WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2005092663) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERMITTELN EINER GRÖSSE, DIE CHARAKTERISTISCH IST FÜR EINE MASSE, DIE AUF EINER SITZFLÄCHE EINES SITZES RUHT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2005/092663    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP2005/051372
Veröffentlichungsdatum: 06.10.2005 Internationales Anmeldedatum: 24.03.2005
IPC:
B60N 2/00 (2006.01), B60R 21/01 (2006.01), G01G 19/414 (2006.01)
Anmelder: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2, 80333 München (DE) (For All Designated States Except US).
SCHICKER, Gerald [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: SCHICKER, Gerald; (DE)
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34, 80506 München (DE)
Prioritätsdaten:
10 2004 015 262.4 29.03.2004 DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERMITTELN EINER GRÖSSE, DIE CHARAKTERISTISCH IST FÜR EINE MASSE, DIE AUF EINER SITZFLÄCHE EINES SITZES RUHT
(EN) METHOD AND DEVICE FOR DETERMINING A VARIABLE CHARACTERISTIC OF A MASS THAT RESTS ON THE SEATING AREA OF A SEAT
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE DETERMINATION D'UNE GRANDEUR CARACTERISTIQUE D'UNE MASSE QUI REPOSE SUR L'ASSISE D'UN SIEGE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Verfahren und Vorrichtung zum Ermitteln einer Größe, die cha­rakteristisch ist für eine Masse, die auf einer Sitzfläche eines Sitzes ruht Einem Sitz (1), der insbesondere in einem Kraftfahrzeug angeordnet ist, sind ein erster bis vierter Kraftsensor (9, 10, 11, 12) zugeordnet. Der erste Kraftsensor (9) erfasst eine Kraft (F1), die auf eine Sitzfläche (2) des Sitzes (1) in dem Bereich einwirkt, der zu einer Rückenlehne (4) des Sitzes (1) hingewandt ist und der einem dem Sitz zugeordneten Gurtschloss (8) zugewandt ist. Der zweite Kraftsensor (10) erfasst eine Kraft (F2), die auf die Sitzfläche (2) in dem Bereich einwirkt, der zu der Rückenlehne (4) hingewandt ist und der dem Gurtschloss (8) abgewandt ist. Ein dritter Kraftsensor (11) erfasst eine Kraft (F3) , die auf die Sitzfläche (2) in dem Bereich einwirkt, der von der Rückenlehne (4) abgewandt ist und der dem Gurtschloss (8) zugewandt ist. Ein vierter Kraftsensor (12) erfasst eine Kraft (F4), die auf die Sitzfläche (2) in dem Bereich einwirkt, der von der Rückenlehne (4) abgewandt ist und der dem Gurtschloss (8) abgewandt ist. Ein Grundwert (GW) der Größe, die charakteristisch ist für die Masse, die auf der Sitzfläche (2) ruht, wird ermittelt abhängig von den von den ersten bis vierten Kraftsensoren (9, 10, 11, 12) erfassten Kräften (F1, F2, F3, F4). Zumindest ein Vergleichswert (V1, V2) wird abhängig von der erfassten Kraft (F1) des ersten Kraftsensors (9) und der erfassten Kraft (F2, F3, F4) eines der weiteren Kraftsensoren (10, 11, 12) ermittelt. Ein Wert der Größe, die charakteristisch ist für die Masse, die auf der Sitzfläche (2) ruht, wird dann abhängig von dem Grundwert (GW) und dem zumindest einen Vergleichswert (V1., V2) ermittelt.
(EN)The invention relates to a method and a device for determining a variable characteristic of a mass that rests on the seating area of a seat. For this purpose, a first to fourth force sensor (9, 10, 11, 12) is associated with a seat (1). The first force sensor (9) detects a force (F1) that acts upon a seating area (2) of the seat (1) in the area facing a back rest (4) of the seat (1) and facing a buckle (8) associated with the seat. The second force sensor (10) detects a force (F2) that acts upon the seating area (2) in the area facing the back rest (4) and facing away from the buckle (8). A third force sensor (11) detects a force (F3) that acts upon the seating area (2) in the area facing away from the back rest (4) and facing the buckle (8). A fourth force sensor (12) detects a force (F4) that acts upon the seating area (2) in the area facing away from the back rest (4) and facing away from the buckle (8). A basic value (GW) of the variable characteristic of the mass that rests on the seating area (2) is determined depending on the forces (F1, F2, F3, F4) detected by the first to fourth force sensors (9, 10, 11, 12). At least one comparative value (V1, V2) is detected depending on the force (F1) of the first force sensor (9) and the force (F2, F3, F4) detected by one of the other force sensors (10, 11, 12). A value of the variable characteristic of the mass that rests on the seating area (2) is detected depending on the basic value (GW) and the at least one comparative value (V1, V2).
(FR)L'invention concerne un procédé et un dispositif permettant de déterminer une grandeur caractéristique d'une masse qui repose sur l'assise d'un siège. Un à quatre détecteurs de forces (9, 10, 11, 12) sont associés à un siège (1). Le premier détecteur de force (9) détecte la force (F1) qui agit sur l'assise (2) du siège (1) dans la zone proche du dossier (4) du siège (1) et est orientée vers la boucle (8) de la ceinture de sécurité associée au siège. Le deuxième détecteur de force (10) détecte une force (F2) qui agit sur l'assise (2) dans la zone proche du dossier (4) et opposée à la boucle (8) de la ceinture de sécurité. Un troisième détecteur de force (11) détecte une force (F3) qui agit sur l'assise (2) dans la zone opposée au dossier (4) et qui est orientée vers la boucle (8) de la ceinture de sécurité. Un quatrième détecteur de force (12) détecte une force (F4) qui agit sur l'assise (2) dans la zone opposée au dossier (4) et opposée à la boucle (8) de la ceinture de sécurité. Une valeur de base (GW) de la grandeur caractéristique de la masse qui repose sur l'assise (2), est déterminée en fonction des forces (F1, F2, F3, F4) déterminées par les détecteurs de forces (9, 10, 11, 12). Au moins une valeur comparative (V1, V2) est déterminée en fonction de la force détectée (F1) du premier détecteur de force (9) et de la force détectée (F2, F3, F4) d'un autre détecteur de force (10, 11, 12). Une valeur de la grandeur qui est caractéristique de la masse qui repose sur l'assise (2), est alors déterminée en fonction de la valeur de base (GW) et de la ou des valeurs comparatives (V1, V2).
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW.
African Regional Intellectual Property Organization (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasian Patent Organization (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
European Patent Office (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)