen
10durch nicht ausschließlich optisch-mechanische Einrichtungen
14mittels elektrisch abgetasteter Festkörperbauelemente
15für die Bildsignalerzeugung
H04N 5/217 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
NBildübertragung, z.B. Fernsehen
5Einzelheiten von Fernsehsystemen
14Schaltungen für das Bildsignal im Videofrequenzbereich
21Schaltungen zum Unterdrücken oder Vermindern einer Störung, z.B. Moiré oder Lichthofstörung
217bei der Bildsignalerzeugung
H04N 5/335 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
NBildübertragung, z.B. Fernsehen
5Einzelheiten von Fernsehsystemen
30Umwandeln von Licht oder ähnlicher Information in elektrische Information
335unter Verwendung von Festkörper-/Halbleiter-Bildsensoren
CPC
H04N 17/002
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
17Diagnosis, testing or measuring for television systems or their details
002for television cameras
Anmelder
  • PILZ GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHNAITHMANN, Martin [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHNAITHMANN, Martin
Vertreter
  • DUHME, Torsten
Prioritätsdaten
10 2004 020 331.826.04.2004DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM AUFNEHMEN EINES BILDES
(EN) IMAGE RECORDING DEVICE AND METHOD
(FR) DISPOSITIF ET PROCEDE D'ENREGISTREMENT D'UNE IMAGE
Zusammenfassung
(DE) Eine Vorrichtung zum Aufnehmen eines Bildes besitzt einen Bildsensor (28) mit einer Vielzahl von lichtempfindlichen Bildzel­len (30). Die Bildzellen (30) sind zum Auslesen ihrer Bildsignalwerte wahlweise adressierbar. Gemäß einem Aspekt der Erfndung beinhaltet die Vorrichtung ferner eine Vielzahl von Speicherzellen (38) zum Abspeichern von Identifikationscodes, wobei jeder Bildzelle (30) ein Identifikationscode zugeordnet ist. Die Bildzellen (30) und die Speicherzellen (38) sind so miteinander gekoppelt, dass beim Auslesen eines Bildsignalwertes aus einer Bildzelle (30) der zugeordnete Identifikationscode mit auslesbar ist.
(EN) Disclosed is an image recording device comprising an image sensor (28) with a plurality of photosensitive image cells (30). Said image cells (30) can be selectively addressed in order to read the image signal values thereof. According to one aspect of the invention, said device further comprises a plurality of memory cells (38) for storing identification codes, one identification code being assigned to each image cell (30). The image cells (30) and the memory cells (38) are coupled to each other in such a way that the associated identification code can be read along with the image signal value when an image signal value is read from an image cell (30).
(FR) Un dispositif d'enregistrement d'une image comprend un détecteur d'image (28) doté d'une pluralité de cellules image photosensibles (30). Les cellules image (30) sont adressables au choix, en vue de lire les valeurs de leurs signaux image. Selon un aspect de l'invention, le dispositif comprend en outre une pluralité de cellules de mémoire (38) pour la mémorisation de codes d'identification, un code d'identification étant associé à chaque cellule de mémoire. Les cellules image (30) et les cellules de mémoire (38) sont couplées les unes aux autres, de façon que le code d'identification associé puisse être lu en même temps que la valeur du signal image, lorsqu'une valeur de signal image est lue sur une cellule image (30).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten